Vier Zylinder im Z4: Exklusive Infos zu BMW Z4 sDrive28i & Co.

BMW Z4 | 19.04.2011 von 47

Schon gestern berichteten wir über die Vorstellung des BMW Z4 sDrive28i auf der New York Auto Show 2011 und mittlerweile haben wir auch offizielle Aussagen …

Schon gestern berichteten wir über die Vorstellung des BMW Z4 sDrive28i auf der New York Auto Show 2011 und mittlerweile haben wir auch offizielle Aussagen für den deutschen Markt erhalten. Friedbert Holz von BMW bestätigte uns auf Anfrage, dass der neue Motor ab Herbst auch in Deutschland zum Einsatz kommen und den bisherigen BMW Z4 sDrive30i mit frei atmendem Reihensechszylinder ersetzen wird.

Genau wie im Rest der Welt wird der intern N20B20 genannte und zunächst im BMW X1 xDrive28i E84 vorgestellte Motor auch in Deutschland mit der Achtgang-Automatik von ZF kombinierbar sein. Dieses Duo soll den Normverbrauch des Z4 sDrive30i mit Sechsgang-Automatik um etwa 20 Prozent unterbieten und würde somit bei weniger als sieben Litern auf 100 Kilometer landen. Bis es exakte Zahlen zum Verbrauch und zu den Fahrleistungen gibt, müssen wir uns aber noch ein paar Wochen gedulden.

Die Fragestellung, was mit dem bisherigen Einstiegsmodell Z4 sDrive23i passiert, wenn der darüber positionierte Z4 sDrive28i nur noch vier Brennkammern besitzt, ergibt sich von selbst. Auch hier konnte uns Herr Holz bereits weiterhelfen und bestätigen, dass auch der BMW Z4 sDrive23i gegen Ende des Jahres 2011 durch einen aufgeladenen Vierzylinder mit 2,0 Litern Hubraum ersetzt wird. Auch diese Variante kann mit größter Wahrscheinlichkeit optional mit der Achtgang-Automatik ausgerüstet werden.

Will man also künftig einen BMW Z4 Roadster mit Reihensechszylinder fahren, bleibt nur noch der Griff zu den über 300 PS starken Modellen sDrive35i und sDrive35is. Ab 2012 wird es zudem keinen frei saugenden Motor im BMW Z4 mehr geben, weshalb Fans entweder schnell zuschlagen oder zu einem Gebrauchtwagen greifen müssen.

Neben den unbestreitbaren Veränderungen beim Motorsound, die nicht jedermanns Geschmack treffen werden – womit nicht gesagt werden soll, dass ein sportlicher Vierzylinder nicht auch gut klingen kann – sollte man sich auch vor den positiven Effekten der neuen Basismotorisierungen nicht verschließen. Dank der Aufladung bieten die Vierzylinder neben einem niedrigeren Verbrauch bereits bei niedrigen Drehzahlen ein deutlich höheres Drehmoment, wovon die Fahrleistungen profitieren werden. Außerdem sind die Vierzylinder etwas leichter als die zuvor eingesetzten Sechszylinder, was für weniger Gewicht auf der Vorderachse und somit eine bessere Gewichtsverteilung sorgt.

Sobald es weitere Infos rund um die neuen Motoren im Z4 gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

  • e39523i

    manmanman die juten alten r6 motoren werden aussterben 🙁

    • Anonymous

      Wie oft denn noch, nein die Sterben nicht aus…. es wird ihn immer noch geben, ab der 3er Klasse in jeden Wagen… 😉

      • Anonymous

        Schau mal auf seinen Nick… 523i E39 -> R6 Sauger und die sind wie Benny schon schrieb ab 2012 aus dem Portfolio des Z4 verschwunden.

        Nur Kranke müssen beatmet werden… 😉

        • “Nur Kranke müssen beatmet werden… ;-)” Ich glaube mehr muss man zu dem Thema nicht sagen. Die R6 Sauger-Ära hatte mit dem S54 seinen Höhepunkt erreicht. Es kann nur noch bergab gehen. Otto Normalverbraucher wird es nicht stören. Technikliebhaber wie ich werden den Kopf gegen die Wand hauen.

          • Anonymous

            Bitte nicht den Kopf gegen die Wand hauen, wir brauchen noch Leute, die den R6 wollen 😉

          • Anonymous

            “Otto Normalverbraucher wird es nicht stören.”

            Sensationell 😀 😀 😀 …. Jau die fahren jeden Otto… 😀

  • Mayer-andreas

    was für eine kranke Welt!!

    🙁

  • Anonymous

    Geht schon BMW – haut den R4 28i mit 245 PS in den F01 rein – wird schon passen – Fans sind doch eh egal, hauptsache BMW macht Gewinn, hätte ich mir nicht erwartet – Toll!

  • Anonymous

    Geht schon BMW – haut den R4 28i mit 245 PS in den F01 rein – wird schon passen – Fans sind doch eh egal, hauptsache BMW macht Gewinn, hätte ich mir nicht erwartet – Toll!

  • Marius

    Lässt sich nunmal nicht verhindern. Whatever, wenn der Z4 wie der X1 dadurch 2,5k günstiger wird sicherlich eine gute Entscheidung

    • IchMagBMW

      Der X1 wurde NICHT 2.500€ billiger. Zum einen ist das Preisdelta nur 2.300€ und du übersiehst dass beim “alten Preis” die Automatik bereits serienmäßig mit dabei war. Die muss nun für 2.050€ Aufpreis gesondert bestellt werden, womit der Preisvorteil bei gerade mal 250€ liegt. Und dafür dann statt nem sahnigen R6 eine Luftpumpe..

  • Anonymous

    Ihr ewig gestrigen… Ihr Idealisten… Ihr Gralshüter… Ihr ewigen Nörgler… Ihr “für BMW’s wirtschaftlichen Erfolg völlig unerheblichen”… Ihr nervtötenden ewig das gleiche schreibenden…

    Schön das es euch noch gibt! Bei euch fühl ich mich wohl…

    “Ab 2012 wird es zudem keinen frei saugenden Motor im BMW Z4 mehr geben, weshalb Fans entweder schnell zuschlagen oder zu einem Gebrauchtwagen greifen müssen.”

    God bless Euro+…

    I <3 BMW R6…

    • Anonymous

      der 35i als R6 wird bleiben… auch im Z4 oder is

      • Anonymous

        Auf (…) frei saugenden (…) liegt die Betonung. Schon traurig, wenn man bedenkt, dass BMW früher die Koryphäe in Sachen saugende Sechszylinder war.

        Damit stirbt der letzte (R6) Sauger entgültig aus, tja, eine Ära geht vorbei. Das der Wechsel mit der Einführung des 35i von Sauger zu Turbo so schnell geht, hätte ich nicht gedacht. Zumindest ein letzter Paukenschlag wäre schön gewesen – der 4,4l V8 aus dem GTS in allen Eheren – aber so ein Supersportler mit V10 oder V12 wäre was tolles.

        Man merkt selbst bei den Sportwagenherstellern, dass die Ära des Saugers langsam vorbei geht – Aventador, GTO und One-77 (Leistungen von knapp 700PS und mehr) – ich glaube das ist ihre letzte Schlacht – in den nächsten großen Modellen wird den Saugern das Licht ausgepustet.

        • Anonymous

          Auf deiner Linie…

          Wenn sich VW nicht ausbreiten darf, bin ich aber der Meinung das Porsche den 6 Zylinder Sauger noch lang überleben lassen wird. Dort wird halt feingeschliffen ( Umstieg weg von der Luftkühlung ) aber nicht das verleugnet was Porsche stark gemacht hat. Der 911 ist eine Ikone, wird mit Samthandschuhen angefasst und das wissen die Kunden zu schätzen.

          • Lennardt

            Wendelin größenwahnsinnig? Ich würde das eher Gier nennen.. guck dir mal an was er persönlich für Zahlungen kassiert hat nachdem er Porscheaktien aufgeplustert hat bis zum gehtnichtmehr und dann VW kam.

            • Anonymous

              Der Wendelin soll jetzt mal nicht das Thema sein ;)… Das wäre zu viel OT. Zu dem Herrn hab ich auch eine eigene Meinung ;).

              @ MB81

              Allein der S54 gewann acht mal den International Engine of the Year Award.

              Logo das BMW keine neuen R6 Sauger Preise gewinnt. Sie entwickeln sie ja nicht wirklich weiter.

              Insofern -> Augenwischerei…

          • mb81

            Gut dass mal jmd. das Thema Engine of the Year Award erwähnt.
            Frage an die “R6-Fanatiker”:
            Wann hat BMW eigentlich mit einem frei saugenden R6 zuletzt was gewonnen??? Lange ist`s her….die letzten Wins waren alle mit TwinPower etc. -Turbos – oder??

            • Anonymous

              …und hier nochmal die übersicht. Umdenken Jungs, auch wenn es schwer fällt.

              http://www.ukipme.com/engineoftheyear/previous04.html

              • Anonymous

                Steve, ich habe schon mit dem 135i umgedacht und bin auch sehr zufrieden damit. Trotzdem bedauere ich es, dass es den 3l R6 Sauger so nicht mehr geben wird, da er ja u.a. zu den Markenzeichen von BMW gehört. Etwas Tradition sollte man ja noch beibehalten, so ein Säufer ist es nun wirklich nicht, dass man den Motor schon jetzt aus dem Progremm nehmen müsste.

            • BMWCULT

              Dann schau mal in die aktuell Auto Motor und Sport…325ci vs A5 2.TFSI vs Mercedes C250Coupe….gewonnen und Lobeshymnen auf den Motor..übrigens auch geringster Verbrauch…
              Nicht lange her AutoBild Z4 23i vs TT 2.TFSI vs Mercedes SLK 250…gewonnen…Lobeshymnen auf den Motor…kein Mehrverbrauch….erstmal informieren,dann erspart man sich auch irgendwelchen peinlichen Mist zu schreiben.

          • Anonymous
            • Anonymous

              Schön … Hab ihn ja nicht umsonst als Volumen- und Einstiegsmodell betitelt und den 911 als Ikone herausgestellt. In Kombination mit Chris seinem Sport/Supersportwagenwink sollte klar geworden sein, dass meine Aussage logischerweise auf den 911 GT3 abzielte.

              Für viele 911er Fahrer sind weder Boxster noch Cayman echte Porsche.

          • Anonymous

            Das stimmt, der 911 wird wohl noch lange einen Sauger haben. Was wäre den sonst der 911 Turbo, wenn schon der Carrera einen Abgaslader verbaut hätte.

        • Anonymous

          “frei saugenden Motor im BMW Z4 mehr geben” Das habe ich auch gelesen, nur es wird immer noch einen R6 mit Turbo geben. Mit den vorzügen eines seidenweichen R6 und mit den vorzügen des Turbos.

          Es wird glaube ich in 1-2 Jahren keinen freisaugenden Motor mehr geben, egal bei welchen Hersteller.

          Ps: ich fahre selber einen freisaugenden R6 Names M52-B25 und bin immer wieder hin und weg.

      • Lennardt

        Ich finds ziemlich naiv zu denken, dass die Downsizingentwicklung damit abgeschlossen ist, dass es noch den aufgeladenen 3l-R6 gibt, und sich damit zu beruhigen. Wenns dann der Motor sein soll und noch diverse Extras wird ein Wagen schnell ziemlich teuer. Aber die Diskussion nervt langsam sogar mich 😀

        RIP R6 :’-( *tätschel*

        • Anonymous

          “Aber die Diskussion nervt langsam sogar mich :-D”

          Das einzige was mich daran nervt ist, dass einige – gilt logischerweise nicht für alle – der Pro R4ler zu schnell die argumentative Ebene verlassen.

          Solang hier aber die neuen Vierzylinder in Z4, X1, 3er usw. Beitragsthemen by BT bleiben, wirds auch die Diskussionen geben. Da es für BMW zur Zeit anscheinend kein anderes Thema als R4 Turbo, R3 Turbo und Frontantriebsvisionen und Kompaktwagenfluten gibt, werden das auch die dominierenden Themen in der Fankultur bleiben.

          Beim Kapitel “neuer 6er” konnten selbst die Hardliner hier mal wieder ihre Liebe zu BMW offen kundtun.

          Same procedure as every day Lenn…

          • Anonymous

            Sehr schön geschrieben – besser hätte ich das nicht zusammenfassen können.

          • Lennardt

            Da muss ich dir prinzipiell leider recht geben

  • Pingback: BMW Z4 30i und 23i bis Jahresende durch 4 Zylinder Turbos ersetzt : BMW Z4()

  • Mitsu

    Ja, der Untergang ist nah.

    Aber mal ernsthaft: Ich verstehe die Aufregung nicht. Die aktuelle technische Entwicklung im Motorenbau ist doch auch nur eine Epoche, also endlich. Es kommen Zeiten, da werden wir hier die selbe Diskussion führen und die Leute werden sagen, dass “die hochdrehenden, turbobefeuerten 4-Zylinder doch ein wesentlicher Bestandteil des BMW-Protfolios sind und wie es denn dann sein kann, dass BMW nun Kuhmistverbrennende 12-Zylinder baut, die in etwa 50KG Kuhmist pro Stunde verrbauchen.” Wir werden darüber sprechen…in vielleicht 20 Jahren. Und dann? Ich werde jeden Einzelnen daran erinnern, dass er die 4-Zylinder-Turbos als Ersatz für die 6-Zylinder-Sauger nicht wollte. Jeden!

    🙂

    • Anonymous

      In 20 Jahren fahren mir mit Plutonium und einem Fluxkompensator im Rücken… Kuhmist brauchen wir nur um den Zeitsprung bei 88 Meilen pro Stunde zu erreichen ….

      Verdammt Doc Brown hatte recht ;)…

      • Anonymous

        “By the way… Wer Mitsu sagt, muss auch Bishi sagen ;)” bis eben war der Tag noch in Ordnung..

        • Anonymous

          Bist du eigentlich das doppelte Lottchen? Einmal mit Avatar und einmal ohne?

          • Anonymous

            MIT Avatar zuhause und in der Uni am Laptop(meistens), OHNE Avatar in der Uni an einem der PCs. War zu faul mich einzuloggen zwischendrin.

            • Anonymous

              Normalerweise wärs mir boogy aber nach der Story mit “the real lennardt” frag ich lieber nach =)

              • Anonymous

                Das gleiche habe ich mir auch gedacht. Da war doch mal was—- >Kopfkratz<—– 😉

              • Anonymous

                Die Sache an sich fand ich auch amüsant 😀
                tat mir aber Leid dass Benny damit sicherlich wieder Stress hatte..

  • Pingback: *Der offizielle [HWLUXX] Automobil-Sammelthread* [Part 93] - Seite 18 - Forum de Luxx()

  • Captn Difool

    Schade. Da wird einem Spaßauto mit der wichtigste Spaßfaktor genommen. Da muß ich wohl auf die Gebrauchten zurückgreifen. Soll er taugen muß er saugen.

    • Anonymous

      “Soll er taugen muß er saugen.” Kannte ich noch nicht… Hat das Zeug zum Lebensmotto… =)

  • Captainbmw

    Ihr ewig gestrigen… Ihr Idealisten… Ihr Gralshüter… Ihr ewigen Nörgler… Ihr “für BMW’s wirtschaftlichen Erfolg völlig unerheblichen”… Ihr nervtötenden ewig das gleiche schreibende…

    …… ich liebe Euch! :-))

    Mann Mann Mann, ist das alles traurig!

  • Bambambam

    sorry, 6 gänge reichen mir. ich brauche kein LKW-getriebe mit 12 gängen um nuancen beim verbrauch rauszuholen. das ist lächerlich. aus dem Z4 E89 wird mit einem 4 zylinder engültig eine krücke. ein hausfrauenauto.

    von den 20% ersparnis ggü. einem reihensechser träumt ihr doch. wer sowas behauptet, der hat nur im labor getestet. fürs prospekt reichts ja. drehmoment ab geringen drehzahlen?

    ja, für vernunftomaten ist das ne geile sache. baut doch gleich einen diesel mit max. 3.000 umdrehungen ein. ich will sehen, wie haltbar diese motoren sind, wenn man die gleiche leistung auf vier kammern verteilt und immer schön bei 1.000 umdrehungen volllast fährt.

    die propaganda greift völlig bei euch willenlosen wesen.

    ich fahre weiterhin V10 und scheiß auf diesen neuartigen müll. selbst der 35is ist ne krücke. sowas träges bin ich noch nie gefahren. der turbo, die automatik….ansprechverhalten, wie ein mensch mit 3,0 promille.

    • Anonymous

      Wenn man von V10 (S85) mit Einzeldrosselklappen kommt, dann ist der N54/N55 (35i) natürlich ein träge ansprechender Motor. Für einen Biturbo (N54) bzw. Turbo (N55) hängen die Aggregate allerdings (sehr) gut am Gas. Ein N52 (3.0 Sauger) entfaltet die Leistung natürlich auch feinfühliger als der 35i, ist aber auch ein ein Sauger.

    • Chris

      Wahrscheinlich bist du noch nicht viele Autos in deinem Leben gefahren, aber macht nichts….

  • Pingback: Neue 4 Zylinder Turbomotoren zum Jahresende - Seite 7()

  • BMWCULT

    Das traurige ist das BMW die R6 nicht freiwillig beerdigt,sondern auf
    Grund von Vorgaben der EU bezüglich Flottenverbrauch und obwohl der R6
    nun schon öfter bewiesen hat das er teilweise sparsamer arbeitet als
    TFSI und Co. Aber es zählt der Verbrauch der nach NEFZ in einem Labor
    errechnet wird und da kann man mit Downsizingmotoren einfach mehr
    bescheissen als mit einem Sechszylinder. Realitäten interessieren doch
    keinen im EU Parlament. Aber die Anstrengungen der EU die Autofahrer in
    die Zange zu nehmen ,aus Umweltschutzgründen, find ich trotzdem
    gut,haben unsere Freunde in China und Indien mehr Öl zu verbrennen in
    ihren uralt Kisten ohne KAT etc.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden