AutoCar liefert neue Bilder & Infos zum BMW M3 Pickup Truck

BMW M3 | 1.04.2011 von 14

Wie schon vor einigen Tagen angekündigt gibt es am heutigen Freitag weiteres Bildmaterial und auch neue Infos zum BMW M3 Pickup, der als Einzelstück von …

Wie schon vor einigen Tagen angekündigt gibt es am heutigen Freitag weiteres Bildmaterial und auch neue Infos zum BMW M3 Pickup, der als Einzelstück von der BMW M GmbH gebaut wurde. Wir werden im Lauf des Tages noch zahlreiche weitere Bilder mit allen Details präsentieren können, aber für den Moment sollten die folgenden sieben Bilder der britischen AutoCar genügen.

Wir sehen ein umfangreich modifiziertes M3 Coupé, das über ein Targa-Dach verfügt und somit im Sommer auch offen bewegt werden kann. Hinter der B-Säule befindet sich eine große Ladefläche, auf der sich sperrige Güter problemlos transportieren lassen. Laut BMW wurden alle Anforderungen erfüllt, um eine Straßenzulassung für den M3 Pick Up zu erhalten und wenn man das Fahrzeug kaufen könnte, würde man sogar steuerliche Vorteile genießen: Der M3 Pick Up wäre als Lastwagen klassifiziert, nicht als PKW.

Keine Veränderungen gibt es unter der Motorhaube, denn hier arbeitet weiterhin der 420 PS starke Hochdrehzahl-V8, der auch in allen anderen aktuellen M3 mit Ausnahme des GTS zum Einsatz kommt. Abgeriegelt ist das Fahrzeug nicht und so sollen Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h möglich sein.

Mit 1.885 Kilogramm ist der M3 Pickup immerhin 50 Kilogramm leichter als das M3 Cabrio E93. Der Pick Up darf bis zu 450 Kilogramm Zuladung transportieren und kann bei Bedarf mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet werden. Den Platz der Ladefläche gibt BMW wie üblich in der Einheit Golfbags an und der M3 Pickup erreicht hier einen Wert von nicht weniger als 20 Golfbags – so könnte man bei Bedarf gleich die Ausrüstung einiger Freunde mit weniger Laderaum zum nächsten Golfplatz transportieren.

Im Innenraum gibt es bis zur B-Säule praktisch keine Unterschiede zum normalen M3 Coupé, abgesehen von einem kleinen M3 Pick Up-Logo auf der Interieurleiste vor dem Beifahrer. Eine Serienfertigung des Fahrzeugs ist ausdrücklich nicht geplant, aber es handelt sich um ein funktionstüchtiges und vollständig entwickeltes Fahrzeug, von dem wir hoffentlich auch in Zukunft ab und zu etwas hören werden.

Noch mehr Bilder gibt es direkt bei AutoCar.co.uk.

(Bilder: AutoCar)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden