Genf 2011: BMW Alpina B7 Biturbo Allrad Limousine in Rubinschwarz

BMW 7er | 4.03.2011 von 16

Auf vielfachen Wunsch haben wir uns in Genf auch Zeit für den BMW Alpina B7 Biturbo genommen, der als Allradfahrzeug mit BMW xDrive ausgestellt war. …

Auf vielfachen Wunsch haben wir uns in Genf auch Zeit für den BMW Alpina B7 Biturbo genommen, der als Allradfahrzeug mit BMW xDrive ausgestellt war. Während B5 Limousine und Touring in Alpinablau und das B3 S Cabrio in Alpinagrün ausgestellt waren, trug die B7 Limousine keine Alpina-Lackierung. Weniger exklusiv war die Außenfarbe dennoch kaum, denn es handelt sich um die Individualfarbe Rubinschwarz Metallic, die sich durch einen dezenten rötlichen Akzent von den normalen Schwarztönen unterscheidet.

Im Innenraum des ausgestellten B7 lädt die Lavalina-Volllederausstattung im Farbton Brombeer zum Verweilen ein. Helle Kontrastnähte sorgen für einen noch exklusiveren Gesamteindruck und es versteht sich von selbst, dass man auf den perforierten Ledersitzen sehr bequem sitzt – auch wenn man den 507 PS starken V8 zu längeren zügig gefahrenen Etappen auf der Autobahn nutzen möchte.

BMW-Alpina-B7-Biturbo-Allrad-Genf-2011-12

Trotz der gebotenen Leistung bleibt der Alpina B7 Biturbo äußerlich relativ dezent und trägt keinesfalls zu dick auf. Von den Serienfahrzeugen unterscheidet er sich dennoch klar, denn die vier Endrohre, die rundum geänderten Schürzen und natürlich die klassischen Alpina-Felgen machen den B7 zu einem echten Hingucker.

16 responses to “Genf 2011: BMW Alpina B7 Biturbo Allrad Limousine in Rubinschwarz”

  1. Andreas1984 says:

    You made my day, Benny!

  2. pvs says:

    Vielen Dank für den Eindruck und die Fotos!

    Dieser 7er ist etwas sehr besonderes. Die wunderschöne Farbkombination gepaart mit einem hervorragendem Motor machen dieses Auto zu einer Exclusivität!

    Sehr gut, dass dieses Auto sehr selten zu sehen sein wird.

  3. Lola-Inge says:

    Ich würde aussen zwar azuritschwarz bevorzugen, aber die Innenraum Farbkombination, finde ich wider Erwarten ‘ne Wucht.
    Ganz allgemein möchte ich Euch, Benny und Helfern, für die vielen gelungenen Bilder und Informationen danken. Habt einen tollen Job gemacht. Und nun schlaft mal schön aus! 😉

    • Benny says:

      Danke 🙂 Im Lauf des Wochenendes kommen noch zahlreiche weitere Bilder 🙂

      • ElbeDD says:

        Auch von mir ein herzliches Dankeschön! Freue mich immer besonders, wenn Alpina thematisiert wird und natürlich über die vielen großformatigen Fotos!

  4. M-Fetischist says:

    Jaaa ich weiß ich motz zu viel aber der Himmel und der Rest des Interieurs passen nicht.

    Entweder die Hütte ganz abdunkeln, mit Dachhimmel Anthrazit oder eine andere Farbkombination wählen.

    Rubinschwarz ist meine aktuelle lieblings Individualfarbe. Insofern -> World Class.

    Mir ist das brombeerfarbene Leder persönlich zu dunkel. Das spricht wohl eher die Autokäufer an, die ihre Fahrzeuge in “Schwarz/schwarz” ordern.

    Der B7 als F02 in Rubinschwarz mit champagnerfarbenen Leder und Kedern / Kontrastnähten + Alpina Rautendesign in Brombeer, das wäre wohl mein ultimativer Traumwagen.

    Natürlich mit dekadentem Golddekor rundum, wie an dem B7 der nach Abu Dhabi ging ;-).

    Danke Benny für die Bilder =)

  5. BMWMaster says:

    Sehr schöner ALPINA! Benny, ich komme kaum mehr mit, so viele Beiträge gibt es täglich :D, einfach toll, danke dir! 🙂

    BMWMaster

  6. Chris35i says:

    Sehr schick! Weiter so Alpina! 🙂

  7. quickjohn says:

    Die Tatsache dass Burkhard Bovensiepen rubinschwarz-metallic für seine ALPINA’s ausgewählt hat spricht für sich – er ist auch was Farben anbetrifft -sehr anspruchsvoll.

    Rubinschwarz in der Frühlingssonne ist ein Genuss – ich erfreue mich gerade täglich beim Anblick meines E61.

    Eine farbliche Leder-Alternative wäre auch mein Merino Amarone gewesen – aber da will ALPINA – m.E. verständlich – schon lieber eigene Wege gehen.

  8. Atarijunkie says:

    Bravo ALPINA!
    A class of its own!
    Einfach ein traumhaftes Auto 🙂

  9. MZ says:

    Die sollten den B7 mal auf Basis des 760i machen, WOA das wäre ein Ding 😉

    • Benny says:

      Das wird – leider- definitiv nicht passieren, die Zielgruppe ist dafür einfach zu klein, weshalb die Entwicklung nicht wirtschaftlich wäre. Ein B7 S mit V12 ist daher genau wie ein Alpina Roadster E89 nicht geplant, auch wenn es zumindest im Fall des E89 Testfahrten gab. Leider sieht man die Zielgruppe, die nach Roadstern mit mehr als 340 PS (Z4 sDrive35is) sucht, als zu klein an 🙁

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden