NAIAS 2011: Weitere Bilder zum BMW 6er Cabrio F12

BMW 6er | 11.01.2011 von 13

Nachdem wir gestern ein paar erste Bilder zum BMW 6er Cabrio F12 gezeigt haben, geht es nun in die Vollen und es gibt 42 weitere …

Nachdem wir gestern ein paar erste Bilder zum BMW 6er Cabrio F12 gezeigt haben, geht es nun in die Vollen und es gibt 42 weitere Fotos, die uns die Details des Exterieur-Designs und des Innenraums zeigen. Das in Detroit ausgestellte Fahrzeug ist ein BMW 650i mit doppelt aufgeladenem V8, der mit 320 PS etwas schwächere BMW 640i wird sich unter anderem durch runde Endrohre vom Topmodell unterscheiden.

Besonders interessant ist unserer Meinung nach die Integration der Blinker ins Frontdesign. Sie befinden sich unterhalb der Hauptscheinwerfer – die es demnächst optional auch in Voll-LED-Technik geben wird – und liegen etwas tiefer. Gut sichtbar ist auch, dass sich die LED-Nebelscheinwerfer sehr unauffällig ins Gesamtbild einfügen und keineswegs die dominante Rolle spielen, die mancher Beobachter befürchtet hat.

BMW-6er-Cabrio-F12-NAIAS-Detroit-2011-33

Im Innenraum sticht vor allem das freistehende Infotainment-Display mit 10,2 Zoll Diagonale ins Auge. Der Übergang von der Mittelkonsole zum Armaturenbrett ist äußerst dynamisch gestaltet und sorgt zudem für eine klare Fahrerorientierung. Auch im BMW 6er F12 wird das Black Panel-Display bei jeder Fahrt einen hochwertigen Eindruck hinterlassen, wenn es erst durch das Aktivieren der Zündung zum Leben erwacht und seine gestochen scharfen Bilder präsentiert.

Leider gibt es noch keine Bilder zur neuen Generation des Head Up-Displays, die mit dem BMW 6er erstmals vorgestellt wurde. Diese neue Variante soll auch dreidimensionale Effekte beherrschen und ein komplettes Farbspektrum darstellen können. Ab März wird das neue HUD aber nicht nur 6er-Fahrern Freude bereiten, sondern auch in der 5er Limousine demonstrieren, was man mit einem HUD schon heute alles machen kann – wenn man bereits einige Jahre Erfahrung mit der Technologie hat.

(Bilder: BMWblog.com)

  • HayesHDX

    Auf den Bildern sieht es so aus als hätte er keine LED – Blinker vorn oder täuscht das?

    • mb_81

      hat er auch nicht :-(

      • HayesHDX

        Schon der E9x ab LCI hat doch LED Blinker vorn, 5er und 7er ja sowieso. Gibt es da einen speziellen Grund dafür, dass der keine hat? Finde ich etwas seltsam – ist doch inzwischen “State auf the Art”… Head Up Display in 3D aber Blinker vorn in “Analog”… ;-(
        Wer denkt sich denn sowas aus?

  • MZ

    Leute die Spaltmaße!! Das geht ja wohl gar nicht. Hab schon gestern auf den Bildern gedacht ich hätte mich verguckt. Insbesondere am Heck wo das Verdeck verstaut wird. Aber im Innenraum geht es weiter. Guckt Euch mal den Mitteltunel an, da ist jede Menge Platz zwischen dem Leder. Irgendwie merke ich das ich mich immer weiter von BMW entferne und immer mehr zu Audi tendiere auch wenn diese Aussage sehr schmerzt ;-( Obwohl die letzten Modelle in Punkto Design und Verarbeitung deutlich aufgeholt haben haut Audi einfach alle weg. Ich saß letztens in dem neuen A8. Was soll man sagen, besser kann man ein Auto nicht konstruieren, die Karosserie und der Innenraum sitzen Perfekt. Schade BMW und dann auch 3-Zylinder Motoren und keinen V8 Diesel mehr… Na ja ich hoffe auf den nächsten Dreier!

    • schorse

      niedlich sprichst vom A8 wie toll er ist doch leisten kannst du dir nur nen 3er, süß

      • 12345

        Solche Kommentare sind einfach allerunterste Schublade und ich kann mich nicht daran erinnern jemals einen niveauloseren Kommentar auf dieser Seite gelesen zu haben.

  • Pingback: NAIAS 2011: Weitere Bilder zum BMW 6er Cabrio F12 « GB Bilder()

  • juergen

    @ MZ, ich kann deine Aussagen nicht nachkonstruieren. Insbesondere glaube ich, dass gerade Audi mit den neuen Modellen sich in eine Sackgasse bewegt. Vom Audi A1, A7 und A8 sind eigentlich nicht wirklich gelungene Fahrzeuge. Eigentlich emotionslos. Hier hat Audi das Gespür vom feinen Design verloren, die Autos sind irgendwie nicht mehr stimmig. Auch beim neuen Audi A6 gibt es nichts Neues – vorne der große Grill und Hinten die Optik vom Audi A4 und ein bisschen Audi A8. In Summe macht beim Design BMW, aber auch bei der Technik, derzeit keiner was vor. Quittiert wird dies beim Kunden zB. beim A1, der erwartete Absatz bleibt klar hinter den Erwartungen zurück. Jetzt schon werden bei diesem neuen Modell Rabatte bis 17%, Sonderkonditionen beim Leasing, Zusatzpakete usw. angeboten.
    Auch bei der Materialanmutung hat BMW im Vergleich zu Audi gleichgezogen.
    Ich bin überzeugt, dass BMW auch in den nächsten Jahren klar 1. im Premiumsegment bleibt, vielleicht sogar ausbauen kann.

  • Andreas1984

    Die Leisten, die so für den 6er angeboten werden, sind übel. Da kann man nur noch auf BMW Individual hoffen.

  • MZ

    Was das Design angeht Stimme ich Dir voll und ganz zu. BMW versteht es einfach perfekt Eleganz und Sportlichkeit zu vereinen. Insbesondere die Vereinheitlichung des Designs bei AUDI und VW ist einer meiner größten Kritikpunkte. Dennoch versteht AUDI es mit gewissen technischen Innovationen und perfektem Marketing die Leute voll und ganz für sich zu begeistern. Beispiel quattro. Audi hat es geschaftt den Leuten einzutrichtern das sie quasi den Allrad geschaffen haben und auch den besten Antrieb haben.
    Das BMW die Nase vorne hat liegt auch an einem einfachen Grund: Die Leasingraten. BMWs werden teilweise regelrecht verschleudert. Es reicht ein simpler Vergleich der Leasingraten zwischen 7er und A8. Der A8 ist teilweise um mehrere hundert Euro teurer. Da wundert es nicht das Fuhrparkmanager lieber noch zu BMW greifen.
    Wo ich nicht zustimmen kann ist Materialauswahl und Verarbeitung. Beim Material kann man noch ein wenig streiten aber insbesondere der Innenraum ist bei AUDI wesentlich besser verarbeitet. Man betrachte z.B. die NAVI Lösung im A6 und 5er. Während beim 5er der Monitor in einem Gehäuse eingebaut ist das von beiden Seiten einen Rahmen hat ist beim A6 aufgrund des rausfahrbaren Bildschirms der Eindruck enstanden alles sei aus einem Guss. Auch die Bedienelemente im Audi fühlen sich hochwertiger an.
    Im Ergebnis ist es sicherlich Geschmacksache.

  • John

    Na, der A8 wird von Audi aber auch wegen mangelndem Erfolg ganz brutal in den Markt gepresst. Mit Händlerzulassungen von über 50%. Genaue Zahl weiß ich jetzt nicht. 7er liegt bei um die 30 %.

    Zu den Leasingraten kann ich nichts sagen, weil ich mir die bei Audi nie angesehen habe, es fällt mir aber schwer zu glauben, dass BMW hier bewusst größere Nachlässe gibt als andere. Vielleicht ist der Restwert eines BMW auch einfach höher? Wie auch immer zählt am Ende eh der Gewinn und der hat bei
    BMW immer gestimmt.

  • juergen

    Wie elegant man ein freistehendes Navi bauen kann zeigt BMW, bitte schaut euch die Navilösung beim 6er an – weltklasse.
    Bzgl. Rabatte schaut euch selbst folgede Adresse an und man kann eindeutig erkennnen wer Autos in den Markt presst (nicht BMW und nicht Mercedes):
    http://www.autohaus24.de

    • dges

      Hoppla,
      man bekommt auf einen Fiat Bravo oder Renault Laguna (beides eigentlich typische Rabattschlacht Autos) weniger Prozent als auf einen A3 oder A4, wenn ich das jetzt nicht gelesen hätte, hätte ich es nicht geglaubt…

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden