Die serienmäßigen Sitze in BMW 5er Limousine F10 & Touring F11

BMW 5er | 20.10.2010 von 14

Normalerweise beschäftigt sich die Automobilpresse fast nur mit hervorragend ausgestatteten Fahrzeugen, bei denen beinahe jedes mögliche Kreuzchen in der Aufpreisliste gesetzt wurde. In der Realität …

Normalerweise beschäftigt sich die Automobilpresse fast nur mit hervorragend ausgestatteten Fahrzeugen, bei denen beinahe jedes mögliche Kreuzchen in der Aufpreisliste gesetzt wurde. In der Realität der meisten Kunden sieht das natürlich anders aus und darum wollen wir an dieser Stelle auch einmal den gewöhnlichen Sitz der 5er-Reihe vorstellen, wie er ohne Aufpreis zu haben ist.

Die Firmenpolitik beim neuen 5er, Sportsitze ohne Lederbezug nur in dunklen Tönen sowie Komfortsitze grundsätzlich nur in Verbindung mit Leder anzubieten, sorgt für ausreichenden Gesprächsstoff und Klärungsbedarf. Gab es über die Seriensitze im Vorgänger viele Klagen aufgrund der Konstruktion, stellen sich seit Präsentation des neuen Modells viele Kunden erneut die Frage, ob der Standardsitz nicht ausreichend sein könnte. Immerhin ist der Sportsitz ohne Lederbezug an eine dunkle Farbe und der anerkannt gute, aber nicht eben billige Komfortsitz auch noch an Leder und Sitzheizung zwangsgekoppelt.

Da die meisten Ausstellungs- und Vorführfahrzeuge mit Komfortsitzen ausgestattet sind, haben viele Interessenten keine Möglichkeit, den Seriensitz zu sehen oder auszuprobieren.

seriensitz0007

Für die Unentschlossenen möchten wir ein paar Fotos der Standardsitze in Stoff Schwarz mit der serienmäßigen, teilelektrischen Verstellung zeigen. So wird, wie beim Vorgänger, die Sitzhöhe und die Neigungsverstellung der Lehne elektrisch, die Längsverstellung und Kopfstützenhöhe mechanisch betätigt. Zusätzlich läßt sich der Sitz über einen Hebel vorne ankippen.

seriensitz0006

Verglichen mit den Seriensitzen des Vorgängers kann eine Verbesserung des Sitzkomforts festgestellt werden. Die Sitzfläche wurde etwas länger, dürfte aber selbst für Personen unter 180cm auch gerne noch etwas länger ausfallen. Der Seitenhalt der Lehne wurde ebenfalls verbessert, die Abstützung der Sitzwangen ist für schnellere Kurven und dynamisches Fahren aber nach wie vor zu schwach ausgelegt. Die Ausformung der Rückenlehne ist merklich bequemer gestaltet.

Dank der serienmäßig aktiven Kopfstützen kann das Kissen nach vorne gezogen werden, um dem Kopf entgegenzukommen, was von manchem Fahrer als sehr angenehm empfunden wird.

seriensitz0003

Wir hatten auch die Gelegenheit, einen aktuellen 5er mit Seriensitzen für längere Zeit zu fahren. Dabei zeigte sich, dass man es auf dem Standard-Gestühl jetzt deutlich länger aushält, ohne gleich an Beschwerden zu leiden. Dennoch fällt der Gewinn an Komfort und Wohlbefinden im Sport- und Komfortsitz deutlich aus. Ein längeres Probesitzen, am Besten natürlich auf einer Testfahrt, können wir den noch immer Verunsicherten dennoch nicht ersparen.

In jedem Fall gehört der Sitz naturgemäß zu den meistgenutzten Ausstattungen eines Fahrzeugs, weshalb man hier unserer Meinung nach nicht unbedingt sparen sollte. Dennoch machen die neuen Seriensitze die Entscheidung gegen die aufpreispflichtigen Alternativen leichter und fallen deutlich besser aus als beim Vorgänger der Generation E60.

  • mitsu

    Die Aufpreispolitik von BMW ist nach wie vor eine Unverschämtheit. Das trifft allerdings auch auf die Wettbewerber zu. Die Grundpreise sind letztendlich nur eine Beschönigung der großteils völlig überzogenen Preise. In einem derart teuren Fahrzeug erwarte ich besser Seriensitze als sie BMW einbaut. Das muss ich als langjähriger BMW-Fahrer immer wieder verärgert feststellen.

    • Steve8178

      Mitsu, gebe Dir vollkommen recht, aber es ist auch bekannt, das die Standard Sitze von BMW schon gut sind im gegensatz zur Konkurrenz.

  • Aspe

    Aber mal “Butter bei die Fische” wer wuerde denn Komfortsitze kaufen, dann aber auf Leder verzichten? Ein guter Lederbezug gibt doch noch ein zusaetzliches Komfortplus.
    Was ich aber schade finde ist, dass es das Sportgestuehl nicht als Vollleder gibt. Die Sport/Alcantara Kombi ist aber auch recht sexy.

    Ganz davon ab bin ich inzwischen schon ~2500km auf den Standardsitzen, mit Dakotaleder, vollelektrisch gefahren. War gar kein Problem sondern recht angenehm. Und verglichen mit dem Standardgestuehl im E90 BMW 3er sogar ein Komfortsitz. 😉

  • zander

    >Die Firmenpolitik beim neuen 5er, Sportsitze nur in Stoff Schwarz … anzubieten, …

    Gibt’s den denn wirklich auch in ganz normalem Stoff? Beim E60 war das ganz zu Beginn der Baureihe in der Tat so. Aber beim F10?

    -zander

  • zettiro

    Hallo, liebe Leute! Also, wer hat Euch denn auf die schiefe Bahn gesetzt, dass es den Sportsitz nur in Stoff gäbe??? Die Sportsitze im 5er (LI/TO) gibt es gar nicht nur in Stoff, sondern entweder in Stoff/Teilleder oder Leder Dakota!
    Auszug aus der aktuellen Preisliste:
    “Sportsitze für Fahrer und Beifahrer
    Im Umfang M Sportpaket enthalten
    Nur in Verbindung mit Leder Dakota oder Stoff-/Lederkombination Tudor
    Nicht in Verbindung mit Aktivsitz für Fahrer und Beifahrer”

    • Benny

      Das ist in der Tat nicht ganz richtig. Gemeint sein dürfte die Tatsache, dass man die Sportsitze nicht mit hellem Stoff kombinieren kann, sondern in dunklen Farben erhält, wenn man keine Vollleder-Sitze möchte. Es gibt ja einige Menschen, die Stoffsitze bevorzugen und wenn dieser Kundenkreis Sportsitze haben will, muss er auch ein dunkles Interieur wählen.
      Aus dem Text oben wird das aber nicht deutlich, wird geändert.

  • RainerB

    Einen Punkt möchte ich noch erwähnen, der durchaus für den Einen oder Anderen von Bedeutung sein kann. Die dickeren Rücklehnen der Komfortsitze reduzieren die Beinfreiheit für die Rücksitzpassagiere um geschätzt drei bis vier Zentimeter. Ursache dafür dürfte der für die diversen Kinematiken und Motoren benötigte Platz sein.

  • Reinhard

    Bei meiner letzten Überarbeitung des ersten Satzes spät gestern Abend ist der ganze Sinn und Aufhänger verloren gegangen.

    Es ging ursprünglich darum, dass man den SPORTSITZ nur in Stoff Schwarz aber
    nicht z.B. in Venetobeige z.B. bekommt, den Komfortsitz grundsätzlich nur in Leder.
    Darüber wird viel geredet, weil sich manch einer kein Leder erlauben kann oder will und man deshalb in der Sitz- und Farbauswahl festgelegt ist und viele daher auf den Standardsitz angewiesen sind, ihn aber selbst kaum zu sehen bekommen.

    Ich ärgere mich jetzt schon den ganzen Morgen über mich.

    • zander

      Den F10-Sportsitz gibt es nicht in Stoff. Nicht in dunkel und nicht in hell. Warum suggeriert Ihr hier es wäre anders? Die einzige Kombination in der es den Sportsitz mit Stoffanteilen gibt ist “Stoff-/Leder.”
      Aber reinen Stoff, den es für den Standardsitz gibt, gibt es für den Sportsitz NICHT.

      PS:
      Und das war zu Beginn de E60-Baureihe anders.

  • MZ

    Bei unserem alten E39 waren die Stoffsitze nach 150.000 km durch. Am Fahrersitz löste sich der Stoff an der linken Seitenwange und alle Sitze im gesamten Auto haben auf der Sitzfläche erhebliche Mängel aufgewiesen. Alle unsere Bekannten mit Ledersitzen und einer ähnlichen Kolometerleistung haben ähnliche Beschwerden gehabt, das Leder hatte extreme Falten und wurde labberig. Als ich dann man mit dem Audi A8 eines Kumpels gefahren bin war ich erschrocken, der 10 Jahre alte A8 hatte Sitze die fast neuwertig wirkten. Bei Gesprächen mit Händlern und Mechanikern wurde dieser Eindruck bestätigt, alle sagten mir dass die Qualität der BMW Stoffe nicht an die VW Materialien heranreicht. Ich hoffe BMW hat den Fehler erkannt und entsprechend nachgelegt. Was den Sitzkomfort angeht so habe ich noch nie besser gesessen als in einem BMW. Hier sind sowohl die Standard als auch Komfortsitze die absolute Messlatte.

    • M-Fetischist

      Mir – höchst persönlich – tränen immer die Augen wenn ich ein 5er BMW beim BMW Händler mit Stoffsitzen sehen muss.

      Ab der Fahrzeugklasse gehört für mich eine Lederausstattung einfach dazu. Ihr könnt das freilich anders halten :).

      Zum Thema E39:

      Wir hatten 2.. Einen E39 VFL mit Leder Montana in schwarz und einen E39 FL mit Leder Montana Sandbeige.

      Falten warfen Sie bei Laufleistungen von schließlich 170.000 km und 130.000 km beide, allerdings ist der Grad des Faltenwurfs auch von der Pflege des Gestühls abhängig. Wenn man das Fahrzeug vom Händler holt, 5 Jahre fährt und zurückgibt ohne dem Leder mal etwas Pflege zukommen zu lassen, sind die Sitze naturgemäß arg fertig. Wenn man sie aber regelmäßig pflegt und so auch die Weichheit und Geschmeidigkeit des Leders erhält, können die Sitze auch nach Jahren richtig gut aussehen.

      Das der Stoffbezug in den alten Generationen mitunter nichts taugt, kann ich mir sehr gut vorstellen. Hab hier noch Stoffproben von 5er Gestühl vom E39 VFL, welches noch nie irgendeiner Belastung ausgesetzt wurde und sich trotzdem langsam aufzulösen beginnt. 😉

      Thema Seriensitze:

      Es ist irgendwo natürlich Jammern auf ganz hohem Niveau. Sicher sollte man bei den Grundpreisen hier und dort einfach mehr erwarten können aber so schlecht ist das Standardgestühl auch nicht. Klar sind die Komfortsitze eine eigene Liga, jedoch erledigt das zumindestens schonmal teilelektrische Standardgestühl seine Aufgabe richtig gut. Ich habe im neuen F10 zwar bis jetzt nur auf Komfortsitzen platz nehmen dürfen, allerdings find ich bspw. die mit Leder Dakota bezogenen Standardsitze in meinem E60 LCI auch nicht schlecht.

      Es ist wie immer oft eine Frage des pekuniären. 😉

      LG

      Fetisch

  • CeKilleR

    Wir haben unseren neuen 5er seit gut 2 – Wochen, ebenfalls mit den Standard-Sitzen (allerdings inkl. Lordosenstütze)!
    Ich bin einfach nur begeistert!
    Wir haben den Wagen direkt aus München abgeholt und hatten eine 8 stündige Fahrt zu absolvieren.
    Dies gestaltete sich aber ohne jegliche Probleme (in unserem alten 3er (E90) bekam ich nach längeren Fahrten immer starke Rückenschmerzen – bin 1,92 m groß!!!).

    Die Sitze bieten sehr guten Komfort und “halt”, auch der Stoff ist deutlich unempfindlicher als bei unserem alten 3er (oder bei unserem 1er).

    Mein Fazit: “Zu empfehlen, es muss nicht immer Leder sein!”.

  • Jens3

    Wirklich mal eine gute Idee dieser Bericht
    und auch noch objektiv geschrieben.

    Hat mehr Praxisnutzen als die ewigen Tests der Fzg mit Vollaustattung

    Artikel die den Komfortsitz als einzig sinnvolle Alternative preisen gibt es ja wirklich genug

    Mehr davon !!!!!

    Zum Beispiel mal Fahrwerkstest ohne Dynamic/Adaptive Drive, Aktivlenkung, …

    LOB LOB LOB LOB LOB LOB LOB LOB LOB

  • Pingback: 152 cm und 187 cm "PASST DAS" : BMW 5er F07 (GT), F10 & F11()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden