Die serienmäßigen Sitze in BMW 5er Limousine F10 & Touring F11

BMW 5er | 20.10.2010 von 14

Normalerweise beschäftigt sich die Automobilpresse fast nur mit hervorragend ausgestatteten Fahrzeugen, bei denen beinahe jedes mögliche Kreuzchen in der Aufpreisliste gesetzt wurde. In der Realität …

Normalerweise beschäftigt sich die Automobilpresse fast nur mit hervorragend ausgestatteten Fahrzeugen, bei denen beinahe jedes mögliche Kreuzchen in der Aufpreisliste gesetzt wurde. In der Realität der meisten Kunden sieht das natürlich anders aus und darum wollen wir an dieser Stelle auch einmal den gewöhnlichen Sitz der 5er-Reihe vorstellen, wie er ohne Aufpreis zu haben ist.

Die Firmenpolitik beim neuen 5er, Sportsitze ohne Lederbezug nur in dunklen Tönen sowie Komfortsitze grundsätzlich nur in Verbindung mit Leder anzubieten, sorgt für ausreichenden Gesprächsstoff und Klärungsbedarf. Gab es über die Seriensitze im Vorgänger viele Klagen aufgrund der Konstruktion, stellen sich seit Präsentation des neuen Modells viele Kunden erneut die Frage, ob der Standardsitz nicht ausreichend sein könnte. Immerhin ist der Sportsitz ohne Lederbezug an eine dunkle Farbe und der anerkannt gute, aber nicht eben billige Komfortsitz auch noch an Leder und Sitzheizung zwangsgekoppelt.

Da die meisten Ausstellungs- und Vorführfahrzeuge mit Komfortsitzen ausgestattet sind, haben viele Interessenten keine Möglichkeit, den Seriensitz zu sehen oder auszuprobieren.

seriensitz0007

Für die Unentschlossenen möchten wir ein paar Fotos der Standardsitze in Stoff Schwarz mit der serienmäßigen, teilelektrischen Verstellung zeigen. So wird, wie beim Vorgänger, die Sitzhöhe und die Neigungsverstellung der Lehne elektrisch, die Längsverstellung und Kopfstützenhöhe mechanisch betätigt. Zusätzlich läßt sich der Sitz über einen Hebel vorne ankippen.

seriensitz0006

Verglichen mit den Seriensitzen des Vorgängers kann eine Verbesserung des Sitzkomforts festgestellt werden. Die Sitzfläche wurde etwas länger, dürfte aber selbst für Personen unter 180cm auch gerne noch etwas länger ausfallen. Der Seitenhalt der Lehne wurde ebenfalls verbessert, die Abstützung der Sitzwangen ist für schnellere Kurven und dynamisches Fahren aber nach wie vor zu schwach ausgelegt. Die Ausformung der Rückenlehne ist merklich bequemer gestaltet.

Dank der serienmäßig aktiven Kopfstützen kann das Kissen nach vorne gezogen werden, um dem Kopf entgegenzukommen, was von manchem Fahrer als sehr angenehm empfunden wird.

seriensitz0003

Wir hatten auch die Gelegenheit, einen aktuellen 5er mit Seriensitzen für längere Zeit zu fahren. Dabei zeigte sich, dass man es auf dem Standard-Gestühl jetzt deutlich länger aushält, ohne gleich an Beschwerden zu leiden. Dennoch fällt der Gewinn an Komfort und Wohlbefinden im Sport- und Komfortsitz deutlich aus. Ein längeres Probesitzen, am Besten natürlich auf einer Testfahrt, können wir den noch immer Verunsicherten dennoch nicht ersparen.

In jedem Fall gehört der Sitz naturgemäß zu den meistgenutzten Ausstattungen eines Fahrzeugs, weshalb man hier unserer Meinung nach nicht unbedingt sparen sollte. Dennoch machen die neuen Seriensitze die Entscheidung gegen die aufpreispflichtigen Alternativen leichter und fallen deutlich besser aus als beim Vorgänger der Generation E60.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden