MINI Cooper SD erhält nun doch Vierzylinder mit 2,0 Litern Hubraum

MINI | 6.10.2010 von 6

Entgegen anderslautender Ankündigungen vor einigen Wochen wird der MINI Cooper SD nun doch nicht von einer stärkeren Variante des neuen 1,6 Liter großen Dieselmotors angetrieben. …

Entgegen anderslautender Ankündigungen vor einigen Wochen wird der MINI Cooper SD nun doch nicht von einer stärkeren Variante des neuen 1,6 Liter großen Dieselmotors angetrieben. Richtig bleibt allerdings die Leistungsangabe von 143 PS, die wir mittlerweile von mehreren Seiten bestätigt bekommen haben.

Der Motor mit 2,0 Litern Hubraum ist aus der BMW Modellpalette bekannt und dürfte der Variante aus BMW 118d & Co. entsprechen. In den verschiedenen Varianten des MINI – und nach unseren Infos wird der Motor sowohl im Hatchback und Clubman als auch im Countryman angeboten – dürfte der Verbrauch dann unterhalb von 4,5 Litern Diesel auf 100 Kilometer liegen.

MINI-Cooper-SD-Clubman-Spyshots

Zum Marktstart gibt es momentan verschiedene Infos, aber wir gehen ganz fest vom März 2011 aus. Ob das Fahrzeug dann erst auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt und unmittelbar im Anschluss bereits bei den Händlern stehen wird oder ob wir die Motorisierung schon früher auf einer Messe sehen können, bleibt abzuwarten. Da es sich aber um einen Motor handelt, der vor allem für Europa von Bedeutung ist, scheint Genf durchaus ein guter Tipp zu sein.

Neue Spyshots mit nicht abgeklebtem Modellschriftzug gibt es derzeit bei MotorAuthority.com und offenbar versucht MINI nicht mehr, die neue Motorisierung in irgendeiner Form zu verheimlichen.

Mit Blick auf den Hubraum von 2,0 Litern wird es natürlich auch denkbar, dass noch stärkere Varianten eines Tages im MINI landen könnte. Dafür gibt es zwar momentan keine Hinweise, aber technisch spricht natürlich nichts gegen die Verwendung der sonstigen Turbodiesel der BMW Group mit 2,0 Litern Hubraum, wenn der andere Motor eingepasst werden kann. Vielleicht öffnet sich damit der Weg für einen John Cooper Works Diesel, der eines Tages ein noch attraktiveres Angebot auf Selbstzünder- Basis darstellen könnte – das dürfte aber auch davon abhängen, wie gut der MINI Cooper SD vom Markt angenommen wird.

  • xwolf

    Wird meiner Meinung nach sicher ein Renner, besonders für den Countryman. Wenn auch die 184PS Version interessanter wäre 😉
    Nur bitte keinen JCW Diesel!

  • quickjohn

    So ganz problemfrei dürfte die Verwendung der ps- und drehmomentstarken Diesel-Versionen im Mini nicht sein. Insbesondere beim 184 PS-Motor wird es umfangreicher Regelsysteme zur harmonischen Leistungsentfaltung – oder besser gesagt zum akzeptablen Traktionsverhalten – bedürfen.

    Das Traktionsverhalten der starken Dieselvarianten des Golf/Passat ist doch z.B. alles andere als harmonisch und lässt Einen spontan an den Terminus “spätpubertär” denken. Ich hoffe BMW macht da einen besseren Job.

    • jr

      “Ich hoffe BMW macht da einen besseren Job.”

      Davon bin ich fest überzeugt 😉

  • paul fiction

    aus dem 2 ltr-motor schöpft bmw im 123d satte 204 ponys. fänd ich schwach, wenn man dem cooper sd dann nur so wenig spendiert – die 177 des 120d dürfen es schon sein.

  • Pingback: Probefahrt im "neuen" Mini Cooper D mit 112 PS im Vergleich zum 123d : Mini()

  • staremperio

    @quickjohn, laber, schwall, sülz

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden