Tachovideo zum BMW 535i GT F07

BMW 5er GT | 24.08.2010 von 17

Neben unserem ausführlichen Fahrbericht zum BMW 5er GT gibt es auch noch ein Tachovideo, das die längsdynamischen Fähigkeiten des 306 PS starken 535i zeigt. Auch …

Neben unserem ausführlichen Fahrbericht zum BMW 5er GT gibt es auch noch ein Tachovideo, das die längsdynamischen Fähigkeiten des 306 PS starken 535i zeigt. Auch wenn der Gran Turismo nur eingeschränkt zur Kurvenfahrt einlädt und für zügige Landstraßenfahrten zu komfortabel ausgelegt ist , ist er auf der Autobahn äußerst souverän unterwegs und muss sich längsdynamisch nicht verstecken.

Der Motor wird von einem TwinScroll-Turbolader in allen Drehzahlbereichen bei Laune gehalten, was sich besonders in Kombination mit der Achtgang-Automatik als Glücksfall erweist. Hohe Drehzahlen sind im Alltag völlig unnötig, denn schon knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl stellt der Motor ausreichend Leistung zur Verfügung. Im Tachovideo sind diese Tugenden freilich nicht erkennbar, denn bei Vollgas dreht auch der 5er GT die Gänge aus.

BMW-535i-GT-F07-Tachovideo

Im Video seht ihr ein Beschleunigungsmanöver von 100 auf 200 km/h sowie von 60 km/h bis zur elektronisch limitierten Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Außerdem zeigt das Video die per Fernbedienung bedienbare Heckklappe.

  • mb81

    möchte ich aber eher in nem 1er Coupe erleben ;)

  • Dominik

    wird der look der neue tacho von bmw? bzw. die lichter?
    bis jetzt war ja typisch bmw orange/rot immer der look vom tacho…
    einer seits find ich den neuen look schön, aber anderseits schade, somit verliert bmw ihr typischen tacho look mit der beleuchtung…

    • Steve8178

      Ich finde die Tachos und die Anordnung sind immer noch BMW like und auch die Zahlen sind geblieben, jeder Hersteller hat in schriftart sein eigenen Stil. Noch wichtiger finde ich aber das sie klar zum lesen sind.

      Black Panel ist wiedermal ne geile Erfindung bzw Serienreife von BMW.

      Noch viel besser find ich das untere Teil, so eine Art 3D…

      • Dominik

        “das untere teil” gabs ja schon so ungefähr beim E39 M5 zbs.

        aber der tacho schaut schon top aus!

    • Thomas1

      Wieso? Es ist doch immer noch typisch bernsteinfarben.

  • Pingback: Vidéo du compteur d’une BMW 535i GT (F07) sur Motorsport Passion()

  • Pingback: Tachometer of BMW 5 Series GT at 250km/h()

  • 20cm

    müdes ding…ab 200 kann man sich nebenbei die fussnägel schneiden. aber hübsch ist er,der GT…^^

  • Pingback: Tachometer of BMW 5 Series GT at 250km/h | Cars Best Muck Dot Com()

  • bmwdriver

    tacho sehr schön, aber 20 cm hat recht, ein 530 d zieht über 200 km/h sicherlich nicht schlechter, auch ist vielleicht der drehmoment im roten bereich nicht wirklich mehr so stark, aber die automatik nutzt jede umdrehung aus.
    mein 530d dreht leider beim kickdown auch ganz hoch, wobei das drehmoment die letzten 1000 touren rapide abnimmt

  • Chris

    Geht ganz gut der Hobel. Von Vorne hui, von hinten fui – aber für die Ästhetik gibt’s ja die 5er Limousine – sehr schickes Teil.

    Mal keine Kritik oder kaum welche von mir. Kommt mir bloß nicht mit M3GTS oder X6M. ^^

    • Steve8178

      “N U R F Ü R C H R I S”

      M3GGGGGTTTTSSSSS ///////////X6MMMMMMMMMM

      :D

      • Chris

        *KalterSchauerüberdenRückenlauf* :D ;)

  • mombi

    Ich will ja kein Spielverderber sein, aber habt ihr es wirklich nötig innerhalb von einer Minute dreimal die Lichthupe zu betätigen, nur um ein Tachovideo zu drehen? Das sieht mir eher nach Drängelei in aberwitzigen Geschwindigkeitsbereichen aus als ein seriöser Test.

    • Benny

      Das Video ist auf einer fast leeren Autobahn entstanden und die Lichthupe diente nicht zum Drängeln, sondern um die Sichtweite kurzzeitig zu erhöhen. Bei höheren Geschwindigkeiten im Dunkeln nutze ich gelegentlich das Fernlicht, um die AB kurz auszuleuchten, weil man mit dem normalen Abblendlicht meiner Meinung nach nicht weit genug sieht für diese Geschwindigkeiten.
      Niemals würde ich auf einer stärker befahrenen Autobahn versuchen, ein Tachovideo zu machen, denn dann kann man ja kaum Vollgas fahren, wenn man keine freie Bahn hat. Dann würde man ja zig Versuche brauchen, bis man mal so eine Geschwindigkeitsspanne im Kasten hat und wäre dabei stets riskant unterwegs. Ich verstehe Deinen Einwand, aber Drängelei war das zu 100% an keiner Stelle.

      • mombi

        Alles klar, das wollte ich nur wissen ;).
        Alleine der Blick auf die Tachoeinheit lässt hier verschiedene Interpretationsweisen zu.

        • Benny

          Kein Problem, ich verstehe Deinen Einwand ja durchaus. Wie Du siehst, erfolgt die Lichthupe auch häufig in Verbindung mit “Blinker rechts”, da habe ich also gerade jemanden überholt, bin wieder nach Rechts und hatte freie Bahn, da habe ich dann mal kurz geguckt, ob auch wirklich alles frei ist vor mir und nicht irgendetwas unbeleuchtetes auf der Fahrbahn liegt.

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden