BMW 5er Limousine F10 überzeugt auch im US-Crashtest des IIHS

BMW 5er | 29.07.2010 von 1

Nach seinem hervorragenden Abschneiden im Euro NCAP Crashtest konnte die neue BMW 5er Limousine mit der internen Bezeichnung F10 nun auch im US-Crashtest überzeugen. Die …

Nach seinem hervorragenden Abschneiden im Euro NCAP Crashtest konnte die neue BMW 5er Limousine mit der internen Bezeichnung F10 nun auch im US-Crashtest überzeugen. Die vom Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) durchgeführte Testreihe besteht aus einem versetzten Frontalcrash mit 40-prozentiger Überdeckung bei 40 Meilen pro Stunde (~64 km/h), einem Seitenaufprall mit 31 mph (~50 km/h) sowie einem Heckaufprall mit 20 mph (~32 km/h). Dazu kommt ein Dachtest, der die Sicherheit bei Überschlägen zeigen muss.

Nur ein Fahrzeug, dass in allen vier Versuchen in der höchsten Kategorie “Good” gewertet wird, erhält die Ehre des “Top Safety Pick” – und der BMW 5er F10 hat genau das geschafft. Zusammen mit der Bestnote im Euro NCAP kann man nun also endgültig feststellen, dass das enttäuschende Abschneiden des Vorgängers tatsächlich gründlich unter die Lupe genommen wurde und alles für ein makelloses Abschneiden getan wurde – genau wie es uns Projektleiter Josef Wüst bereits im letzten November versprochen hatte.

P90064557

Die Performance der Limousine im europäischen Crashtest zeigt noch einmal das folgende Video:

Weitere Bilder vom US-Crashtest durch das IIHS:

One response to “BMW 5er Limousine F10 überzeugt auch im US-Crashtest des IIHS”

  1. XfrogX says:

    Deswegen hat aber höchsten ein sehr geringer prozent satz den alten stehen gelassen und den neuen deswegen kaufen werden auch kaum jemand.

    Sicherheit hört sich immer gut an aber die leute entscheiden sich nachher doch nach ganz anderen sachen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden