BMW-Werk Steyr als effizienteste Fabrik Österreichs ausgezeichnet

Sonstiges | 25.06.2010 von 5

Das größte Motorenwerk der BMW Group, das Werk Steyr in Österreich, wurde vor wenigen Tagen mit dem Preis “Fabrik2010” als effizientestes Produktionsunternehmen Österreichs ausgezeichnet. Ziel …

Das größte Motorenwerk der BMW Group, das Werk Steyr in Österreich, wurde vor wenigen Tagen mit dem Preis “Fabrik2010” als effizientestes Produktionsunternehmen Österreichs ausgezeichnet. Ziel war es, die Produktionsstätte mit dem höchsten Wirkungsgrad zu ermitteln. Hierzu wurde ein umfangreiches Bewertungsmodell erstellt, das die Unternehmen entlang ihrer gesamten internen Wertschöpfungskette und darüber hinaus analysiert.

In Steyr werden sämtliche Dieselmotoren mit vier und sechs Zylindern sowie die Reihensechszylinder-Benziner gebaut. Im Jahr 2009 kam das Werk auf 713.000 gebaute Motoren und einen Umsatz von rund 2,4 Milliarden Euro. Auch zwei der vier Motoren, die jüngst mit dem Engine of the Year Award 2010 ausgezeichnet wurden, werden in Steyr gebaut.

Luftaufnahme-BMW-Werk-Steyr

Gerhard Wölfel (Leiter BMW Motorenwerk Steyr): “Der Gewinn des Awards „Fabrik2010“ zeigt, wie professionell wir unterwegs sind und was wir gemeinsam in den vergangenen Jahren erreicht haben! Dieses Ergebnis ist nur durch das Know-how und das persönliche Engagement unserer Mitarbeiter möglich und dafür möchte ich mich an dieser Stelle auch bei der gesamten Mannschaft sehr herzlich bedanken. Auch die gute Zusammenarbeit mit unserem Betriebsrat trägt wesentlich zu diesem Erfolg bei.
Wir haben konsequent an unserer Prozessexzellenz gearbeitet und unsere Wettbewerbsfähigkeit kontinuierlich gesteigert. Der Gewinn des Awards „Fabrik2010“ zeigt im Benchmark mit anderen Unternehmen, welch hohe Leistung die gesamte Mannschaft täglich erbringt. In diesem Sinne werden wir unseren Weg fortsetzen und damit die Grundlage für den weiteren Erfolg unseres Werkes sichern.”

  • Thomas

    Seit wann werden denn in Steyr Reihensecher Benziner gebaut?
    Dachte dass nur die Diesel in Österreich gebaut werden …

    Gruß Thomas

    • Der Gusseiserne

      seit wann ??

      Immer schon – seit dem 1. Tag im Jahr 1977 . . .

      Die heutigen BMW 6-Zylinder wurden noch nie irgendwo anders als in Steyr produziert !!

      Es begann alles, als BMW ganz neue “kleine” 6-Zylinder auf den Markt brachte
      – als Ergänzung zu der seit 1968 bereits produzierten ´grossen´ 6-Zyl.-Motorenbaureihe (von der sich bis heute alle 8- und 12-Zylinder ableiten), welche selbst aber verschwand, als die 8-Zyl. kamen . . .

      Diese neuen kleinen 6-Zyl. hatten ihren Ersteinsatz 1977 im damaligen BMW 320 (122 PS / Vergaser – total schlapp, aber extrem kultiviert) und 323i (143 PS – brutales Auspuffröhren) – sowie im BMW 520 (122 PS).

      Alle deren Vorgänger waren 4 Zylinder, wovon die 320i und 520i (125 PS) als geradezu extrem sparsam galten.

      Die neuen 6-Zylinder hatten anfangs Zahnriemen, waren wesentlich leiser als die “alten”, (in München) weiterproduzierten “grossen” 6-Zylinder-Motoren.

      Erst nach 3 Jahren gab es überhaupt erstmals einen ersten Diesel-Ableger, den 524td-Motor mit 115 PS.

  • 20cm

    wäre steyr als stadt nicht so ein kaff, ich hätte mich für sie entschieden

  • Eric

    @Der Gusseiserne

    Was ist nun wahr?

    “Im Vorjahr ist es dank der Produktionsverlagerung der Sechs-Zylinder-Benzinmotoren von München nach Steyr zu einem vergleichsweise geringen Rückgang der Stückzahl um 15 Prozent auf 713.000 Motoren gekommen.”

    http://www.wirtschaftsblatt.at/home/oesterreich/unternehmen/bmw-steyr-setzt-auf-leih-statt-stammpersonal-405827/index.do

  • Pingback: BMW Motorenwerk Steyr produziert 2010 über 1.000.000 Triebwerke()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden