New York 2010: Der Rolls Royce Ghost

Rolls-Royce | 4.04.2010 von 1

Die Bezeichnungen Basismodell und Einstiegsbaureihe wirken im Zusammenhang mit dem Ghost stets etwas merkwürdig, aber bei einer Marke wie Rolls Royce liegt eben auch der …

Die Bezeichnungen Basismodell und Einstiegsbaureihe wirken im Zusammenhang mit dem Ghost stets etwas merkwürdig, aber bei einer Marke wie Rolls Royce liegt eben auch der Grundstein ziemlich hoch. Eine Außenlänge von 5,40 Meter überragt die Topmodelle fast aller Automarken und auch die Motorleistung von 570 PS aus einem V12 Biturbo mit 6.592 Kubikzentimetern Hubraum klingt äußerst souverän.

Auch auf der New York Auto Show 2010 präsentiert die Luxusschmiede aus Goodwood ihr neuestes Modell mit klassisch hinten angeschlagenen Fondtüren. Leider ist auch der Preis nicht unbedingt moderat, denn man sollte schon mindestens 250.000€ zur Verfügung haben, wenn man den Ghost in seiner Garage haben möchte. Trotz des erheblichen Preises ist mit einer relativ langen Wartezeit zu rechnen, denn die Auftragsbücher in Goodwood sind voll.

2010-nyias-bmw-6

(Bilder: Shawn Molnar für BMWblog.com)

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden