New York 2010: Das BMW 335is Coupé

BMW 3er | 1.04.2010 von 7

Auf der diesjährigen New York International Auto Show feiert wie angekündigt das BMW 335is Coupé seine Publikumspremiere, denn obwohl es zur Zeit des Genfer Automobilsalons …

Auf der diesjährigen New York International Auto Show feiert wie angekündigt das BMW 335is Coupé seine Publikumspremiere, denn obwohl es zur Zeit des Genfer Automobilsalons schon vorgestellt war, wurde es dort nicht gezeigt. Der Grund dafür ist einfach: Weil das 326 PS starke Coupé mit serienmäßigem M Sportpaket außerhalb Nordamerikas nicht angeboten wird, wollte man nicht unnötig Begehrlichkeiten wecken und hat daher auf eine Ausstellung des Fahrzeugs in Europa verzichtet.

Andererseits lassen sich auch europäische BMW 335i mit Hilfe von BMW Performance auf den Stand des BMW 335is bringen, im Grunde fehlt dann nur noch der entsprechende Schriftzug. Wie gut das BMW 3er Coupé (E92 LCI) aussieht, wird auch anhand der Bilder aus New York deutlich, die unsere Freunde von BMWblog.com geschossen haben.

BMW-335is-NYIAS2010-13

Etwas ungewohnt für europäische Betrachter sind wie immer die Reflektoren an den vordern Kotflügeln, die in den USA für eine bessere Sichtbarkeit von der Seite vorgeschrieben sind. Unterhalb der seitlichen Blinker trägt der 335is auch noch einen Schriftzug, der auf seinen speziellen Charakter hinweisen soll. Da das in Europa nicht unübliche Abbestellen von Typenbezeichnungen in den USA eher mit Unverständnis betrachtet wird, dürften die meisten 335is diesen Schriftzug auch tatsächlich tragen.

Der BMW 335is kommt optional mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und kann so innerhalb von 5,0 Sekunden auf Landstraßentempo beschleunigen, als Handschalter benötigt er eine Zehntelsekunde mehr. Für das BMW 3er Cabrio gibt BMW mit beiden Getriebeoptionen eine Beschleunigung in 5,2 Sekunden an.

(Bilder: Shawn Molnar for BMWblog.com)

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden