Offizielle Bilder & Infos zum neuen BMW 5er Touring F11

BMW 5er | 13.03.2010 von 29

Schon heute morgen tauchten erste Bilder vom neuen BMW 5er Touring in relativ schlechter Qualität auf, nun gibt es endlich alle Bilder in hoher Qualität …

Schon heute morgen tauchten erste Bilder vom neuen BMW 5er Touring in relativ schlechter Qualität auf, nun gibt es endlich alle Bilder in hoher Qualität und dazu natürlich auch alle offiziellen Informationen zur Technik des neuen Gegners von Audi A6 Avant und Mercedes E-Klasse T-Modell. Bei der Motorenpalette überrascht es nicht, dass wir praktisch eine Kopie des Angebots aus der BMW 5er Limousine zu sehen bekommen, auch die Achtgang-Automatik ist bereits aus den anderen beiden 5er-Varianten GT (F07) und Limousine (F10) bekannt.

Nach seiner Publikumspremiere auf der Leipziger AMI im April müssen sich Interessenten allerdings noch bis zum 18. September gedulden, denn erst dann wird der neue BMW 5er Touring bei den Händlern stehen und an die ersten Kunden ausgeliefert werden.

P90057449

Das Kofferraumvolumen des Touring beträgt mindestens 560 Liter, mit umgeklappter Rückbank ergeben sich bis zu 1.670 Liter Stauraum. Zwischen diesen Werten gibt es noch einige andere Werte, denn die dreigeteilt Rückbank lässt sich im Verhältnis 40:20:40 umklappen und kann außerdem in sieben verschiedenen Neigungswinkeln arretiert werden, was einerseits für immer weniger Sitzkomfort im Fond sorgt, andererseits aber mehr Platz im Kofferraum schafft. Der Winkel kann dabei um bis zu 11 Grad verstellt werden, was den Laderaum um bis zu 30 Liter vergrößert und weiterhin Platz für drei Mitreisende auf der Rückbank lässt. Wenn die Rückbank umgeklappt ist, ergibt sich eine völlig ebene Ladefläche.

Die optional elektrisch zu öffnende Heckklappe verfügt nun über komplett in die Dachfläche integrierten Scharniere, was die effektive Beladungshöhe deutlich vergrößert. Außerdem konnte gegenüber dem Vorgänger E61 auch die Breite der Öffnung vergrößert werden. Die maximale Zuladung beträgt 650 Kilogramm und bietet somit ausreichend Spielraum für die meisten Transportgegenstände. Zur Befestigung gibt es serienmäßig vier Verzurrösen im Laderaumboden und damit beim Beladen keine Kratzer entstehen, gibt es einen aus Edelstahl gefertigten Einleger für die Ladekante. Wie bisher lässt sich auch beim neuen Modell die Heckscheibe bei Bedarf einzeln öffnen, was das Einladen von kleineren Gegenständen ohne das Öffnen der Heckklappe ermöglicht. Für noch mehr Transportmöglichkeiten sorgt die optionale Anhängevorrichtung mit elektrisch schwenkbarem Kugelkopf, die für eine Anhängelast von bis zu 2.000 Kilogramm zugelassen ist.

P90057404

Genau wie in der Limousine gibt es auch für den Touring auf Wunsch Fahrwerkstechnik vom Feinsten: Die Integral-Aktivlenkung sorgt auch im intern F11 genannten 5er-Derivat für mitlenkende Hinterräder, mit Hilfe von Fahrdynamik Control und Adaptive Drive lässt sich außerdem das Federungsverhalten den Bedürfnissen des Fahrers anpassen. Exklusiv für den Touring gibt es serienmäßig eine Luftfederung an der Hinterachse mit automatischer Niveauregulierung, die das Fahrwerk stets radindivudell an den aktuellen Beladungszustand des Fahrzeugs anpasst. An der Front kommt eine Doppelquerlenker-Vorderachse aus Aluminium zum Einsatz, am Heck arbeitet eine Integral-V-Hinterachse mit elastokinematisch gelagerter Schwinge.

Bei den verfügbaren Antriebseinheiten gibt es mit Ausnahme des Fehlens von BMW 528i und BMW 525d keine Überraschungen, zum Marktstart im September soll es zunächst nur vier Modelle geben: Neben dem BMW 523i mit seinem 204 PS starken Reihensechszylinder bildet der BMW 535i mit 306 PS und TwinScroll-Turbo die einzige Alternative mit Ottomotor. Die Beschleunigung auf 100 km/h absolvieren die Benziner mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe in 8,2 respektive 6,0 Sekunden, der Verbrauch liegt bei 7,9 beziehungsweise 8,6 Liter. Während die optionale Achtgang-Automatik den Verbrauch jeweils um einen Zehtelliter senkt, sorgt sie zumindest bis 100 km/h für schlechtere Fahrleistungen: Der BMW 523i Touring benötigt dann 8,4, der BMW 535i Touring 6,1 Sekunden.

P90057398

Die Dieselpalette beginnt mit dem 184 PS starken Vierzylinder 520d, der lediglich 5,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbraucht und das Fahrzeug dennoch in nur 8,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann. Noch schneller ist der BMW 530d Touring, der mit seinem 245 PS starken Reihensechszylinder in nur 6,4 Sekunden Landstraßentempo erreicht und einen Verbrauch von noch immer sehr respektablen 6,4 Litern Diesel aufweist.

Zur Reduzierung des Gewichts sind Türen, Motorhaube, die vorderen Seitenwände sowie Antriebs-und Fahrwerkskomponenten aus Aluminium gefertigt. Leichtestes Modell ist der BMW 520d Touring, der ohne Fahrer und Gepäck 1710 Kilogramm auf die Waage bringt, nach EU-Norm sind es also 1785 Kilogramm. Nur fünf Kilogramm schwerer ist der BMW 523i Touring, der es auf 1715 respektive 1790 Kilogramm bringt. Die Topmodelle BMW 535i und BMW 530d bringen aufgrund ihrer etwas schwereren Triebwerke sowie den an die erhöhte Leistung angepassten Antriebsstrang etwas mehr Gewicht auf die Waage: Beim 530d sprechen wir von 1800 beziehungsweise 1875 Kilogramm, beim BMW 535i sind es 1765 respektive 1840 Kilogramm. Das Bestellen der Achtgang-Automatik bewirkt bei allen Modellen mit Ausnahme des 523i ein Mehrgewicht von nur 5 Kilogramm, im Fall des 523i beträgt das Mehrgewicht ebenfalls moderate 15 Kilogramm.

P90057425

Genau wie in der Limousine gibt es auch im Touring ein umfangreiches Angebot an optionalen Fahrerassistenzsystemen: Der automatische Parkassistent parkt das Fahrzeug auf Wunsch selbständig ein. Das System Surround View bietet die Vogelperspektive auf Fahrzeug und Umgebung. Die Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion warnt den Fahrer vor einem drohenden Auffahrunfall und leitet im Notfall selbst den Bremsvorgang ein, wobei dieses System nur in Verbindung mit der aktiven Geschwindigkeitsregelung bestellbar ist, deren Radarsystem ansonsten für den gewünschten Abstand zum Vordermann sorgt. Die Systeme Spurverlassenswarnung und Spurhalteassistent sorgen dafür, dass der Fahrer seine Fahrspur nicht unbeabsichtigt verlässt und keine Verkehrsteilnehmer im toten Winkel übersieht. Speed Limit Info zeigt dem Fahrer mit Hilfe einer Kamera am Innenspiegel stets das aktuell geltende Tempolimit an. BMW NightVision mit Personenerkennung bietet den Blick in die Nacht und warnt optisch und akustisch, wenn sich Personen auf der Fahrbahn befinden. Der Fernlichtassistent trägt zudem dazu bei, dass das Fernlicht so oft wie möglich aktiviert ist und erhöht den Sichtbereich des Fahrers damit ebenfalls. Abgerundet wird dieses umfangreiche Angebot durch das Head Up Display, das relevante Informationen direkt im Blickfeld des Fahrers einblendet und somit den Blick auf die Armaturen des Fahrzeugs in den allermeisten Alltagssituationen überflüssig macht.

P90057445

Im Innenraum gibt es wie bei den Vorgängern keine größeren Unterschiede zur Limousine. Auch im neuen BMW 5er Touring kommt das elegante Design des Armaturenträgers zum Einsatz, das viele BMW-Freunde schon nach dem ersten Kontakt mit einem neuen BMW sehr zu schätzen wissen. Auch die Black Panel Technologie beim Tachometer sorgt wie bei der Limousine für eine überragende Optik, die erst mit Aktivieren der Zündung zum Leben erwacht. Konkurrenzlos groß bleibt auch weiterhin das Infotainment-Display, das mit maximal 10,2 Zoll Maßstäbe setzt. Selbst das kleinere 7 Zoll-Display des Einstiegs-Navigationssystems erreicht noch eine Größe, die man bei der Premiumkonkurrenz nur in Verbindung mit den dortigen Maximalausbaustufen erhält.

Genau wie bisher bietet der BMW 5er Touring also auch weiterhin ein hohes Maß an Fahrdynamik, jede Menge Platz und darüberhinaus innovative und teilweise nur bei BMW erhältliche Assistenzsysteme, die das Fahrzeug zu einem tollen Begleiter machen dürften. Bisher gibt es noch keine Aussagen über weitere Motorisierungen sowie den Allradantrieb xDrive, wir werden aber versuchen, anlässlich der Weltpremiere des F11 auf der Leipziger AMI im April weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Da sich die fahrdynamischen Fähigkeiten zwischen Limousine und Touring nicht großartig unterscheiden werden, dürfte auch der BMW 5er Touring auf Knopfdruck eine beeindruckende Querdynamik bieten. Wenn man es weniger eilig hat und stattdessen sensible Fracht befördern möchte, dürfte der Komfort-Modus des adaptiven Fahrwerks auch im Touring für hohen Komfort sorgen, ohne die querdynamischen Fähigkeiten zu beeinträchtigen.


Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden