BMW M stellt neues Modell vor – mit zwei Rädern und ohne Motor

Sonstiges | 12.03.2010 von 13

Für alle, die schon länger ein Modell von BMW M ihr Eigen nennen wollen, denen dieser Schritt aus finanziellen Gründen aber bisher verwehrt blieb, gibt …

Für alle, die schon länger ein Modell von BMW M ihr Eigen nennen wollen, denen dieser Schritt aus finanziellen Gründen aber bisher verwehrt blieb, gibt es nun möglicherweise eine Lösung: Das neueste Modell der M GmbH unterscheidet sich zwar geringfügig von den Angeboten mit vier Rädern, kann bei gutem Trainingszustand des Besitzers aber ebenfalls beachtliche Geschwindigkeiten erreichen.

Das lediglich 12,9 Kilogramm schwere BMW M Bike wechselt für 1.500€ den Besitzer und bietet neben einem matt-anthrazitfarbenem Aluminiumrahmen auch Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrad. Der Sattel stammt von fi’zi:k und besteht aus hochwertigem Leder, das wie die Felgen und die Griffe in rot gehalten ist. Die Shimano SLX Schaltung soll besonders leicht und zugleich robust sein, genau wie die Federgabel von Manitou Match mit 80 Millimeter Federweg. Das BMW M Bike ist in drei verschiedenen Rahmenhöhen verfügbar, die Körpergrößen von 1.62 bis 1.95 Meter abdecken sollen.

P90056243

Eine etwas preiswerte Alternative stellt das BMW Cruise Bike in leuchtendem Orange dar, das schon für 869€ zu haben ist. Vorbild für die auffällige Lackierung war der BMW 1802 aus den 70er Jahren. Technisch ist das Bike allerdings auf der Höhe der Zeit und bietet ebenfalls einen Aluminiumrahmen, eine Federgabel vom Typ Suntour NCX-D mit 75 Millimeter Federweg und ein Gesamtgewicht von akzeptablen 13,9 Kilogramm. Neben der orange-weißen Farbkombination ist das Rad aber auch in Silber/Weiß und Blau/Schwarz erhältlich, sodass die meisten Farbwünsche abgedeckt sein dürften.

P90056241

Tags:
  • six-in-a-row

    toll, warum hab ich jetzt schon n fahrrad?-.-
    ^^

  • BMWfan

    geil in orange aber BMW typischer Premiumpreis

  • Chris

    Mit Heckantrieb, ohne ED und kein DSC – Endlich gehts wieder Back to the roots 😀

    • Steve8178

      😀 ich hau mich weg, das stimmt…

  • Harry

    Gibt´s neue Kataloge? Woher hast Du die Info?
    Was liegt sonst noch an in Sachen Lifestyle/Accessoires/Miniaturen?
    Kommt da was?

  • cpm

    Also damit tun Sie sich keinen Gefallen. Von den Komponenten, Preis und vom Gewicht ist das höchstens untere Mittelklasse. Wenn ich ein M-Hardtail sehen würde, wäre das Gewicht unter 10 kg und hochwertige XTR oder SRAM XX Komponenten am Bike. Die sollen sich mal z.B. die S-Works von Specialized ansehen. Die kosten dann halt auch mal 5k Euro.

    y m 2ct.

    • Chris

      Ist eben nur Show. Das Fahrrad wird genauso einen Bergpfad sehen, wie ein X5 M einen Feldweg. 😉

  • Mitch

    Das Rad ist ein Witz und höchstens 500 Euro wert.
    Das sich die M GmbH für so etwas hergibt, ist einfach nur peinlich.

    • kr1s

      Volle Zustimmung!

      Dieses Produkt hat mit dem Führungsanspruch, der ansonsten mit M in Verbindung gebracht wird nichts zu tun.

      Chris

  • eqaaaa

    für den preis krieg ich n guten e30

    • Wooden

      Billig & Gut schließt sich wohl gegenseitig völlig aus. Weder für 869 € noch für 1.500 € bekommt man heutzutage auf legalem Wege einen BMW 3er E30, der tatsächlich das Prädikat “Gut” verdient.

  • Finde das Bike auch nicht so dolle… da ich privat auch viele Mountainbike Rennen fahre würde ich mir da doch ein Rad unter 10KG wünschen. Die Ausstattung lässt auch zu wünschen übrig… aber für 1500€ bekommt man eh nichts gescheites. Allein mein TrialBike ohne Sattel, ohne Schaltung, ohne Federung kostet schon 2.500€ 😉

  • Vitali

    bin es schon gefahren (arbeite bein einem BMW Autohaus) der Sattel ist bockhart.
    Aber he ein gutes Bike welches nicht von BMW ist ist auch nicht billiger.
    Zudem BMW nur den Rahmen baut.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden