Neue Motoren für BMW 3er Limousine & Touring ab März 2010

BMW 3er | 17.01.2010 von 10

Zeitgleich mit dem Facelift von BMW 3er Coupé und Cabrio wird es ab März 2010 auch einige Neuerungen für die BMW 3er Limousine (E90) und …

Zeitgleich mit dem Facelift von BMW 3er Coupé und Cabrio wird es ab März 2010 auch einige Neuerungen für die BMW 3er Limousine (E90) und den BMW 3er Touring (E91) geben, die ebenfalls die technischen Neuerungen der beiden sportlicheren Ableger erhalten. Dazu gehören die neuen Motoren in E92 und E93, aber auch Triebwerke, die es in Coupé und Cabrio nicht geben wird.

Im Mittelpunkt der Neuerungen steht dabei einmal mehr die Verbrauchsreduzierung, obwohl man ja dank BMW EfficientDynamics schon jetzt mit Abstand effizientester Premiumhersteller ist. Mit den Überarbeitungen von BMW 316d, BMW 318d, BMW 320d, BMW 325d und BMW 335i sowie mit der Markteinführung des BMW 320d EfficientDynamics Edition hat man den Vorsprung noch weiter ausgebaut und beweist auch weiterhin eindrucksvoll, dass niedrige Verbrauchswerte nicht mit einem Verzicht auf Motorleistung und Fahrspaß verbunden sein müssen.

E90-E91-05

Der erst im letzten Jahr eingeführte BMW 316d mit seinem 115 PS starken Vierzylinder ist ab März nicht mehr nur als Limousine erhältlich, sondern kann erstmals auch als BMW 316d Touring bestellt werden. Wie bisher liegen die 115 PS bei 4.000 U/min an, das maximale Drehmoment von 260 Newtonmeter steht bereits ab 1.750 U/min zur Verfügung. Als Touring beschleunigt der schwächste 3er in 11,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 201 km/h. Bei einem Normverbrauch von nur 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer ergibt sich ein CO2-Ausstoß von 119 Gramm pro Kilometer.

Der erstmals im BMW 520d F10 vorgestellte Vierzylinder-Diesel mit 184 PS wird nun auch in der 3er-Reihe angeboten und sorgt für ein noch besseres Verhältnis von Verbrauch und Leistung. Auch der BMW 318d erhält ein überarbeitetes Triebwerk, das allerdings weiterhin 143 PS leistet und ‘nur’ ein höheres Drehmoment sowie einen niedrigeren Verbrauch als bisher aufweist. Verantwortlich für die Effizienzsteigerungen sind Optimierungen in der Brennraumgestaltung, beim Aufladesystem und beim Zylinderkopf. Überdies wurden die Nebenaggregate neu angeordnet, um Verluste durch Reibung zu minimieren.

Das Ergebnis der Bemühungen kann sich sehen lassen: Der BMW 318d leistet nach wie vor 143 PS, sein maximales Drehmoment ist allerdings um 20 auf 320 Newtonmeter gestiegen und liegt bereits bei 1.750 U/min an. Durch die verbesserte Durchzugskraft konnte auch die Zeit für den Sprint auf Landstraßentempo marginal verbessert werden und beträgt nun 9,1 Sekunden für die Limousine und 9,4 Sekunden für den Touring. Trotz einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h emittieren beide BMW 318d-Modelle nur 120 Gramm pro Kilometer, was einem Verbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometer entspricht.

Der BMW 320d leistet nun 184 PS bei 4.000 U/min und stellt ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmetern zur Verfügung, das bereits zwischen 1.900 und 2.750 U/min anliegt und gegenüber dem 177 PS starken Vorgänger um 30 Nm gesteigert werden konnte. Trotz der Leistungssteigerung verbrauchen BMW 320d Limousine und Touring noch etwas weniger Kraftstoff als bisher und werden mit 4,7 (E90) beziehungsweise 4,8 (E91) Liter Diesel auf 100 Kilometer angegeben, was CO2-Emissionen von 125 und 128 Gramm pro Kilometer entspricht. Wie gewohnt leiden die Fahrleistungen nicht unter dem kleinen Durst des Triebwerks: Die Höchstgeschwindigkeit von 235 beziehungsweise 233 km/h bestätigt eindrucksvoll, was die Beschleunigungswerte von 7,5 bzw. 7,7 Sekunden auf Landstraßentempo versprechen.

Ein weiteres neues Triebwerk arbeitet im BMW 325d, dessen Reihensechszylinder mit 3,0 Litern Hubraum nun 204 PS bei 3.750 U/min bereitstellt. Auch das maximale Drehmoment konnte um 30 auf nun 430 Newtonmeter gesteigert werden und steht weiterhin bei 1.750 U/min zur Verfügung. Für den Standardsprint vergehen lediglich 7,0 respektive 7,2 Sekunden bei Limousine und Touring, der Kampf gegen die Fahrwiderstände erreicht erst bei 242 beziehungsweise 240 km/h seinen Höhepunkt. Die Effizienz des Triebwerks stellt Bestwerte für Sechszylinder-Dieselmotoren auf, denn der 325d verbraucht nur 5,7 bzw. 5,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 151 bzw. 153 Gramm pro Kilometer entspricht.

Genau wie beim BMW 3er Coupé und Cabrio wird der Motor im BMW 335i auch bei Limousine und Touring durch den neueren und verbrauchsärmeren SingleTurbo N55 ersetzt, der dank des TwinScroll-Prinzips in allen relevanten Disziplinen besser als der vorher eingesetzte BiTurbo N54 abschneidet. Während sich die Fahrleistungen nicht verändert haben und nach wie vor bei 5,6 (E90) bzw. 5,7 (E91) Sekunden für den Landstraßensprint liegen, konnte der durchschnittliche Kraftstoffkonsum um 8 Prozent auf nur noch 8,4 bzw. 8,5 Liter reduziert werden.

320d-efficientdynamics-edition-iaa-06edit

Ab März ist außerdem die schon auf der IAA ausgestellte BMW 320d EfficientDynamics Edition bei den Händlern und besticht mit dem besten Verhältnis von Leistung zu Verbrauch in der Mittelklasse – trotz 163 PS und entsprechend guter Fahrleistungen verbraucht das Editionsmodell nur 4,1 Liter Diesel auf 100 Kilometern und hat bereits in mehreren Tests nachgewiesen, dass dieser Wert nicht nur in der Theorie der EU-Prüfstandsmessungen erreicht werden kann. Der Effizienz-Spitzenreiter stößt damit nur 109 Gramm CO2 pro Kilometer aus und bietet dennoch die für BMW typische Freude am Fahren. Für den Sprint auf 100 km/h benötigt die Limousine nur 8,0 Sekunden und ist damit durchaus gut unterwegs, auch die Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h kann sich sehen lassen und zeugt nicht von übertriebener Sparsamkeit. Mehr Details zur Technik gibt es hier.

Während ab März ausnahmslos alle Modelle die Abgasnorm EU5 erfüllen, heben sich drei Modelle noch ein Stück weiter von der Masse ab. Denn während die BMW BluePerformance-Technologie zur Reduzierung der NOx-Emissionen bisher nur für den BMW 330d angeboten wurde, lässt sich diese Technologie nun auch mit dem Vierzylinder-Triebwerk in BMW 320d Limousine und BMW 320d Touring kombinieren. Damit erfüllen diese Modelle alle Voraussetzungen für eine Einstufung nach der erst ab 2014 gültigen Abgasnorm EU6, ohne dass der Fahrer durch andere Fahreigenschaften oder gar einen höheren Verbrauch beeinträchtigt werden würde.

  • Pingback: Neue Motoren für E90/91/92/93 : BMW 3er E90, E91, E92 & E93()

  • Brill

    warum gibt es für den X1 20d die neuen Motoren nicht? Was ist das für eine Motorenpolitik. Neues Model alter Motor?

  • Benny

    Ich nehme an, dass man hier die Käufer des brandneuen 20d nicht ärgern möchte, die anderenfalls bereits nach einem halben Jahr ein “altes” Modell fahren würden. Vielleicht kommt die 184 PS-Variante im Herbst, vielleicht auch erst später. Beim X3 E83 wurde der 2.0d auch ‘ewig’ mit 150 PS angeboten und die 163 PS-Variante kam ewig nicht in den X3, falls sie nicht ganz ausgelassen wurde und dann gleich die 177 PS-Maschine kam (bin mir momentan nicht hundertprozentig sicher, aber die 150 PS gab es dort ewig). Damals argumentierte BMW so, dass die 150 PS-Variante von ihrer Charakteristik besser zum X3 passen würde…

  • Clemens

    Bleibt zu hoffen, daß es den Spardiesel mit 163 PS auch im Touring geben wird.

  • eleto

    Den 325d finde ich suboptimal. Da ist doch der 320d mit dem Performance Paket, bzw. auch ohne, die bessere Wahl.

  • Brill

    Hallo Benny, um Ausreden war BMW noch nie verlegen. Vermute , dass die
    184 PS Variante bei Produktionsbeginn des X1 noch nicht serienreif war, sonst
    hätte man diese gleich verbaut. Man würde aber noch mehr Kunden vergraulen,
    wenn der Motor erst im nächsten Jahr käme. Z.Zt sind ja noch nicht so viele
    X1 ausgeliefert. Man sollte also schnell nachbessern!

    • Benny

      Die 184 PS waren damals garantiert noch nicht serienreif, im F10 kommt der 520d ja auch erst zu Beginn von Q3, also ab Juni. Wie man das mit dem X1 nun handhaben wird, kann man nur raten…

  • Brainbug

    Hallo zusammen, der 325d ist ja immer noch eine schlechte Wahl, wenn man die Daten liest. Nicht wesentlich sportlicher als der 320d mit 184 PS, aber vom Verbrauch her genau so wie der bärenstarke 330d, oder wie seht ihr das? Basiert der 325d also noch auf dem “alten” 3l Diesel oder schon auf dem N57 (330d, 340d)?

  • Marc

    Mhhh… Hört sich fast alles gut an. Ich dachte es würde auch ein neuer Motor für den 335d kommen -> (N57TOP, wie im 740d)…
    Also dann doch frühestens im Q3 2010, oder wohl garnicht mehr in der E9x Baureihe?
    Und wie sieht das mit diesem neuen Automatik Wahlhebel aus? Den es mit dem DSG gibt, dachte die sollen auch noch im E9x mit Automatik kommen?

    @Brainbug, Ich würde sagen der neue 325d wird auf dem N57 basieren.

  • Pingback: 204PS-Motor vom neuen 525d im E90/E91? : BMW 3er E90, E91, E92 & E93()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden