Bildergalerie: Der BMW X1 beim Media-Launch in Leipzig

BMW X1 | 1.10.2009 von 36

Direkt bei der Niederlassung des BMW Werks Leipzig findet momentan der International Media Launch des BMW X1 E84 statt und auch wir haben uns die …

Direkt bei der Niederlassung des BMW Werks Leipzig findet momentan der International Media Launch des BMW X1 E84 statt und auch wir haben uns die Gelegenheit natürlich nicht entgehen lassen und waren für euch für Ort, um einige Bilder zu machen und Informationen zu sammeln.

Ausstellungsfahrzeuge gab es in den von der IAA bekannten Farben Alpinweiß und Marrakeschbraun, wir wollen uns an dieser Stelle aber auf die vom BMW Z4 bekannte Farbe Tiefseeblau Metallic konzentrieren, denn davon gibt es bisher noch nicht so viele Bilder.

bmw-x1-leipzig-16

Wie ihr in der Galerie sehen werdet, funktioniert auch im BMW X1 das Internet in seiner ganzen Breite und es ist beispielsweise kein Problem, sich die aktuellen News rund um BMW direkt in seinem BMW anzugucken – mit anderen Worten: Selbstverständlich lässt sich auch BimmerToday.de über das große Info-Display betrachten.

Außerdem haben wir noch einige Informationen zur Performance Control im BMW X1 erhalten. Wie den Kennern auffällt, fehlt hier das Wörtchen “Dynamic” vor dem “Performance Control”, was natürlich kein Zufall ist. Es handelt sich wie bekannt um eine abgespeckte Variante des Systems, das wir aus dem BMW X6 und den M-Varianten von X5 und X6 kennen.

Wer jetzt aber denkt, dass das System im X1 weniger ausgefeilt ist, der irrt. Wie bei der “Dynamic Performance Control” wird auch im BMW X1 das kurvenäußere Rad mit mehr Leistung versorgt, wodurch sich das Einlenkverhalten verbessert. Anders als beim BMW X6 ist dafür aber kein mechaniches Bauteil verantwortlich, sondern es wird ausschließlich über die umfangreichen Software-Möglichkeiten des Allrad-Antriebs xDrive realisiert.

Um diesen Effekt noch zu verstärken, wird das kurveninnere Rad automatisch leicht gebremst. Der Effekt ist also im Wesentlichen identisch zum Effekt beim BMW X6, allerdings ist die Lösung im X1 deutlich kosteneffizienter und nicht für derartige Leistungen geeignet, wie sie beispielsweise im BMW X6 xDrive50i oder gar im BMW X6 M anliegen.

Und um abschließend noch die Frage nach dem “alten” Automatik-Wählhebel zu beantworten: Es hat seinen Grund, warum BMW nicht den neueren und optisch deutlich moderneren Wählhebel verbaut hat. Technisch wäre es durchaus möglich gewesen, aber da sich keine neue Technik dahinter verbirgt, hat man sich bei BMW dagegen entschieden, neue Technik durch den neuen Wählhebel vorzutäuschen. Euch fällt sicherlich schnell ein Hersteller ein, der hier einen anderen Weg gegangen wäre und alten Wein in neuen Schläuchen verkauft hätte, aber BMW hat sich gegen diese Lösung entschieden.

Tags: ,
  • zander

    Dieser “andere Hersteller” weiss eben, was BMW noch nicht kapiert hat:
    Dass Optik und Aesthetik im Innenraum eine grosse Rolle spielen.

    Wenn interessiert es da, ob ein schoenerer Wahlhebel die gleiche bewaehrte Technik drunter haette? Was ist/waere schlimm daran?

    Ne ne, BMW kann Euch alles erzaehlen und Ihr glaubt’s auch noch…

    Fakt ist, die alten Hebel sind noch da, und/oder gunestiger. Warum nicht den X1 damit ausstatten, gekauft wird er eh?

    Amen.

  • Mitch

    Man kann das Ganze ja auch anders sehen:

    Alter Hebel – (ver-)altete Technik?

    Stört mich doch ziemlich, das alte Teil. Auch 8-Gang hätte ja mal drin sein können. Bei mir hat das jedenfalls gegen die Kaufentscheidung gesprochen…

  • Marco83

    Dass BMW nicht genau die gleiche Technik anbietet wie im X5 bzw. X6 liegt doch wohl auf der Hand, oder?

    Der X1 ist schließlich die Einstiegsvariante im SUV Bereich und basiert auf den 1er…

    Die Konkurrenz von Audi und MB haben schießlich noch nicht mal ein Fahrzeug in dieser Klasse zu bieten, und das wird wohl auch noch dauern bis da was kommt…

    Ihr habt warscheinlich das Auto noch nicht mal in Live gesehen, geschweige denn drin gesessen, aber beschwert Euch jetzt schon.

    Im übrigen finde ich es sehr gut und nur fair, dass BMW die “ältere” 6 Gang Automatik nicht mit dem neuen Hebel ausrüstet. Die anderen Hersteller haben ebenso ähnliche Wahlhebel, die es im großen und ganzen schon seit keine Ahnung 20 Jahren gibt…

    BMW ist denke ich der einzige Hersteller, der einen Automatikwahlhebel in dieser Form anbietet, und wenn es ein “kleines Modell” nicht hat wird schon gejammert…

    Ich für meinen Teil finde den X1 sehr gelungen, das heißt natürlich nicht dass das jeder so sehen muss, klar wenn einem das Fahrzeug nicht gefällt hab ich jetzt auch kein Problem damit… ;-)

  • Mitch

    Keine Sorge, auch ich finde den X1 sehr schön. Aber einzelne Kritikpunkte werde ja wohl vorgebracht werden dürfen ;-)

    Ich empfinde den alten Wahlhebel als sehr störend, gerade wenn man den Neuen kennt. Dann lieber Handschaltung – aber das gibt es ja bei den Topmodellen leider nicht.

    Der kleine heißt nicht umsonst E84. BMW hätte hier ruhig mal über seinen Schatten springen können und dem kleinen schon vor 3er und 5er die schöne neue Technik verpassen… Und nicht nur von außen den Eindruck erwecken ;-)

  • Pingback: Gallery: The BMW X1 at the media launch in Leipzig

  • steve8178

    Sau geile Optik, aus allen ecken, und ganze besonders die seitenansicht ist geil!!!

    ^^

  • jakob828

    wo wird denn nur der anschein an neuer technik erweckt??
    es ist ja wohl ausfuehrlich beschrieben, welche fahrwerks- und auch entertainmenttechnik verfuegbar ist! da is doch das 6ganggetriebe nich gleich von vorgester, nur weil 3 klassen weiter oben besseres zu haben ist. mercedeskaeufer bekommen fuer ihr gutes geld uebrigens nen 5gang automat, zumindest in den 4zyl. motoren, was der 23d ja schliesslich auch ist.
    und luft nach oben fuers LCI-modell is ja auch nicht verkehrt

  • starfinder

    gewisse details kann bmw einfach nicht. das schwarze plastiktrumm um den wählhebel zb. pott häßlich und billig. die ledersitze, ich finde keinen einzigen volledersitz von bmw schön. sorry…
    die komplett senkrechte front finde ich auch nicht prikelnd….aber mal abwarten wie er in natura rüberkommt. ich werd ihn mir aber sicher nicht kaufen…

  • Simon

    Ihr wisst schon, dass der Hebel Plug and Play getauscht werden kann?
    Auf dauer wird BMW hier mit Einführung neuer kleinerer (und größerer ;) ) Turbomotoren bestimmt die 8 Gang Automatik einbauen.

  • zander

    “Ihr wisst schon, dass der Hebel Plug and Play getauscht werden kann?”

    Soviel ich weiß ist das nicht so. Der alte Hebel hat einen Seilzug, der neue Philishave-Hebel ist voll-elektronisch, d.h. hier gibt es keinen Seilzug mehr. Also nix mit Plug&Play.

    Demnach wäre auch die Aussage von BMW, die im Artikel erwähnt wurde,

    “Technisch wäre es durchaus möglich gewesen, aber da sich keine neue Technik dahinter verbirgt, hat man sich bei BMW dagegen entschieden, neue Technik durch den neuen Wählhebel vorzutäuschen.”

    blanker Unsinn, oder eben reine Verar$sche. Korrigiert mich, wenn ich flasch liege.

  • zander

    @starfinder: Wie recht Du hast mit dem billigen wirkenden und schlecht integrierten Wahlhebel.
    Beim aktuellen 5er ist es genauso eine Katastrophe, wenn auch Philishave-Hebel: Erst kommt Holz (Mittelkonsole) -> dann schwarzes Plastik -> dann ein helles klobiges Aluminium-Imitat -> dann wieder schwarz (Schaltkulisse) -> dann der silberne Hebel. Jede Spielkonsole ist schöner designed.

    Sorry für OT, aber Du hast ja so Recht: gewisse Dinge können die bei BMW einfach nicht (mehr?).

    Schönen Abend, trotzdem.

  • Mitch

    @zander: ja, so sehe ich das auch.
    deswegen lieber ein 3er Cabrio LCI mit Handschaltung, als diese grässlichen Automatik-Wahlhebel.

    Außen ist das Auto wunderschön und schon ein Fxx. Innen spricht die Modellbezeichnung E84 Bände. Vor einem Jahr wäre das noch ok gewesen…

    Man muss sich nur den 5er GT anschauen. Zur gleichen Zeit vorgestellt. Das sind Welten! Und jetzt kommt bitte nicht mit Einstiegsmodell… Beim 23d ist man schnell bei 55T€

  • zander

    Schlimm finde ich auch die Verar$chung, die da betrieben wird…

  • Benny

    Hallo zander,

    ich schrieb oben von technisch möglich, nicht von Plug & Play. Selbstverständlich ist der neue Hebel nur noch digital eingebunden, dennoch wäre es möglich, auch die alte Automatik mit dem neuen Hebel zu bedienen.

    Interessant finde ich, wie man sich über den alten Automatikhebel derart ärgern kann – während man bei der Konkurrenz nirgendwo etwas vergleichbares zum neuen Hebel bekommt. Über andere Dinge wie beispielsweise das Internet wird kein Wort verloren, aber es scheint eben so normal zu sein, gute Dinge einfach hinzunehmen und suboptimale Dinge – die deswegen noch lange nicht schlecht sind, vgl. den GLK mit 5-Gang-Automatik – scharf zu kritisieren.

  • Mitch

    @Benny: Nun, ich denke das diese Kritik durchaus angebracht ist. Relativ ist bekanntlich alles.

    Das Missgeschick liegt mMn darin, dass ein “E-Modell” in einer bereits angebrochenen “F-Zeit” vorgestellt wird. Der X1 sieht innen nur aufgrund der BMW’schen Modellpolitik so aus. Vor einem Jahr wäre er State of the Art gewesen. Und nur das ist schade.

    Da haben die Wettbewerber schon eher was verstanden..

  • bastie

    dies ist wohl der einzige blog, der auf eine kommentar moderation verzichtet. ob diese form der meinungsfreiheit auch der qualität dienlich ist, dürfte offen bezweifelt werden.

    zum thema:
    ich steige ein, stelle den wahlhebel auf “D” und fahre los … was macht ihr?

    schönen abend noch!

  • steve8178

    klar wettbewerber haben da mehr verstanden, weil ein E-Modell noch kommt zu einer Zeit als das F-Modell schon geboren wurde…. Gehts darum?? Ich find den X1 innen sehr gelungen und das Cockpit ist sportlich zum Fahrer gezogen.

    Was mich am meisten begeistert ist die Mittelkonsole mit der X-Form, passt wie gegossen und die materialanmutung ist wieder 1a!!

    Gute Nacht

  • zander

    Nun mal zur Klarstellung:

    1.
    Hier steht nun mal Plug&Play in den Kommentaren – und das ist grober Unfug. @Benny: ich habe nicht geschrieben, daß dieser Kommentar von Dir stammt. Ich kann lesen und weiß was Du geschrieben hast und was nicht.

    2.
    Die Aussage, man hätte den X1 auch mit dem neuen Hebel ausrüsten können ist so viel Wert wie, man hätte den neuen X1 auch mit Keyless Go an den hinteren Türen ausrüsten können. Ja, können hätte man vieles. Fakt ist, es geht nicht, es ist nicht vorgesehen. Man kann ebenso wenig den neuen Hebel einbauen, wie hintere Türgriffe mit Sensoren dran bauen. In beiden Fällen gilt: es führt nicht zum erwünschten Ergebnis.

    3.
    Ich moniere nicht den alten Hebel per se, warum werft Ihr mir das vor? Könnt Ihr nicht genau lesen und differenziert antworten und kritisieren?

    Mir geht es primär darum, wie schlecht und billig BMW den Automatikwahlhebel, in diesem Fall den alten, in das Fahrzeug integriert. Das ist unterste Schublade. Genau wie der ganze Innenraum im Cockpitbereich. Billigste Materialien! Wenn der User steve8178 hier schreibt

    “und die materialanmutung ist wieder 1a!!”

    dann Verzeihung, hat er schlicht keine Augen im Kopf und geringe Ahnung bzw. Sachkenntnis. Es ist billiges Hartplastik und es sind lackierte Kunststoffleisten, die zum Einsatz kommen. Letztere sind jetzt schon vorprogrammiert für Farb- und Lackplatzer. Der Lack bricht auf und es entstehen häßliche Flecke. Da ist nur eine Frage der Zeit. Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt, der X1 ist innen kostengünstigst/billigst zusammengestellt und das wird sich im Alltag auch rasch so zeigen.

    4.
    Hier sind viele Leute, die Ihre Meinung and Ansichten kundtun, was ihr gutes Recht ist. Ich kann mich aber des Eindrucks nicht erwehren, daß viele hier von Tuten und Blasen gar keine Ahnung haben und einfach alles nachplappern oder falsche Dinge in die Welt setzen, weil Sie das Auto mal auf der IAA oder als Bild in einer Zeitschrift gesehen habe. Aber was soll’s genau für diese Kundschaft ist der X1 gemacht. passt also alles.

    Nichts für ungut, aber denkt mal drüber nach und lest die Kommentare richtig, bevor Ihr sie falsch beantwortet – oder, wie hier ein anderer User schreibt, damit beginnt die Beiträge zu “moderieren. ”

    Grüße

  • Mitch

    @zander:

    Volle Zustimmung, dem wäre nichts hinzuzufügen!

  • zander

    Danke.

  • mp14158

    @zander:

    Ich bin absolut deiner Meinung. Respekt!

  • zander

    Vielen Dank.

  • Marco83

    Ich sage nur abwarten!

    Aber so mancher kann offensichtlich in die Zukunft sehen, und weiß jetzt schon wie schlecht und billig der X1 nach Jahren sein wird!

    Respekt!

    Zum Rest dieser Ausführungen: Kein Kommentar!

    Warum verschwendet Ihr eigenlich Eure Zeit mit rum – schelten?

    Wenn Euch BMW nicht passt, geht halt zu MB oder Audi!

    Mal sehen ob die alles so viel besser können!?

  • Mitch

    @Marco83: Du musst ja jetzt nicht gleich beleidigt sein, nur weil es mal Kritik an BMW gibt – und durchaus berechtigte Kritik.

    Deswegen muss ich nicht gleich Audi fahren ;-)

  • manuelf

    Geht ja heiß her hier, Leute :)

    1. Mir gefällt der moderne “Joystick” GWS auch besser :)
    2. Die Integration des “alten” GWS hätte schicker sein können.
    3. Die Gesamtoptik und Haptik (gerade mit abgebildeten X-Line Paket) ist in meinen Augen sehr gut.
    4. Man muss das wie gesagt in Relation sehen: Ein X5/X6/Q5 hat eine graduell bessere Haptik/Optik ist aber deutlich höher positioniert.
    5. Im Konkurrenzumfeld (das eigtl. noch nicht existiert) sehe ich den Tiguan, der in Innenraum Optik und Haptik/Metrialanmutung KEINESFALLS besser ist.

    6. Ich kann mich über Details im X1 Innenraum deshalb nicht so echauffieren, weil das Gesamtpaket unglaublich stimmig ist.
    Die anderen Premiumhersteller werden wiedermal BMW nachahmen (müssen) und in diesem Segment nachziehen. Die Kombination aus Raum/Agilität/Sitzhöhe/Effizienz ist momentan ein Alleinstellungsmerkmal.

    7. Das Aussendesign – wiedermal Geschmacksfrage – ist für mich gelungen – dynamisch und irgendwie neu. Wenn ich mir da z.B. wiedermal den VW EInheistbrei-Design Tiguan vergleichsweise anschauen, ist der X1 ne absolute Ikone … beim Tiguan schlafen mir instantan die Füße ein :)

    Ciao,

    Manuel

  • starfinder

    gleiche meinug wie zander. ich bin in der autobranche tätig und kein hersteller hat was zu verschenken. im gegenteil. diese autogeneration ist opfer des sparzwangs. das spiegelt sich sehrwohl in billigeren materialien wider. sehr merklich schon beim 3er E46 zum E90! Der E90 hat billigeres interieur! und der 1er ist in preis/leistung/qualität jenseits von gut und böse! am besten kaschiert die sparerei audi, und auch dort ist es genauso erkennbar!

  • andreas krieger

    nur weil der x1 unter dem X5/X6 positioniert ist, heisst es nochlange nicht dass die qualität des X1 darunter leiden muss. aber so wie es aussieht, ist für BMW diese ganze positionierungsgeschichte das einzige argument, schlechtere optik/haptik zu verbauen.

    da finde ich, dass BMW eine falsche politik betreibt. gut den X1 und den X5 trennen ca. 25.000€. aber für mich gibt es da andere argumente um den preisunterschied zu rechtfertigen.

    1. stärkere motorisierung
    2. größe des fahrzeugs
    3. mehr luxus, mehr ausstattung (pdc hinten, größeres navi, automatikgetr. serie, etc.)
    4. teurere, aufwendigere technik. (stärkeres getriebe, größere bremsen)
    5. und das gefühl in einem dicken suv wie den X5 zu sitzen, sowieso unbezahlbar.

    und so etwas wie schlechte verarbeitung oder schlechte haptik, darf man bei BMW nicht akzeptieren. egal ob das jetzt ein X1, ein 3er oder ein Z4 ist. aber nennt mir mal einen hersteller, der diese kostensparen-politik nicht betreibt, naja außer vllt porsche(obwohl beim cayenne bin ich mir nicht so sicher). aber ich befürchte, dass die ständig, sich verschlechternde qualität zunimmt. aber was will man machen, man kauft sich ja die autos trotzdem.

    nochwas, es gab ja mal die aussage, dass bmw sich jetzt gezielt drauf konzentriert die produktionskosten beim 1er noch weiter zu senken. wie noch weiter? man errinnere sich an den 1er pre-VL, da hagelte es an kritik wegen der schlechten interieur-qualität.

    ich finde, nach dem produktionsstop des e46 ging bei BMW die qualität den bach runter.

  • Benny

    Da ich schon im X1 saß und sein Interieur ganz gut beurteilen kann mal 2-3 Zeilen von mir:
    Das Interieur ist insgesamt durchaus hochwertig und lässt bei normaler Benutzung kaum Raum für Kritik. Wenn man nach Schwachstellen sucht, findet man sie – im Alltag werden diese aber nicht stören. So ist der Kunststoff der unteren Hälfte des Armaturenbretts alles andere als soft und nicht überall, wo man Soft-Touch erwartet, ist es auch Soft-Touch. Dennoch sind alle Knöpfe, Schalter und dergleichen sehr hochwertig. Das Navi Prof. ist sowieso über jeden Zweifel erhaben, was besseres gibt es derzeit nirgends.
    Kurzes Fazit: Wenn man den X1 normal benutzt, hat man keinerlei Grund zur Klage. Wenn man am 24. 10. zum Händler geht und nach Haptik-Mängeln *sucht*, wird man diese auch finden – das wäre aber beim E46 auch ohne Weiteres möglich gewesen. Auch dort wurde genug “Hartplastik” verbaut, mit einigen Jahren Abstand erinnert man sich aber nur noch an das Positive. Der X1-Innenraum befindet sich meiner Meinung nach auf dem Niveau des aktuellen 1ers, aber ist designtechnisch noch etwas besser gelungen und wirkt moderner. Angst vor der Qualität eines Pre-FL-1ers braucht niemand haben, davon ist der X1 weit entfernt. Dieser Eindruck bezieht sich auf sehr gut ausgestattete Pressefahrzeuge, bei schlecht ausgestatteten Modellen mag das wieder anders sein.

  • zander

    @Benny:
    Welche Innenausstattung hatte denn das von Dir begutachtete Pressefahrzeug? Handelte es sich um die “Design Cool Elegance” genannte Ausstattung? Wenn nein, kannst Du Dich an sonstige Details erinnern?

    Danke & Gruß

  • Benny

    Hallo zander,
    ich bemühe mich um eine möglichst vollständige Ausstattungsliste und werde sie hier posten, aber das wird vermutlich erst am Montag. Auf jeden Fall waren Navi Prof und Klimaautomatik verbaut und das X-Line Paket mit der satinierten Dachreling, aber das sieht man ja auf den Bildern. Was genau willst Du denn wissen?

  • zander

    Ich habe Dich so verstanden, daß Du von der Anmutung des Innenraums des Pressefahrzeugs angetan oder überzeugt oder positiv überrascht warst. Zumindest mal nicht negativ. Denn Du schreibst:

    “Der X1-Innenraum befindet sich meiner Meinung nach auf dem Niveau des aktuellen 1ers, aber ist designtechnisch noch etwas besser gelungen und wirkt moderner. Angst vor der Qualität eines Pre-FL-1ers braucht niemand haben, davon ist der X1 weit entfernt. Dieser Eindruck bezieht sich auf sehr gut ausgestattete Pressefahrzeuge, bei schlecht ausgestatteten Modellen mag das wieder anders sein.”

    Deshalb würde mich interessieren, wie der X1, den Du da in Augenschein genommen hast, innen ausgestattet war.

    Design Cool Elegance – ja/nein
    Leder – ja/nein/weches
    Interieurleisten – welche
    Innenraumfarbe – welche
    Dachhimmel anthrazit – ja/nein

    Wenn Dir dazu noch was einfällt, kannst Du es ja schreiben.

    Meine persönliche Meinung zum Innenraum habe ich ja schon dargelegt. Mich interssiert deshalb in welcher Kombination/Konstellation trotzdem noch ein vernünftiger Gesamteindruck buw. ein vernünftiges Gesamtbild im Innenraum erzielt werden kann.

    Danke & Gruß

    -zander

    PS: Außenfarbe und Felgen wären natürlich auch interessant zu erfahren.

    Oder handelt es sich bei Deinen persönlichen Erfahrungen ausschließlich und allein um den hier im Beitrag gezeigten xDrive23d? Ich hatte Dich so verstanden, daß Du noch in einem/mehreren anderen X1 Platz genommen hast? Vielleicht habe ich das aber falsch “abgespeichert”…

  • Benny

    Ich war von der Anmutung überzeugt, ja. Man sollte eben keinen X5 oder X6 erwarten sondern irgendwas zwischen 1er und 3er, dann passt auch die Anmutung. Ich denke, man sollte sich da auf die Dinge konzentrieren, mit denen man auch tatsächlich Kontakt hat – Lenkrad, Schalthebel, Knöpfe etc. pp. – ob das Material der Tachohutze oder die Plastik-Verkleidung neben der Einstiegsleiste nun soft-touch oder Hartplastik ist, ist mir persönlich völlig egal – weil man dazu im Alltag sowieso keinen Kontakt hat. Wie gesagt: Wer Schwachstellen finden will, wird sie finden – genau wie bei Audi, VW, Mercedes und allen anderen auch. Bei keinem Hersteller wird im Innenraum überall nur der teuerste Kunststoff verbaut, alle machen nur das, was nötig ist – also die Bereiche, mit denen der Kunde auch tatsächlich regelmäßigen Kontakt hat.

    Ich habe in mehreren X1 gesessen, aber nur den oben zu sehenden ausführlich begutachtet. Von dem sieht man ja oben alles. Wegen dem Cool Elegance bin ich mir nicht sicher, habe nicht danach gefragt. Ich würde mal annehmen, dass er es hatte, aber sicher bin ich nicht. Ich versuche grade, das rauszufinden, wie gesagt.

  • zander

    Und schon wieder wird verteidigt und gerechtfertigt… und andere Hersteller in’s Spiel gebracht. Warum? Völlig unnötig. In den letzten zwei, drei Postings ging’s doch nur um sachliche Aufzählung von (zusätzlichen) Detailinformationen … Überlaß es doch einfach jedem selbst, was für ihn wichtig ist und was nicht.

    Anyway.

    Der blaue X1 hier im Beitrag hat kein(e) Cool(e) Elegance. ;)
    Das seh ich auf den ersten Blick. Mußt also nicht mehr nachschauen.

    Gruß

  • Benny

    Ich wollte nur “vorbeugen” – sonst (und wohl auch so) kommen nämlich am 24. 10. die Kommentare, dass die obere Hälfte des Armaturenbretts nicht weich genug ist. Darum wollte ich darlegen, wie ich dazu komme, den Innenraum als gut zu bezeichnen.

    Okay? :-)

  • http://polprav.blogspot.com/ Polprav

    Hello from Russia!
    Can I quote a post in your blog with the link to you?

  • Pingback: BMW X1 E84 erhält fünf Sterne im Euro NCAP Crashtest

Find us on Facebook

[Anzeige] Michelin und Porsche haben bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 alles für den Sieg gegeben. Das Video "We are Racers" wirft einen Blick zurück und liefert interessante Einblicke

Bimmertoday

Tipp senden