BMW X1 Facelift 2019: Erlkönig-Fotos zeigen F48 LCI-Cockpit

BMW X1, Erlkönige | 29.08.2018 von 10

Erlkönige des BMW X1 Facelift 2019 haben sich bisher rar gemacht, nun wurde allerdings ein Prototyp des überarbeiteten Kompakt-SUV gleich rundum hochauflösend erwischt. Und nicht …

Erlkönige des BMW X1 Facelift 2019 haben sich bisher rar gemacht, nun wurde allerdings ein Prototyp des überarbeiteten Kompakt-SUV gleich rundum hochauflösend erwischt. Und nicht nur das: Auch ein erstes Foto vom Cockpit ist den Erlkönig-Jägern gelungen, was für uns besonders spannend ist. Denn beim Exterieur dürften die üblichen Regeln der BMW Group gelten: Never change a winning design. Da der BMW X1 F48 weltweit von einem Verkaufsrekord zum nächsten eilt, wäre ein radikal verändertes Design ein völlig unnötiges Risiko.

Das zeigt sich auch beim Blick auf die Erlkönig-Fotos, denn von einer Revolution kann hier keine Rede sein. Eine sanft angepasste Frontschürze mit Feinschliff für Niere und Scheinwerfer-Innenleben prägt die Front des Prototypen mit M Sportpaket, am Heck zeichnen sich einige Retuschen für Rückleuchten-Innenleben und Schürzen ab. Insgesamt dürften die Änderungen des Exterieurs in die Kategorie “erkennbar für Kenner” fallen, die meisten Betrachter dürften das dezent aufgefrischte Design eher unbewusst zur Kenntnis nehmen.

Spannender ist der Blick in den Innenraum, denn hier sehen wir ein deutlich vergrößertes Infotainment-Display. Wie ein vergleichender Blick in das bisherige Cockpit (unten) zeigt, trägt der Erlkönig ein erheblich breiteres und auch höheres Display. Der großflächige Touchscreen darf als Hinweis darauf gewertet werden, dass mit dem BMW X1 Facelift auch neue iDrive-Funktionen Einzug halten werden. Auffällig ist auch der aus dem Facelift für 2er Active Tourer und Gran Tourer bekannte Automatik-Wählhebel sowie der Tacho im Black Panel-Design, den wir ebenfalls schon aus diversen Kompaktklasse-Vertretern kennen.

Hinter dem neuen Automatik-Wählhebel verbirgt sich auch im Fall der kleineren Motorisierungen des BMW X1 Facelift ein 7-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe, das bereits 2017 an die Stelle der bisher genutzten Wandlerautomatik getreten ist. Alle Motoren werden im Rahmen der Modellpflege auf den neuesten Stand gebracht, der innerhalb des Unternehmens zur Verfügung steht. Neu ins Programm kommt der BMW X1 xDrive25e iPerformance, ein endlich auch in Europa erhältlicher Plug-in-Hybrid. Schon bisher gab es das Kompakt-SUV als PHEV, allerdings nur in der exklusiv für China gebauten X1 Langversion.

Sportliche Fahrer dürfen sich endlich auf den seit langer Zeit erhofften BMW X1 M35i freuen, dessen Marktstart sich aus diversen Gründen stark verzögert hat. Das M Performance Modell kommt nach unseren Informationen mit einem 306 PS starken Turbo-Vierzylinder und natürlich serienmäßigem Allradantrieb. Das Technik-Paket des Sportmodells debütiert zunächst im X2 M35i, wird wenig später aber auch für den X1 erhältlich sein.

(Erlkönig-Fotos: CarPix)

10 responses to “BMW X1 Facelift 2019: Erlkönig-Fotos zeigen F48 LCI-Cockpit”

  1. BMarcoW says:

    Kein Cockpit zum Wohlfühlen – Geborgenheit kommt nicht auf bei dem lieblosen Wählhebel und der Mittelkombi, die unterhalb der Klimaanlage abrupt aufhört. Hier wird dem Kunden – ohne besondere Kosteneinsparung seitens des Herstellers – gezeigt: “Du hast einen BMW der unteren Kategorie.”

  2. DerOssi says:

    Halt nur ein Facelift… der Innenraum profitiert noch nicht von der neuen Designlinie… ugly wie eh und je… aber wenn wir ehrlich sind, geht bei den “Premium”-Herstellern “premium” meist eh erst ab der Mittelklasse los… alles drunter ist nur teuer und trotzdem recht billig/einfach…

    • driv3r says:

      Die Definition von “Premium” ist innerhalb der Fahrzeugklassen zu sehen und weniger Fahrzeugklassen-übergreifend, denn sonst wäre eine Differenzierung zwischen einem X1, X3 und X5 in preislich-qualitativer Hinsicht nicht mehr möglich.
      Ein X5 ist mehr Premium als ein X3 und X1. Ein X1 ist aber wiederum mehr Premium als ein Tiguan oder 5008.

      • DerOssi says:

        Und genau deshalb benutze ich auch Anführungszeichen bei dem Wort “premium”… weil in meinen Augen ist auch ein Tiguan z.B. mehr “premium” bzw. viel hübscher und qualitativ hochwertiger im Innenraum als ein X1… aber alles natürlich subjektive Geschmackssache…

        • driv3r says:

          Dass BMW bei den aktuellen 1er, 2er und 3er/4er-Modellen sehr arg an der Materialanmutung gespart ist, ist ja in München dann auch aufgefallen. Von daher kann es ja wohl nur besser werden, da man dort der bekannten Konkurrenz eben hinterherfährt.

  3. Pro_Four says:

    ….von aussen sachlich und mit den richtigen Farben recht attraktiv, bei dem Innenraum wurde schon alles gesagt, keine Wohlfühloase.

  4. Meo says:

    Kann es sein, dass hier die Niere nun innen auch zusammen gewachsen/einteilig ist? Gerade das Display im vFL mit dem silbernen Rahmen fand ich rel. schick, nun haben alle das etwas billiger anmutende Riesendisplay von 5er/X3 aufwärts ohne Rahmen, aber mit zu breitem Rand…

    • Pro_Four says:

      …ich persönliche hasse ja Chrom, liebe aber das Schwarz-Chrom. Das haben schon meine Griffe in der Küche, schaut extrem klasse aus. Auch bei einer Niere finde ich das Schwarz-Chrom extrem schick und sportlich zugleich.

      Die Displays finde ich bis dato immer noch nicht soooo richtig schön gelöst, ich mag einen randlosen Fernseher, Monitor und selbststrebend auch das Display im Auto, leider habe ich das bis jetzt nur im neuen Z4 gesehen, was aber auch Zeit wird. Kleine Kritik am Rande(<-passt zum Thema ;D), man könnte dies gewiss noch schöner machen, mit normalen Chrom oder eben Schwarz-Chrom.

  5. Ding Mamm says:

    Wird es wieder einen 25i xdrive geben? Für mich die einzige attraktive Variante.
    Warum wurde das DKG eingesetzt? Laut technischen Daten ist dies langsamer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden