BMW X1 xDrive25e: Plug-in-Hybrid zum X1 F48 Facelift 2019

BMW X1, Erlkönige | 20.04.2018 von 7

BMW X1 Facelift 2019: Mit der Modellpflege für den SUV-Bestseller kommt der Plug-in-Hybrid BMW X1 xDrive25e iPerformance – auch für Europa und die USA.

Seit seinem Debüt im Herbst 2015 hat sich der BMW X1 F48 zu einem absoluten Bestseller entwickelt, der bereits unzählige Erfolgsmeldungen in aller Welt generiert hat. Dennoch geht die Zeit nicht spurlos an der zweiten Generation des Kompakt-SUV vorbei, weshalb schon Anfang nächsten Jahres das BMW X1 Facelift 2019 ansteht. Entsprechende Erlkönige sind derzeit noch nicht unterwegs, aber das Auftauchen erster Fotos ist nur eine Frage der Zeit.

Unsere Leserin Sabrina hat kürzlich in München einen leicht getarnten Prototypen erwischt, den man auf den ersten Blick für einen Vorboten des BMW X1 Facelift halten könnte. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch deutlich, dass es sich um die seit einiger Zeit in China verkaufte X1 Langversion handelt, die offenbar mit Plug-in-Hybrid-Antrieb weiteren Tests unterzogen wird. Das ergibt durchaus Sinn, denn nach unseren Informationen ist mit dem Facelift 2019 auch ein BMW X1 xDrive25e iPerformance mit kurzem Radstand für Europa und andere Märkte geplant.

BMW X1 Facelift 2019: Plug-in-Hybrid xDrive25e für Europa

Als technische Vorlage für den europäischen BMW X1 xDrive25e dient in gewisser Weise der 225xe Active Tourer, allerdings kommt im BMW X1 Facelift 2019 von Anfang an die aktuellste Akku-Technik zum Einsatz. Das bewirkt in der Praxis eine elektrische Reichweite von rund 50 Kilometern und eröffnet vielen Kunden im urbanen Raum die Möglichkeit, ihren X1 auf den täglichen Fahrten zur Arbeit und nach Hause völlig emissionsfrei zu bewegen.

Preislich wird sich der Plug-in-Hybrid mit seinen beiden Antrieben, einer Systemleistung von rund 230 PS und serienmäßigem Allradantrieb in etwa auf dem Niveau eines BMW X1 xDrive20d bewegen. Wie die Verkaufszahlen von Elektroautos und Plug-in-Hybriden der BMW Group deutlich zeigen, steigt die Nachfrage nach entsprechend angetriebenen Fahrzeugen weltweit weiter an. Beim Blick auf die Stückzahlen erobert China gerade den Spitzenplatz von den USA, aber auch in anderen Märkten gewinnt das Thema zunehmend an Bedeutung.

Weitere Veränderungen zum BMW X1 Facelift 2019 betreffen kleinere Retuschen am insgesamt erfolgreichen Design des Kompakt-SUV, eine Notwendigkeit für grundlegende Änderungen ist dabei nicht erkennbar. Leicht modifizierte Schürzen an Front und Heck sowie kleinere Updates für die Lichttechnik dürften gemeinsam mit einigen wenigen neuen Farb- und Felgen-Optionen bereits alle Elemente der Exterieur-Überarbeitung darstellen. Im Innenraum ist wie üblich mit einem Infotainment-Update zu rechnen, dabei könnte aber wie bisher ein iDrive aus der 6. Generation zum Einsatz kommen und möglicherweise noch nicht das grundlegender überarbeitete BMW iDrive 7.0.

Find us on Facebook

Tipp senden