BMW iX3: Teaser zeigt Niere der Elektro-X3-Studie für Peking

BMW i, BMW X3 | 20.04.2018 von 46

Mit einem kurzen Teaser-Video bei Twitter weckt die BMW Group das Interesse am BMW iX3 Concept. Im Video wird bereits das neue Nieren-Design des BMW …

Mit einem kurzen Teaser-Video bei Twitter weckt die BMW Group das Interesse am BMW iX3 Concept. Im Video wird bereits das neue Nieren-Design des BMW iX3 enthüllt, das sich klar vom gewöhnlichen X3 unterscheidet und sich lediglich den äußeren Umriss mit den konventionell angetriebenen Varianten teilt. Klar erkennbar ist dabei auch, dass die eigentliche Funktion des Lufteinlasses genau wie beim rein elektrischen i3 entfällt und es sich stattdessen nur noch um ein Design-Element handelt.

Die direkte Verbindung der beiden Nieren grenzt den Elektro-X3 nicht nur auf den ersten Blick von den gewöhnlichen Varianten ab, sie ist auch geeignet um die Neugier von zufälligen Beobachtern zu wecken – dass hinter einer solchen Niere kein gewöhnlicher BMW steckt, liegt auf der Hand. Das Thema der direkt miteinander verbundenen Nieren kennen wir bereits vom BMW i4 Concept, das sich dadurch ebenfalls deutlich von den konventionell angetriebenen Modellen abhebt.

Mit dem BMW iX3 liefern die Münchner in Peking eine seriennahe Vorschau auf die für 2020 geplante Elektro-Variante des BMW X3. Das Mittelklasse-SUV soll dann laut zahlreichen offiziellen Ankündigungen die Elektro-Flotte der BMW Group ergänzen und die praktischen Qualitäten des X3 mit den Vorteilen eines Elektroautos kombinieren.

Zu den üblichen Fragen wie Reichweite und Performance wird sich BMW in der nächsten Woche im Rahmen der Auto China 2018 in Peking äußern. Da es sich um eine seriennahe Vorschau auf ein tatsächliches Serienfahrzeug handeln soll, ist dabei nicht mit den bei vielen Concept Cars üblichen Superlativen und Übertreibungen zu rechnen – der BMW iX3 soll 2020 ein Auto sein, dass tatsächlich in relevanten Stückzahlen verkauft werden kann. Dazu gehört eine Fahrleistungs- und Preis-Positionierung, die weit unterhalb des Levels von Supersportlern und damit in der Reichweite einer relativ großen Zielgruppe liegt.

Find us on Facebook

Tipp senden