BMW 8er Coupé: Alle offiziellen Bilder und Infos zum G15

BMW 8er | 15.06.2018 von 30

Mit dem Marktstart im November 2018 feiert ein großer Name sein Comeback: Das BMW 8er Coupé G15 tritt als M850i und 840d die Nachfolge einer Legende an.

Die Ziffer 8 ist bei BMW traditionell für besondere Fahrzeuge reserviert. Das neue BMW 8er Coupé G15 ist entsprechend selbstbewusst unterwegs, denn nur wenige Fahrzeuge dürfen die 8 im Namen tragen – und egal ob 8er, Z8 oder i8, sie alle haben für Freunde der Marke einen ganz besonderen Klang und thronen nicht nur numerisch über dem Rest der Modellpalette. Um diesem hohen Anspruch entsprechen zu können, hat der neue BMW 8er G15 nur die besten Zutaten aus dem Münchner Komponenten-Regal erhalten und soll zeigen, was derzeit in diesem Segment möglich ist.

Dass BMW dabei ganz eigene Vorstellungen von den wesentlichen Eigenschaften eines Luxus-Coupés hat, zeigt sich bereits beim ersten Blick auf die technischen Eckpunkte. Auch wenn der Vergleich mit dem Mercedes S-Klasse Coupé immer wieder auftauchen wird, zeigen schon die Abmessungen die völlig unterschiedliche Positionierung: Mit einer Länge von 4,84 Meter ist der neue BMW 8er G15 fast 20 Zentimeter kürzer als ein S-Klasse Coupé, gleichzeitig ist er etwas breiter und rund fünf Zentimeter flacher. Auch im Vergleich zum bisherigen 6er Coupé sind die Abmessungen kleiner geworden: Rund 5 Zentimeter kürzer und fast 3 Zentimeter flacher ist der 8er geworden. Die Mission ist klar: Kompaktere Abmessungen sorgen für ein geringeres Gewicht und mehr Agilität. Denn während Luxus-Coupés mancher Hersteller den sportlichen Aspekt eines Zweitürers nur noch rudimentär bedienen, will der BMW 8er primär als Sportwagen verstanden werden – ohne von seinen Fahrern Einschränkungen beim Komfort zu verlangen.

BMW 8er Coupé 2019: Alle Infos M850i und 840d G15

Den sportlichen Anspruch und die Exklusivität der neuen BMW 8er-Reihe betont auch das Exterieur-Design. Die lang gestreckte Silhouette mit fließender Dachlinie samt Double-Bubble-Kontur, das flache Greenhouse mit sportlich interpretiertem Hofmeister-Knick, die stattliche Breite und die markante Lichttechnik machen den BMW 8er aus jeder Perspektive zu einem herausragenden Anblick. Die tief angeordnete Doppel-Niere ist hexagonal geformt und unten breiter als oben, was ihr gemeinsam mit der direkten Verbindung der beiden Nieren einen besonders sportlichen Touch verleiht. Die Front-Scheinwerfer sind die flachsten jemals in einem Serien-BMW realisierten Hauptscheinwerfer, während sich die Rückleuchten mit ihrer skulpturalen Form eng am Concept Car orientieren.

Neben der Optik ist auch die Technik der Scheinwerfer hochmodern: Der BMW 8er G15 ist serienmäßig mit Voll-LED-Scheinwerfern ausgerüstet, auf Wunsch werden Laser-Scheinwerfer mit Selective Beam-Technik verbaut. Letztere leuchten die Fahrbahn vor dem Coupé auf bis zu 600 Metern aus und vermeiden dabei automatisch eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer. Die Laserlicht-Scheinwerfer sind wie in anderen Baureihen an blauen Design-Akzenten erkennbar. Die Rückleuchten sind serienmäßig in Voll-LED-Technik ausgeführt und betonen mit homogen illuminierten Schlusslicht-Balken in L-Form die Breite des Fahrzeugs.

Auf den ersten Blick weniger gut sichtbar, aber mindestens ebenso wichtig ist die Aerodynamik eines Sportwagens. Der neue BMW 8er G15 zieht hierbei alle Register und verfügt über einen nahezu vollständig verkleideten Unterboden, eine aktive Luftklappensteuerung an der Front, Air Curtains und Air Breather für eine optimale Umströmung der Vorderräder und besonders schlank designte Außenspiegel. Als 840d kommt der 8er auf einen cW-Wert von 0,29, das sportlicher geformte M Performance Modell M850i xDrive kommt mit größeren Lufteinlässen sowie Frontspoiler-Aufsatz und Heckspoiler-Lippe für reduzierten Auftrieb an Vorder- und Hinterachse auf einen cW-Wert von 0,33. Das stets mit charakteristischer Double-Bubble-Kontur versehene Dach ist auf Wunsch auch in Carbon erhältlich, so werden Gewicht und Schwerpunkt des Coupés weiter abgesenkt.

Völlig eigenständig und anders als in allen anderen aktuellen BMW-Modellen präsentiert sich auch das Cockpit des 8er Coupés. Im Zentrum stehen dabei das 12,3 Zoll große Display hinter dem Lenkrad und das 10,25 Zoll große Infotainment-Display, auf denen das neue iDrive der Generation 7.0 zum Einsatz kommt. Größer als bei den aktuellen Modellen ist auch das serienmäßige Head-up-Display, das eine 16 Prozent größere Anzeigefläche als im aktuellen 7er hat. In den Modi Sport und Sport+ sieht der Fahrer auch eine digitale Darstellung des Drehzahlmessers in seinem direkten Blickfeld.

Keine Überraschung ist, dass der BMW 8er über eine Vielzahl von modernen Assistenzsystemen verfügt. Eines der Highlights ist dabei der auch schon im neuen X5 G05 vorgestellte Rückfahrassistent: Bis zu 80 Meter der zuletzt vorwärts absolvierten Strecke fährt das Auto auf Knopfdruck in der exakt gleichen Spur zurück – auch dann, wenn das Auto zwischendurch mehrere Stunden abgestellt war. Enge Parklücken oder Gassen, die rückwärts fahrend plötzlich viel enger wirken, verlieren so ihren Schrecken.

Für standesgemäßen Antrieb gibt es zunächst zwei Motoren unter der 8er-Haube. Den Einstieg bildet der 320 PS starke Reihensechszylinder-Diesel des BMW 840d xDrive Coupé, der in 4,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt und gemäß WLTP zwischen 5,9 und 6,2 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Vorläufiges Topmodell ist der BMW M850i xDrive, der mit 530 PS starkem Biturbo-V8 in nur 3,7 Sekunden in den dreistelligen Geschwindigkeitsbereich vordringt und rund 10 Liter Super auf 100 Kilometer verbrennt. Beide Motoren sind serienmäßig mit dem Allradantrieb xDrive und einer Achtgang-Automatik kombiniert und feiern im November 2018 ihren Marktstart.

Bereits bestätigt ist, dass mit dem über 600 PS starken BMW M8 2019 ein weiteres hochattraktives 8er-Derivat in den Handel kommt. Kein Geheimnis ist auch, dass die mit dem Coupé G15 zu neuem Leben erweckte 8er-Reihe innerhalb weniger Monate sogar sechsköpfig werden soll: An die Seite des Coupés treten das BMW 8er Cabrio und das viertürige BMW 8er Gran Coupé – alle drei Varianten werden auch als über 600 PS starker BMW M8 in den Handel kommen, worauf das M8 Gran Coupé Concept bereits einen konkreten Vorgeschmack lieferte.

Gebaut wird das neue BMW 8er Coupé an der Seite des 7ers im Werk Dingolfing, die ersten Kunden können ihren G15 im November 2018 in Empfang nehmen. Der neue Edel-Sportler ist der Beginn einer Produktoffensive im Luxus-Segment, die in den folgenden Monaten mit dem Marktstart des ersten BMW X7, dem umfangreichen BMW 7er Facelift, der Einführung des dritten X6 und natürlich den weiteren Varianten der 8er-Reihe fortgesetzt wird.

30 responses to “BMW 8er Coupé: Alle offiziellen Bilder und Infos zum G15”

  1. Ferro says:

    Sieht unglaublich gut aus! Bravo !

  2. gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

    Echt beschissen. Vor allem das Heck. Unsinnig zerklüftet.
    Türgriffe / Seitenlinie: hier stimmt nichts!”

    Front: gelungen!

  3. Fabi says:

    Insgesamt geiles Teil *hrrr*
    Aber…. weil das Interieur des neuen X5 so super gelungen ist, bin ich vom 8er Interieur ein wenig enttäuscht. Die optische Trennung von I-Kombi und Zentraldisplay finde ich nicht so toll.

    • DropsInc. says:

      Das Interieur vom X5 gefällt mir auch wesentlich besser, dazu auch noch lustigerweise edler. Das riesen freie Feld oder Ablage mag ich nicht so verstehen. Auch die Form vom Display, das ist nicht so meins. Exterieur hingegen ist gelungen.

  4. Cjkologe . says:

    WUNDERSCHÖN!!!!! Aber 4438 LBS = 2040 kg..

    • Ferro says:

      der m850i soll 1.965 kg wiegen
      Immernoch viel zu viel. 300kg weniger hätten es auch getan, gerade bei diesem Preisschild

      • brad says:

        Andere GT’s wiegen noch mehr…BMW soll einfach einen richtigen Sportwagen bringen und den 8er als GT Sportler positionieren:-) Bestimmt hat der 8er auch einen kleinen Tank und damit für so ein Auto eine viel zu geringe Reichweite.

  5. Stefan says:

    Außen ein geiles Auto. Innen auch soweit alles ok. Aber wieso fährt BMW diese Modellpolitik als 8er? Das ist einfach nur ein neuer 6er mit neuem modernen Design. Hauptsache man kann ihn teurer machen. Somit ist das Auto leider außer Reichweite für mich. 4er? Leider keine Alternative, da ich gerne Coupe im 5er Format fahren würde. Mercedes und Lexus bieten entsprechende Fahrzeuge…

  6. Oliver Beyer says:

    Leider wie beim 2er AT, beim X2, vermutlich auch beim Z4 hat BMW beim 8er das scharfe Design der Studie entschärft und damit beliebiger, vielleicht sogar langweiliger gemacht. Schade.

    Das Interieur ist im Vergleich zum neuen X5 ja fast schon konservativ.

  7. B3ernd says:

    Tolles neues und frisches Design – es geht also doch. Das Interieur sieht gut aus, dich was soll diese große Fläche hinter dem Schalthebel?? Sieht komisch aus. Das neue digitale Tachodesign muss erstmal sacken. Es erinnert irgendwie an ein Mäusekino aus den 90er Jahren. Das Heck ist grandios , die Front gelungen.

    Was bei einem Coupe dieser Preisklasse unverständlich bleibt: Eine B-Säule?! Ernsthaft? Irgenwie scheint Mercedes der einzige Hersteller zu sein, der ohne auskommt.
    Wenn das Gewicht Stimmen sollte, welches Ferro gepostet hat, wiegt ein M850xi mehr als ein M5???
    Puh….dann wird selbst ein m8 nur mit extremer Power “sportlich” sein – zumindest geradeaus

    • Fagballs says:

      Die B-Säule ist mir gar nicht aufgefallen, was soll denn der Quatsch?

      Bei dem Gewicht muss man schon fragen, wozu überhaupt Carbon Core da steht, wenn es doch nichts hilft.

  8. Fagballs says:

    Herrlich verschwenderische Linienführung an der Seite, schicke Front, etwas zerklüftetes Heck, aber alles in allem gefällt er mir.

  9. captainbmw says:

    Gefällt mir unheimlich gut. Prima!

  10. /// RickSupertrick says:

    Das Heck sieht auf den 2D Bildern ein bisschen nach Auffahrunfall aus. Hoffentlich gibt es den bald live zu bewundern.

  11. Gregorij Jerkov says:

    Schoener GT und Konkurrent fur S-Coupe.
    Porsche-Killer? Hahaha!

  12. BertBert says:

    im großen und ganzen finde ich ihn sehr schön.

    nur 2 details finde ich nicht so gelungen:
    1. die heckschürze: zu zerklüftet für meinen geschmack und die kennzeichenmulde finde ich einfach nur hässlich
    2. seitenlinie: eine ausgeprägtere obere lichtkante, wie wir sie von anderen bmws gewohnt sind, hätte dem auto sicher nicht schlecht getan und die line etwas markanter gemacht

    aber gott sei dank muss ich mir über solche details ja keine gedanken machen, da ich ihn mir nie leisten können werde. 😉

  13. driv3r says:

    Gelungenes, progressives BMW-Design. Eine große Prise von diesem Design hatte ich mir für den neuen X5 gewünscht, insbesondere die Heckleuchten, sehen einfach verdammt gut aus. Modern, skulptural und trotzdem BMW-typisch. Innen ist der Fortschritt tatsächlich kleiner und mir auch zu ähnlich zum 6er und nicht so gelungen wie im X5, da stimme ich den anderen Kommentatoren zu.
    Wie gut er um die Ecke geht, das sollten hoffentlich bald ein paar wirkliche Fahrberichte und Tests zeigen, denn das adipöse Gewicht (neben dem grauenvollen Design) hat den bisherigen 6er ja völlig neben die Spur katapultiert und nie so zum richtig heißen und begehrten Eisen werden lassen.

  14. DerOssi says:

    Sehr cooles Gerät alles in allem… vorallem das zerklüftete Heck finde ich persönlich sehr geil… mal Mut gezeigt…

    Die Mittelkonsole allerdings wirkt sehr lustlos… als ob Geld oder die Ideen ausgegangen sind… eines 8ers irgendwie unwürdig…

  15. Dancing Bear says:

    Auf den Bildern bringt man nicht zu viel Licht in Richtung dieses 2000PS-Auspuffs um nicht zu zeigen was für ein Pinkelröhrchen dahinter steckt. Tacho kennt man von Aston Martin. Modellbezeichnung sieht nach Unfallwagen aus…sowas deplatziertes. Heck? Kennt man von D&W. Ansonten von den Abmessungen her ein Auto kleiner als die 6er Reihe, nennt sich aber 8er und hat laut BMW den Anspruch einem Porsche 911 Paroli zu bieten. Das gibt ordentlich die Jacke voll.^^

  16. gesellschaftlicherGroßkonflikt says:

    Leer-Gewicht DIN / EU / zulässiges GesGew / Zuladung:

    840d xDrive
    1830 kg / 1905 kg / 2370 kg / 540 kg

    M850i xDrive:
    1890 kg / 1965 kg / 2395 kg / 505 kg

    Tankinhalt: sehr großzügige 68 Liter
    Kofferraum: 420 Liter
    Sehr wendig: Wendekreis 11,9 m

  17. Daniel Förderer says:

    Eine direkte Gegenüberstellung zusammen mit dem Concept-Auto würde mich interessieren. Gibt es irgendwo Vergleichs-Bilder?

  18. Tom says:

    Das Ding sieht einfach nur schlaff aus. Meilenweit hinter Studie….

    Und warum gönnt man bei diesem Fahrzeugpreis dem Auto nicht das neue Zentraldisplay aus dem X5 mit 12.3 Zoll? Inzwischen hat ein Audi A1 einen 10 Zoll Monitor….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden