Deutsche Umwelthilfe vs. BMW Diesel: Offizielle Stellungnahme

BMW 3er, News | 5.12.2017 von 91

BMW reagiert mit einem ausführlichen Statement auf die Vorwürfe der Deutschen Umwelthilfe. Die DUH hatte in ZDF WISO den Vorwurf erhoben, dass im BMW 320d …

BMW reagiert mit einem ausführlichen Statement auf die Vorwürfe der Deutschen Umwelthilfe. Die DUH hatte in ZDF WISO den Vorwurf erhoben, dass im BMW 320d mit B47 Diesel eine illegale Abschalt-Vorrichtung verbaut wird. In diesem Zusammenhang wird eine Prüfung des Fahrzeugs gefordert, die aus Sicht der Deutschen Umwelthilfe zu einem Rückruf und einer Aberkennung der Typzulassung führen könnte. Es ist der nächste Versuch, mit BMW auch den letzten “sauberen” Autobauer in den Skandal um zu hohe Diesel-Emissionen hineinzuziehen.

BMW weist die Vorwürfe vollumfänglich zurück und hat angekündigt, sich mit “allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln” gegen die “falsche Berichterstattung” wehren zu wollen. Die Münchner verweisen ausdrücklich darauf, dass die von der DUH durchgeführten Fahrtests nichts mit einem alltäglichen Nutzungsverhalten zu tun haben und praktisch einen Missbrauch zum Erzielen möglichst hoher Emissionen darstellen. Sämtliche verbauten Maßnahmen zur Abgasreinigung entsprechen den gesetzlich geforderten Standards und stehen im Einklang mit den juristischen Vorgaben.

Offizielle Stellungnahme der BMW Group zum ZDF WISO Beitrag „320d Messungen durch DUH mit TÜV Nord“

Grundsätzlich gilt, dass BMW Fahrzeuge den jeweils gültigen gesetzlichen Vorschriften entsprechen und nicht manipuliert sind. Es gibt bei der BMW Group keinerlei Aktivitäten und technische Vorkehrungen, den Prüfmodus zur Erhebung von Emissionen zu beeinflussen – das heißt, dass unsere Abgas-Systeme sowohl auf dem Prüfstand wie auch in der Praxis aktiv sind. Auch haben vergleichbare Fahrzeugtypen zahlreiche weltweit behördlich durchgeführte Nachprüfungen in 2016 mit sehr guten Ergebnissen bestanden (z.B. Frankreich, Japan und UK).

Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Entwicklung, erklärt dazu: „Wir wehren uns entschieden gegen die erhobenen Vorwürfe und weisen diese zurück. Fahrzeuge der BMW Group sind nicht manipuliert – das haben auch behördliche Nachprüfungen weltweit immer wieder belegt. Wenn ein Tester bewusst und zielgerichtet untypische Fahrweisen im Randbereich erzwingt, um plakative Emissionswerte zu konstruieren, dann hat das Züge einer gezielten Kampagne. Wir werden uns gegen falsche Berichterstattung mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen.“

Bereits 2015 wurde ein mit dem genannten 320d technisch identisches Dieselmodell (BMW 320d Limousine EU6 mit B47 Motor) auf Veranlassung der BMW Group intensiv vom TÜV SÜD überprüft. Dieses Testfahrzeug hatte der TÜV SÜD selbst beschafft. Auch das Testprogramm wurde vom TÜV SÜD unabhängig definiert. Im Vordergrund stand dabei das Emissionsverhalten auf dem Abgasrollen-Prüfstand im Vergleich zu Messungen von Straßenfahrten. Dabei ergab sich für den TÜV SÜD „das eindeutige Bild, dass keine emissionsrelevanten Eingriffe (keine „Manipulation“)… geleistet worden sind.“ Auf Basis umfangreicher Prüfstands- und Straßen-Testserien bestätigte der TÜV SÜD: „Alle getesteten Fahrzeuge liegen bei den NOx-Werten … innerhalb der technisch erklärbaren sowie erwarteten Toleranz und zeigen aus TÜV SÜD Sicht ein sehr robustes Abgasverhalten. Dies bestätigt sich vor allem auch durch die absolvierten RDE Fahrten am Abgasrollenprüfstand und die RDE Straßenfahrten.“

Das bestätigt: Die für die Abgasbehandlung erforderlichen Emissionskontrollsysteme decken in ihrer Wirksamkeit die typische Kundenfahrweise vollumfänglich ab. Sie wurden im Rahmen der Typprüfung in ihrer Funktionsweise korrekt beschrieben und von den zuständigen Behörden genehmigt.

Zur Interpretation von Messwerten halten wir außerdem fest, dass Fahrbedingungen, die von der gesetzlich vorgeschriebenen NEFZ Rollenprozedur abweichen, auch zu höheren Emissionen führen können und dürfen. Alle Betriebsstrategien zur Emissionsminderung unserer Fahrzeuge stehen im Einklang mit den Vorgaben der Verordnung (EG) Nr. 715/2007.

91 responses to “Deutsche Umwelthilfe vs. BMW Diesel: Offizielle Stellungnahme”

  1. Thomas says:

    Wann wird eigentlich mal zurückgeschossen? Rufschädigung sollte Grund genug sein…

    • Hank Moody says:

      Vll überlegstt du nochmal, wo du diesen Spruch her hast…Klingelt’s?

      • captainbmw says:

        Er hat Autobahn gesagt …. lächerlich!

        • Hank Moody says:

          Nee du, das sind 2 Paar Schuhe, in jeder Hinsicht.

          • Ferro says:

            Was sollen die Sticheleien Hank? Willst du den totalen Krieg? Nun gut, jedem das Seine.

            Und jetzt husch zurück in deinen safe space ehe du vor Übertriggerung umkippst

            • Hank Moody says:

              Mehr als ein schaler Beigeschmack und ein gewisses Bedauern wird’s nicht werden. Gepaart vll mit der Etkenntnis eines gewissen West-/Ost-Gefälles im dt. Grammatik- und Geschichtsbewusstsein. Leider. :)~

              • Ferro says:

                Ohne diese dummen und ungebildeten Nazi Ossis würde endlich niemand mehr aufgrund seiner Herkunft diskriminiert werden

              • Ferro says:

                Wie siehts eigentlich mit dem Muttertag aus? Ist der ok?

                Was ist mit dem Ehegattensplitting? Kindergeld? Kündigungsschutz? Mieterschutz? Kommt alles aus deiner lieblings Episode der deutschen Geschichte

                • moehre says:

                  Du Wurst, es geht um die Redewendung. Wer erst googlen muss für den Ausspruch “es wird zurückgeschossen” oder den bei seinen Kumpels in der Raucherpause beim Logistikdienstleister aufgeschnappt hat, muss sich nicht wundern bei Gegenwind.

                  • Ferro says:

                    Na dann darfst du mir mal erklären über was ich denn die ganze Zeit spreche, wenn nicht über die Redewendung. Ebenso Erläuterungen warum diese Redewendung nun so fürchterlich ist, was sie von allen anderen Wörtern in Reden von Adolf Hitler unterscheidet, warum unserer Bundeswehr und Polizei der Akt des “Zurückschießens” noch nicht untersagt wurde, wenn schon das geschriebene Wort als Tabu empfunden wird und zu guter Letzt warum diese Kommentarsektion ein Tummelbecken für Würstchen wie dich ist !

                  • DropsInc. says:

                    Man kann es auch ä bissl übertreiben. Dieser Satz vom Herrn Thomas wird völlig ausm Zusammenhang gerissen. Denn der Laut ist doch etwas anders. Was ich denke und tu, Trau ich anderen zu:)

                • Mini-Fan says:

                  Na ja, ob das so besonders edel gedacht war, von A.H., daß mit dem Muttertag?

                  Er betrachtete die Mütter doch als Gebärmaschinen (“dem Führer ein Kind schenken”).
                  Er brauchte Kanonenfutter. Um sie später zu verheizen.
                  Beim 10.Kind war Adolf automatisch “Patenonkel”.
                  Wetten, daß sogar der Fronturlaub seiner Soldaten “berechne(n)d” war? Vielleicht so alle neun bis 12 Monate…

              • DropsInc. says:

                Nee, soweit wird er da nicht gedacht haben. Ehrlich gesagt, ich musste auch erstmal Dr. Google befragen.

              • Ferro says:

                Wie wäre es eigentlich wenn du nicht immer deine Kommentare bearbeiten würdest, oder ist es dir zu peinlich wenn dir der Spiegel vorgehalten wird?

              • Mini-Fan says:

                Ich glaube nicht, daß er meinte, etwaige Spielchen von BMW seien die Ursache des Angriffs durch die DUH…

            • Mini-Fan says:

              Das heißt nicht das Seine, sondern “die Seine” – die fließt durch das “von uns” (damals) besetzte Paris. Du solltest erstmal diese schöne, deutsche Sprache richtig lernen 🙂

              Mag’ sein, daß man in den 50ern, 60ern dieses “Thema” totgeschwiegen hat.
              Wir dürfen heute ja wohl offen damit umgehen. Oder gibt es etwa einen Maulkorberlaß?

          • Mini-Fan says:

            Aber “Er” ließ sie bauen.
            Nein, nicht für den KdF-Wagen. Sondern für seine Panzer…

            Übrigens:’Autobahn’ auf japanisch heißt ‘Autobahn’!

        • Kommentator says:

          Die neuen Gebärmaschinen der Linken, ganz nach dem Geschmack des hier agierenden „… unproduktiven Schriftstellers Hank Moody“, „ein Schriftsteller in einer Mid-Life-Crisis“ (habe ich alles extra mal gegockelt!) …

          … wer es hier nötig hat bzw. meint unterwegs sein zu müssen mit „unite against racism“-Bildchen, der hat keinen anderen Lebensinhalt als andere gängeln zu wollen …

          Solche Leute bekommen bei mir großzügiger Weise eine Wohnung zu ´Sonderkonditionen´, nämlich mit 49,9 % Zuschlag zzgl. Staffelmietvereinbarung – als angemessener Ausgleich für meinen Zwangsfinanzierungs-Anteil an der Gutmenschen-&-Flüchtlingsindustrie.

          Wenn diese allerdings kostenlos ihre Töchter zur Verfiegung stellen, damit diese in den VEPFF (*) ihrer staatsbürgerlichen Verpflichtung „nachkommen“, die da heißt: „der Islam gehört zu Deutscheland“, DANN können wir gerne über eine Neuverhandlung der Konditionen sprechen.

          Ich meinerseits würde freiwillig auf eine Patenschaft (für das 7. Kind) eines solchen Grußonkel-Bundespräsidenten und Neuwahlenverhinderer verzichten, dessen Amtsvergänger mal gemeint hat, loslassen zu müssen: „das Christentum gehörte mal zu Deutschland“ (= Übersetzung!).

          WO ist jetzt der große Unterschied zu Adolph ? – 10 statt 7 Kinder, ach so.

          Aber dafür gibt’s ja jetzt den Erdogan, der ja die Kruzitürken-nochmal! in Schland aufgefordert hat, 5 kindergeldberechtigte Plagen zwecks -weiterer- Unterwanderung, soweit das unsere linken Ratten nicht schon längst geschafft haben, in die Neue Deutsche Welt zu setzen, um das 1001-jährige, dafür bald arme Dt. ´Reich´ doch noch umsetzen zu können …

          Anscheinend reicht die seit 60 Jahren gültige, exclusive Staatsvereinbarung mit der Türkei, wonach auch Oma und Opa in der T. !! über die deutsche Krankenkasse eines einzigen Abkömmlings in D. kostenlos mitversichert sind, damit sie sich hier in D. ihr Gebiss neu machen lassen können, noch nicht aus!

          Wir fahren dann dafür im Ausgleich nach Istanbul, um dort kostengünstig Implantate oder eine Augenlaserung zu bekommen, auf eigene Rechnung natürlich.

          P.S.

          Dem Adolpho war übrigens nur das Wort „GEBÄRmuttertag“ dann doch etwas zu lang.

          (*) VEPFF = „Volkseigener Puff für Flü…“

          • Hank Moody says:

            Hast DU mir neulich den Lack verkratzt, Neidbürger?

            • Kommentator says:

              „Hast DU mir neulich den Lack verkratzt, Neidbürger?“

              >> nein, ich bin doch kein Gutmensch! – ICH ein N-eidbürger?
              – ich M-eide höchstens solche Bürger, solche dieser links-grün-versifften
              Spezies! – und hatte viel zu viele Kontakte zu solchen in der Vergangenheit.

              ICH achte das Eigentum anderer. WER verkratzt denn bei DIR noch den Lack? – der ist doch längst ´ab´!

              … aber kein Wunder, wenn man sich mit den „Neuen Deutschen Ratten“ so heftig umgibt

              … das sind ja alles SOO liebe Menschen … wenn und sofern sie bekommen, was sie fordern – aber wehe wenn nicht – dann wird gedroht … und nicht nur das …

              (das Problem ist nur: sie werden NIE genug haben!)

              Ich hatte kürzlich das Vergnügen, zu einer Veranstaltung des hiesigen Landratsamts (anlässlich der jährlichen Einbürgerungsveranstaltung) eingeladen gewesen zu sein. Das Publikum der über das Jahr Eingebürgerten (und zu besichtigenden) wird sich in den nächsten Jahren allerdings mächtig wandeln …

              Der Herr Landrat gab sich zufrieden – die dafür verantwortliche Sachbearbeiterin hat dann während des Buffets in einem langen 6-Augen-Gespräch dann aber nicht nur von solchen Lappalien wie von Kratzern am Auto gesprochen … sondern von privaten Nachstellungen u.a.

              … alle Mitarbeiter sind angewiesen worden, aus den Büros jegliche privaten Fotos ihrer Angehörigen und dgl. vom Schreibtisch zu entfernen!

              (schönes) Neues Deutschland.
              Ich wünsch Dir was! … (aber nein, nicht doch) an den Hals!

              • Hank Moody says:

                So sehr du auch in deiner eigenen welt lebst, was an NACH dem suff haste jetz nich verstanden, und wie versteuerst du nun dein wohnprojekt? Neidbürger!

                • Kommentator says:

                  neidisch? – auf WAS oder WEN?

                  – es heißt übrigens nicht Wohnprojekt, sondern Wohnobjekt
                  – sing doch mit der Nahles, DIE singt sich auch wie DU “die Welt wie sie ihr gefällt” zurecht!

                  Ich habe es jedenfalls nicht nötig, mir die ´braune Pest´ ins Haus zu holen – im Gegenteil
                  – die (A)sozialwohnungen sind ja schon mal von denen zu Lasten der ursprungsdeutschen -benachteiligten- Wutbürger blockiert, fallen also als Konkurrenz schon mal weg …

                  • Hank Moody says:

                    Oh, ein ganzes “Bauherren-Objekt” also? Du baust deinen geflüchteten Zuhältern EFHs? Dann erzähl mal!

                    Ich hab’ jetz WE. Gibt es sowas wie ar*sche P*rnos?
                    Na die werden so echt sein wie du…viel Spaß damit!

                    Moody out.

                  • Kommentator says:

                    ich baue nicht, das stand schon 2 Jahrzehnte, und gekauft wurde auch bereits ein Jahrzehnt BEVOR diese Rattenplage über uns kam.

                    Ansonsten:
                    Ich verstehe Deine Sprache nicht. Du wohl Außengeländer.

                    “Ich hab’ jetz WE.” …
                    Glückwunsch, dass DU jetzt auch WE hast! – dann gehst Du ab jetzt sicherlich sorgfältiger damit um als früher mit gemietetem Eigentum anderer

                    … aber halt! – Du meintest Wochenende – und nicht Wohneigentum … entschuldige …. mein Horizont ist ein etwas anderer …

                    Da die ganze Welt über D. lacht, so ist das Wort “deutsch” inzwischen ein Schimpfwort, “deutsche Naivität” – das sagen sogar die Chinesen über uns!

                    Jüngste weltweit angelegte Umfragen ergeben denn auch, dass D. ein sehr begehrenswertes Land ist – NUR NICHT bei den D. selbst.

                    … begehrt bei denen, die alle noch zu uns wollen
                    … und bei denen, die sich ihr Begrüßungsgeld – UND ihr Abschiedsgeld, freiwillig auf Asyl zu verzichten, d.h. Wohnungneueinrichtung UND Miete für 6 Monate in der alten&neuen-wieder-alten Heimat bei uns ´abholen´ kommen …
                    … und bei den Lack-Verkratzern …

                  • Hank Moody says:

                    Also hast du vor zehn Jahren zehn Jahre alten sozialen Wohnungsbau gekauft, in dem du jetzt Leerstand hast. Faszinierend. Und das nennst du jetzt WIE? Hat Görlitz Exklaven? Bin gespannt, wie du da wieder rauskommst, aber werde das nur sporadisch betrachten

                  • Kommentator says:

                    Mach Dir mal keine Sorgen (um mich; höchstens um Dein Noch-Dein-!-Land)

                    – und lies mal nicht Dinge heraus, die nirgendwo geschrieben stehen …
                    … nix mit ´Görlitz-Enklaven´, nur in seit Jahren wachsenden Gemeinden – und noch ohne Ratten-anziehende-Mietpreisbremse …

                    – nein, mein Ding ist es daher ebenso nicht, (ehem.) Sozialwohnungsbau ´anzuschaffen´ – um vielleicht auch noch einer Sozialbindung zu unterliegen … so weit kommt´s noch … dann doch lieber ehemals freifinanzierter Wohnungsbau
                    … doch nicht für diesen dummen sozialistischen Weltretter-&-Ausbeuterstaat

                    Übrigens:
                    auch wenn ich wohnungsbesitzmäßig mit dem Osten noch nie was am Hut hatte, so soll meiner Info nach doch gerade Görlitz – aber halt nur für Eigennutzer – (nicht nur preislich) sehr ansprechende Wohnungen in attraktiver Innenstadt-Lage zu bieten haben; offensichtlich inzwischen sogar aus Polaken-Sicht … und preislich ansteigend … auch da liegst Du ein bisschen viel daneben

                    Du siehst:
                    die ehemaligen Deutschen Ostgebiete holen auf, gerade auch im ehemaligen „seit-5-Uhr-45-wird-zurückgeschossen-Land“, dort wo ´gute Deutsche´ heute äußerst willkommen sind (also ´nix welcome´);
                    solche, die sich wie ein Schulfreund von mir von ihren Immobilien hier getrennt haben – und jetzt dort Ländereien aufkaufen, mit vielen vielen halben Armlängen
                    Abstand zum Nachbarn.

                    … und bitte auch nicht hetzen gegen die von ehemals 16 Mio. nunmehr 13 Mio. verbliebenen Neubürger im Osten, die sehr wohl wissen, weshalb sie so vehement ihre Heimat verteidigen
                    … nämlich sobald sie mal im Westen die zwischenzeitlichen Zustände dort „genossen“ haben
                    … DIE wollten dort sicher kein Asyl mehr, in ihrem „Dies-ist-nicht-mehr-mein-Land“, Zitat ´Zonenwachtel´ = ´Die Rache des Erich H.´ …

                    Ansonsten, da Du Dich ja so sehr für die Finanzen anderer so sehr interessierst:

                    DU darfst gerne Deine Autos in irgendeiner Form weiter fremdfinanzieren, mein Ding war das schon die letzten 4 Male nicht mehr, egal ob neu oder erst ¾ Jahr alt, darunter 2 BMW´s, davon einer noch jungfräulich adoptiert in seinem ersten Jahr, mit richtig viel Sexappeal und Benzin im Blut, der andere ganz spartanisch ohne Turbo, nur mit DoubleSix und Schaltung, frisch weg vom Grab seines langjährigen Zweitbesitzers …

                    Mach Dir also lieber mal Gedanken um die anderen irgendwann 13 Mio. -weiteren- ´Neubürger´, diesmal aus dem ganz tiefen Süden und dem diesmal ferneren Osten, die ja bestimmt eher den bereits existenten Migrantenverbänden und ihren noch aufkommenden Parteien … und nicht um mich.

                    Und nicht vergessen:
                    Heute zum Nachmittagstee bitte „Schaumwaffeln mit Migrationshintergrund“ servieren
                    … aber bitte, ganz PC, ohne Gedanken an Abschaum.

                    Und, noch was zum Thema:
                    … nein, ein BMW-Diesel-Fahrer bin ich nicht.
                    Und Deine -völlig unmaßgebliche- Meinung, dass „ein Diesel in einem Pkw nichts zu suchen hat“, teile ich -wie zig Millionen anderer in Europa- nicht.

                  • Hank Moody says:

                    Jammerlappen, druffner.

                  • Kommentator says:

                    schon gehört ? – DEIN schutzsuchender / Schutzbefohlener Vergewaltiger und MÖRDER aus Freiburg, 17-jährig – ACHTUNG !! ist 33 Jahre alt.
                    Der Arme. Im Iran dürfte er doch noch straffrei eine 12-jährige vergewaltigen.
                    Er kann das nicht verstehen.
                    >> es wird nicht ausreichen, nur solche Leute bei uns auszurotten.
                    … aber IHR jagt in eurer PC ´Mohrenköpfen´ und ´Zigeunerschnitzel´ hinterher.
                    Unfassbar.
                    Und Diesel-Fahrern natürlich.

              • Kommentator says:

                NACHTRAG:

                Die o.g. Neubürger 2017 kamen übrigens aus über 100 verschiedenen Nationen.

                Künftig wird das anders sein, die kommen nämlich dann fast alle
                aus Syrien:
                – aus syrisch-Tunesien
                – aus syrisch-Marokko
                – aus syrisch-Algerien
                – aus syrisch-Ghana
                etc.

          • Mini-Fan says:

            Falls du nach Istanbul fährst, empfehle ich dir, erstmal nur den Hinflug zu buchen.
            Ist ja nicht so sicher, ob du wieder zurück darfst.

            Es sei denn, du bist plötzlich zum “Syrer” ohne Pass “mutiert”. Und hast 6.000 EUR dabei, um dir in Griechenland ein solchen machen zu lassen.
            Und für sonstige Dienste noch “was Kleingeld” ….

      • Thomas says:

        Man kann einem wirklich aus allem einen Strick drehen. Auch wenn ich mich bzgl. des WW2 nun als ungebildet oute; um deinen kryptischen Kommentar zu entschlüsseln, musste ich tatsächlich erstmal Google belästigen…
        Aber Leute wie du machen das Leben erst lebenswert. Gibt ja sonst keine Abenteuer mehr. Wir haben einen Troll gefangen!

      • Hans Meier says:

        Wie mich der Nazikomplex in diesem Land ankotzt. Ein Totschlagargument für alles was gegen Links-Grüne Wahnvorstellungen vorgeht

    • Kommentator says:

      Lustig, dass gleich wieder die Linken aus ihren Löchern gekrochen kommen …
      … wie von Ferro @Ferro ausgeführt.

      Gegen die “politische Gesinnung” als Gesamtpaket (gegen Diesel / für Elektrokarren ohne Wenn und Aber / für bedingungs- hirn- und leistungsloses Grundeinkommen / für die Schwulen-Ehe incl. vollen Adoptionsrechten / gegen Familie & Ehe / für die unbegrenzte Aufnahme von Sozialflüchtlingen / für den D-umm U-nd H-ohl Verein) eines Narren,
      zudem mit einer besonderen „religiösen Gesinnung“ (der heilige TESLA) kommt man eben nicht an …

      Den „Zonis“ haben wir das alles jedenfalls nicht zu verdanken

      … eher schon den „Soli“, der ja zwischendurch mal besser „Retti“ …. und jetzt (ehrlicherweise) „Flüli“ genannt werden sollte.

      • Hank Moody says:

        1. Danéeben, meilenweit, an mir wie am Thema.
        2. Glaubst du, dein kleines braunes Häufchen afd-Neidrhetorik wird bedeutsamer, wenn du es doppelt und dreifach unter jedem Artikel absetzt?

    • Kommentator says:

      OHH,

      @fkaTtitusM156:disqus @Hank Moody fühlt sich angesprochen!

      … hat wohl auch zuviel Rotlichtbestrahlung bekommen (oder zu lange in der Unterschicht gelebt):

      Ich empfehle DIR (aber auch alles anderen Kommunisten, die die DDR wie auch den Sozialismus = ´rot lackiertes Nazitum´ glorifizieren) mal ein ganz besonderes Buch:

      „Sie nahmen mir nicht nur die Freiheit“ – von Eva-Maria Neumann.

      Ob Du DANN verstehst, was ´Bevormundung´ und ´Unfreiheit´ an Unglück bringen ??

      Ob DU dann verstehst, dass ´Protest gegen Machtmissbrauch´ aber auch rein gar nichts mit von Dir behaupteter ´afd-Neidrhetorik´ zu tun hat ??

      @disqus_dnZ04ig7xT:disqus
      Es hat Dich ja hier schon @Ferro darauf hingewiesen, dass Deutschland ja vor 80 Jahren durchaus im Sozialbereich (Ehegattensplittung / Kindergeld usw.) Vorreiter war, ob es Dir nun (weltanschaulich) passt oder nicht

      – den Sozis haben wir dies jedenfalls NICHT zu verdanken, die kennen nur „Klassenkampf“:

      Daher für Dich exclusiv noch zur Ergänzung:

      > Punkt 1 (Ehegattensplitting):

      … wollen die (i.d.R. arbeitsscheuen) Linken ja eigentlich schon längst am liebsten abgeschafft haben (schließlich zahlen sie i.d.R. daher ja keine Steuern),

      – wobei Teil 1, „Ehe“ ja bereits 2x abgeschafft wurde – einmal durch die bereits seit Jahren erfolgte völlige rechtliche Aushöhlung und Untergrabung dessen, was Ehe mal in jeder Beziehung bedeutet hatte
      – und kürzlich mit massiver Unterstützung der Nahles-Partei, durch Einführung der Hinterlader-Ehe dann vollends.

      Übrigens genau DIE hat den Spruch losgelassen: „Und ab morgen kriegen sie eins in die Fresse!“ … nachdem sie ja offenbar wohl 4 Jahre genau darauf gewartet hatte

      … und an WAS erinnert DAS?

      – vielleicht an: „wir haben das falsche Schwein geschlachtet!“ ??
      … eine damalige Äußerung von denen, die (ganz bestimmt auch nicht) „den totalen Krieg“ wollten …
      @Tomelino:disqus
      … brauchst Dich also gar nicht aufzuregen über die Formulierung von @Thomas:
      „Wann wird eigentlich mal zurückgeschossen?“

      > Und Punkt 2 (Kindergeld):

      … wurde vor wenigen Monaten massiv „extern“ erhöht, allerdings NUR !!! für die, die von Familie gar nichts halten, dafür umso mehr von „Alleinerziehen und bis 18 Abkassieren“

      … vor ihrem ´Abgang´ noch schnell rückwirkend ! eingeführt durch die „ganz besonders blond“ gefärbte Schwesig, nämlich Kindergeld PLUS Hartz-IV-Anteile – für deren kleinen wahrhaftigen „Goldstücke“, vorfinanziert durch staatliche Stellen … genannt „Unterhalts-Vorschusskasse“

      (Frage: „wieso können die sich so eine große Wohnung leisten? – die haben doch gar keine Kinder!“ …)

      > … damit alle, die so doof sind, normal arbeiten zu gehen und an Familie festhalten, geARxxxt sind, weil sie nur „normales“ Kindergeld bekommen …

      P.S.

      WIE gut ist doch ´im Westen´! – für (heutige) GUTmenschen:

      > in der ach so tollen DDR, die unsere lieben Sozis ja anerkennen wollten, ja da bestand das Recht auf Arbeit, ABER auch die PFLICHT, zu arbeiten. Und wer nicht verheiratet war und das nicht tat, der kam für 2 Jahre ins Gefängnis.

      (also: dort !! war KEIN Platz für H4-Schmarotzer! – oder für ´bedingungsloses Grundeinkommen´)

      > ja, und man musste !! als Alleinerziehende nach 3 Monaten sein Kind in die ´Kinderkrippe´ geben und arbeiten gehen – da waren die Kleinen dann auch gleich in der ´Obhut´ des Staates; „die Partei hat immer Recht!“

      > die Löhne waren, gerade für Männer so verdammt schlecht, dass die Frauen auch von daher arbeiten mussten; SO ging Gleichberechtigung in der Zone!

      > so war dann auch gleich dem chronischen Arbeitskräftemangel entgegengewirkt

      … = Vorlage für die schöne neue Welt der links-grünen Besser-&-Bevormundungsmenschen??

      • Hank Moody says:

        Guten “Morgen”, @Kommentator,

        entweder ich bin zu arbeitsscheu, mich durch deine Logorrhoe durchzukämpfen, oder ich hab’ schon nen Job. Sind das Weckamine, (S)SRI oder schlichtes 40° Pennerglück?

        Wenn du dich auch ohne mal traust, mich anzusporechen, probier’s unter @fkattitusm156, aber vorher geh das mal googlen. Jetzt leg dich wieder hin und schlaf deinen Rausch aus, vorher wird das nix, ernsthaft!

  2. Torsten says:

    Nun, die Aussage des Herrn Fröhlich ließ bei aller Diplomatie keinerlei Deutlichkeit vermissen.
    Nicht nur die DUH, die so eine durchsichtige Kampagne anleiert, sondern auch unser liebgewonnenes ZDF/WISO sollten nachdrücklich und nachhaltig einen vor´s Schienbein kriegen, mindestens…

  3. Quer says:

    Da wurde extra das Automatikgetriebe auf manuell gestellt um so eine nicht alltagsmässige Fahrweise zu generieren.
    Dann droht auch noch der Resch BMW, hoffentlich übergibt BMW die dubiosen Machenschaften der DUH ihrer Rechtsabteilung.

    • Mini-Fan says:

      GENAU SO

      hatte ich mir das auch schon gedacht, bei meinem ersten Post! – ohne den Artikel überhaupt gelesen zu haben, den V.Gang der Automatik manuell festgehalten!
      Ich gehe jede Wette ein: bei den besagten 3500 /min im V. Gang (entsprechend 112 km/h) bringt der 20d soviel Leistung, die ausreicht, um mit einem 1.8t-Wohnwagen eine mittlere Autobahnsteigung zu erklimmen.
      WER, außer einem Herrn Resch von der DUH, fährt SO, im Solobetrieb, in der Ebene, mit einem Diesel?

      Ich hoffe, die DUH hat sich mit BMW den falschen Feind ausgesucht. Der Rechtsabteilung von BMW würde ich anraten, massiv die Aberkennung der Gemeinnützigkeit dieses “Vereins” zu betreiben. Nur dann ist Schluss mit denen.

  4. Pepe Winterkorn says:

    Ich verstehe nicht warum wir mit aller Gewalt versuchen einen unserer stärksten Industriezweige zu schädigen. Diese ganzen Presseidioten tun für eine Schlagzeile wirklich alles.

    • Thomas says:

      Persönliche Interessen. Ob die Diesel jetzt “stinken”, oder nicht.
      Die DUH würde für die Besiedelung des Mars kämpfen, wenn sie dadurch weiter finanziert würden.

      • Mini-Fan says:

        Ganz genau,

        “um seine eigene Finanzierung zu sichern” –

        nur darum geht es der DUH. Und Herr Resch.

        Und natürlich um die Finanzierung des –
        erforderlichen -Personenschutzes für Letzteren.

    • DropsInc. says:

      Weil es nicht sein kann…der Diesel muss doch irgendwie sterben. Ich hoffe für die Kundschaft von BMW, die dieser Marke vertrauen. Man wird sich doch an die Regularien halten, alleine die Typenzulassung spricht mmn. Bände.

      • Mini-Fan says:

        Das würde ich zwar SO nicht sagen: die Typenzulassung hatten auch VW/ Audi mit den EA189-Motoren (allerdings: sich erschlichen).
        An die Regularien gehalten hat sich aber BMW wohl.

        @Hank Moody:
        BMW hat da absolut NICHTS zuzugeben!

        • Hank Moody says:

          Nur was hinten rauskommt zählt!
          (Helmut Kohl)

          • Mini-Fan says:

            “Sauber” war der Kohl ja wohl nicht (womit ich nicht gesagt haben möchte, daß er sich persönlich bereichert habe!)

            Aber er hat erkannt, daß man nur über Macht und Mehrheiten (und dazu braucht man eben Geld) etwas erreichen/ verändern kann (die CDU mußte nach dem Krieg -da neue Partei- ja -im Gegensatz zur SPD- mit Kapital Null starten).
            Das hat auch “sein Mädchen” von einem lhm gelernt.

            PS.
            Außerdem hat er ja nichts Kriminelles getan, in dem er behauptete, diese ominösen Gelder seien Spenden – zumindest konnte man ihm nicht das Gegenteil nachweisen.
            Auch hat die CDU keine Spendenzuschüsse verlangt.

    • Mini-Fan says:

      “wir”?

      Nur ein paar Idioten bei Audi, der DUH. Und anscheinend bei der Presse.
      Sämtlich Leute, die ihren Job nicht mehr ordentlich ausüben.

  5. Torsten says:

    Bei der DUH ist das ausführlich diskutiert (siehe https://www.bimmertoday.de/2017/12/05/320d-mit-b47-duh-wirft-bmw-illegale-abschalt-vorrichtung-vor/), bezüglich der Presseidioten: WISO hat sich endgültig auf das Level von BILD etc. begeben.

  6. Jan2x says:

    Die DUH wird ja von Toyota gesponsert. Ob so ein Verein dann wirklich unabhängig agiert?

  7. Jan2x says:

    “Wenn ein Tester bewusst und zielgerichtet untypische Fahrweisen im Randbereich erzwingt, um plakative Emissionswerte zu konstruieren, dann hat das Züge einer gezielten Kampagne.” Genau so sieht es aus. Dagegen gehört mit voller juristischer Härte dagegen vorgegangen.

  8. Kommentator says:

    SO ist das, wenn die ´Bessermenschen´ emotional nicht verkraften können, dass Jamaika sich nun mal als “sehr weit weg von Berlin” herausgestellt hat …

    DANN wird eben anders “zurückgeschossen”.

    Selbst DER (SO-genannte !!) “Klimaforscher Mojib Latif und seine ´Kumpanen´, die ´unsere´ Medien seit Jahren massiv hofieren und bei jeder Gelegenheit präsentieren – und die sich als seriös darstellen, entlarven sich selbst, um WAS es ihnen – eigentlich – geht: um in ALLEN Bereichen links-grün-ideologische Politik, Zitat aus:

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/klimaforscher-latif-sofort-kohlekraftwerke-abschalten/ar-BBG5YTo?li=BBqg6Q9

    ” … schlug ein Bündel an Maßnahmen vor: Deutschland sollte eine ökosoziale Steuerreform
    einführen, CO2-Emissionen müssten besteuert werden. Die Einnahmen dieser Lenkungssteuer sollten … auch für den Sozialbereich wie Kindergärten, Schulen oder höhere Hartz IV-Sätze. «Das würde die Akzeptanz der Steuer erhöhen», sagte Latif, der auch Präsident des deutschen Ablegers des Club of Rome ist. … Und es müsse eine Wertedebatte geführt werden, was Glück ausmache.”

    ALSO, wie gehabt:

    WAS und WIE wir zu denken haben …
    … höhere Hartz-IV-Sätze … und bestimmt auch noch ´bedingungsloses & hirnloses Grundeinkommen”

  9. Dariama says:

    Ich bin enttäuscht, dass ein als gemeinnützig geltender Verein nur nach den Interessen der Finanziers handelt und man trotzdem nichts dagegen unternimmt. Der Name suggeriert doch bei einem Unwissenden, dass die Deutsche Umwelt Hilfe eine staatliche Institution ist und das wird schamlos ausgenutzt. Als Verbraucher ist man nun einmal von solchen Vereinen abhängig… Hoffentlich werden solche profitgeilen Blender bestraft.

    • Mini-Fan says:

      DUH

      immerhin weiß die -interessierte- Öffentlichkeit seit ein, zwei Jahren, was von diesem “Verein” zu halten ist.
      Vielleicht nicht gerade die Leserschaft von BILD und Stern.

      Zumindest die Börsianer haben – gerade eben nicht – auf diese “Enthüllungen” reagiert.

  10. Fagballs says:

    Vielleicht interessant: Die Börse hat diese Meldung anscheinend direkt als Quatsch identifiziert, obwohl sie wie wild durch die Medien gegangen ist und auch jeder ne Meinung dazu hatte. Der Aktienkurs hat sich nicht signifikant bewegt.

    • DropsInc. says:

      Hmm, hatte auch die Befürchtung das das Papier wiedermal nen Absacker startet. 0,47%- ist nach solchen Behauptungen nicht die Welt. Spiegelt sich aber gut mit dem Index 0,38%-.

  11. Hank Moody says:

    Eindeutige Messergebnisse, keine oder wachsweiche Antworten seitens BMW – das ist bitter!
    Aber immer noch besser als das geschmacklose Gezeter einiger Betroffener(?) hier.

    Diesel gehört nun mal nicht in PKW. Nutzungsprofil und notwendige Abgasreinigung passen nicht. Alles allein einem antiquierten Steuerprivileg geschuldet. Der Rest der Welt hat’s längst kapiert.

    • DropsInc. says:

      Das sag mal der lieben CO2 Bilanz…

      • Hank Moody says:

        Ich sag’s Deiner Schrankwand;)

        • DropsInc. says:

          Das ist ja das feine dran, die verbrummt weniger CO2 als nen Benziner vergleichsweise. Deshalb möchte keiner den Diesel missen;)

          • Mini-Fan says:

            Kennst du den Unterschied zwischen einem 535i und einem 535d?
            Mit beiden kannst du fahren wie eine “gesengte Sau”.
            Mit dem Unterschied, das der eine dann 20 ltr, der andere “nur” 10 ltr Sprit frißt…
            Hilft auch der CO2-Bilanz.

            • DropsInc. says:

              hatte vor kurzem als Werkstattersatzwagen den neuen 535i…touring M-Paket. Ich muss sagen, von der Leistung völlig hinreichend, einzig allein der Klang, naja 4Zylinder. Aber was mich verwirrte war tatsächlich der Verbrauch. Da schnurbselt mein X5 weniger. Diesel vs. Benziner keine Frage. Sauber bekommt man technische gesehen den Diesel ohne Zweifel, allerdings wird das teuer. Der 6GT Benziner ist günstiger in der Anschaffung als der Diesel. So what…

              • Mini-Fan says:

                Hi Ossi,

                war das wirklich ein 535i Touring – und nicht etwa ein 530i?
                Der 35i als 4-Zyl. kommt doch erst im X2 und im nächsten 1er, so mit knapp 300 PS. Oder bin ich nicht auf dem laufenden?

    • Mini-Fan says:

      Es wird immer vom angeblichen “Steuerprivileg” des Pkw-Diesel geredet. Das stimmt doch so gar nicht!
      Vor ca. 20 (?) Jahren wurde als Ausgleich für die niedrigere Mineralölsteuer beim Dieselkraftstoff gegenüber Benzin die Kfz.-Steuer massivst erhöht. Außerdem waren und sind höhere Dieselpreise in D nicht durchsetzbar (Transportgewerbe, EU …)

      Gerade die Franzosen, die heute den Diesel angeblich so verteufeln (in Frankreich fuhr JEDER Diesel; und Umweltschutz war ein (deutsches) Fremdwort) schrien am lautesten.

      Die ganze Dieselmotoren ist dermaßen verlogen: Seit vielen Jahrzehnten verpulvern Millionen von Ölheizungen Milliarden Liter Heizöl/ Diesel. Ohne Kat, ohne alles.
      Aber der Diesel-Pkw…

    • Mini-Fan says:

      Steuerprivileg

      – rechne die Kfz-Steuer und Mineralölsteuer eines Pkw-Dieselfahrer übers Jahr gerechnet zusammen. Und dann sagst du mir bitte, wo das Privileg gegenüber einem Benziner-Fahrers liegt

    • Mini-Fan says:

      “wachsweich”

      sind ja wohl deine Behauptungen, ab “2000 /min” würde BMW beim 320d die Abgas-“Reinigung” abschalten (ich kann auch sagen: schlicht und ergreifend: falsch!)

      Hoffentlich ist die Antwort von

      “knallhart”

      oder “hart wie Krupp-Stahl” – und BMW lässt diesen 320d von der Staatsanwaltschaft zu Beweis- und Untersuchungszwecken beschlagnahmen. Und dann

      “Gnade Dir Gott” – Resch und DUH.

      • Hank Moody says:

        Wo schreibe ich das??

        • Mini-Fan says:

          Habe es bereits klargestellt, das war @Klaus Nagel – bitte um Entschuldigung.
          Ungeachtet dessen – die “Abgasreinigung” wird beim 320d NIE “abgeschaltet” – auch nicht ab 2500 /min – wie DU behauptest. Es bleibt insofern dabei: Deine Aussage ist falsch!

          Gebe meine Frage, woher er die Zahl “2000 /min” habe, aber an @Klaus Nagel weiter.

  12. Thomas says:

    Wow, man kann einem echt aus allem einen Strick drehen. Auch wenn ich mich bzgl. des WW2 nun als ungebildet oute; um deinen kryptischen Kommentar zu entschlüsseln, müsste ich tatsächlich erstmal Google belästigen…
    Aber Leute wie du machen das Leben erst lebenswert. Gibt ja sonst keine Abenteuer mehr!

    • DropsInc. says:

      Hier sind wir schon etwas weiter mit der Thematik…

    • Mini-Fan says:

      Hat vielleicht der Herr Resch gar nicht kapiert, was beim 320d bei 3500 /min passiert?

      BMW schaltet dann die AbgasRÜCKFÜHRUNG komplett ab – und nicht, wie behauptet, “die AbgasREINIGUNG komplett ab”.
      Es werden dann also nur die bereits entstandenen Abgase nicht mehr erneut mitverbrannt. Dadurch wird der Motor nicht so heiß.

  13. Ringrichter says:

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie dieser selbstverliebte Oko-Psychopath, ihr wisst vom wem ich rede, die ganze Autofahrerschaft, speziell die Dieselfahrer, zu seinen Opfern macht. Alles in blindem Hass auf die Automobilindustrie.
    Was man so hört, sind die Tests nicht sauber abgelaufen. BMW spricht von einer Kampagne. Der Spinner vom Abmahnverein muss sich gedacht haben, den “weißen Raben” BMW kann man nicht so stehen lassen. Man hat offenbar die Tests manipuliert und die Getriebeautomatik ausgeschaltet, um möglichst im Grenzbereich bei 4000 – 5000 Umdrehungen hohe Schadstoffmengen zu produzieren. Wenn man im 1. Gang mit hohen Drehzahlen um den Block rast, hat man natürlich einen höheren Schadstoffausstoß als üblich.
    Ich hoffe, dass BMW sich wehrt und diesen korrupten Spinnerverein (die Klagemöglichkeit hat ihm übrigens Rot-Grün besorgt) mit Millionenforderunungen wegen Rufschädigung überzieht. Anders ist diesen Deppen wohl nicht beizukommen.
    Noch besser ist: Man lässt diese Spinner, die bekanntlich Dutzende Städte in Folge auf Fahrverbote verklagt hat, gewähren, Das Durcheinander in den Städten wird so groß sein, dass die Regierung nicht umhin kommt, mit dem Ökospuk aufzuräumen.

    • Hank Moody says:

      Dudenhöffer sagt, dass das Abschalten der AGR ab 3500 beim KBA notifiziert und damit legal sei (da freut sich die Umwelt aber). Jetzt müsste BMW noch die Eier haben, es zuzugeben, und alles ist gut.^^

      • Mini-Fan says:

        Du weißt, daß es um einen 320d mit ZF-8-Gang geht?
        Was meinst Du, wie schnell der bei 3500 /min im VIII.Gang läuft?

        Ich glaube, die erreicht er gar nicht.
        Also ist doch alles in Butter.
        Und eine Diesel-typische Fahrweise ist es sicherlich nicht, das Ding zu drehen – bis es kotzt.

        • Hank Moody says:

          Ich hab’ keine Ahnuing, womit sich der typische Diesel-Schleicher die Zeit vertreibt, und will das auch gar nicht genauer wissen, bitte!
          Aber nochmal: “Mitschwimmen” auf der li. Spur mit einem 2-Liter-Luftpümpchen bedarf mit Sicherheit einer gewissen Drehzahl, und die typischen Qualmwölkchen ambitionierter Heizölpiloten sind da schon auf der Landstr. allgegenwärtig…my arse, SCR!

          • Mini-Fan says:

            Du bist mit Sicherheit noch keinen 320d gefahren. Dann würdest du

            1. einen 2-ltr-Turbodiesel nicht als “Luftpümpchen” bezeichnen
            2. wissen, daß der 320d auf der linken Spur im größten Gang schon bei 1/4-Gas “mitschwimmt”,
            3. und daß dem 320d schon 1400 /min ausreichen, um ordentlich “Bums” zu haben.

            Ach, und du fährst ja ganz bestimmt dieses amerikanische Allerwelts-Elektrauto. Natürlich nur mit CO2-neutralem Öko-Strom, nicht wahr?
            Es hat leider nur einen kleinen Haken: Vom Preis her ist er leider keine “Alternative für Deutschland”

            PS.
            Tesla Model S meine ich. Was anderes gibt’s ja noch nicht.

      • Mini-Fan says:

        Ja und?
        Du schreibst richtigerweise AGR (“Abgasrückführung”) – und nicht etwa “AbgasREINIGUNG”.

      • Mini-Fan says:

        “legal sei” und “es zuzugeben” –

        das beißt sich doch irgendwie, schließt sich gegenseitig aus, oder etwa nicht?
        Ich kann nur einen Verstoß oder eine Straftat zugeben.
        Einen legalen Verstoß/ Straftat gibt es nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden