BMW Group steigert Absatz im Februar 2010 um 14 Prozent

  • Abgelegt: 9.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 10

Mit relativ guten Zahlen zeigt die BMW Group auch im Februar, dass man sich auf dem Weg aus der Krise befindet. Gegenüber dem schwachen Vorjahresmonat ist eine Steigerung von immerhin 14 Prozent festzustellen, die von allen Marken der BMW Group getragen wird und immerhin über 11.000 Fahrzeugen mehr entspricht. Für Januar und Februar liegt man derzeit bei 173.911 verkauften Fahrzeugen und damit 15,3 Prozent über dem Vorjahr.

Erfreulich ist aber auch, dass das aktuelle Wachstum auf allen wichtigen Märkten stattfindet und nicht an einzelne Regionen gekoppelt ist. Auf dem wichtigen US-Markt konnte sich BMW beispielsweise um 16,3 Prozent steigern und war somit erfolgreichster Premiumhersteller. Während in Deutschland fast alle Marken durch die im Vorjahr angebotene Abwrackprämie nun einen Rückgang zu beklagen hatten, konnte BMW auf dem Heimatmarkt immerhin um 6,8 Prozent wachsen. Die beeindruckendste Zahl kommt aber einmal mehr aus China, wo der Absatz um 96,7 Prozent gesteigert und somit fast verdoppelt werden konnte.

BMW-Group-Absatz-Februar2010

Weiterlesen »


Die Rückrufaktion von Toyota geht derzeit weltweit durch die Schlagzeilen, dabei ist von verklemmten Gaspedalen und zuletzt sogar fehlerhafter Elektronik die Rede, die das Fahrzeug ohne den Wunsch des Fahrers mit voller Kraft beschleunigen lässt. In Folge dieser Thematik sollen schon zahlreiche Unfälle mit einigen Todesopfern zu beklagen sein, weil es den Fahrern nicht möglich war, die Fahrzeuge sicher zu bremsen.

Bei fast allen modernen Autos erfolgt die Auswertung der Fahrerwünsche auf elektronischem Weg, was im Prinzip eine sehr sichere Sache ist. Wenn es allerdings dazu kommt, dass Fahrzeuge beschleunigen, obwohl das Gaspedal nicht genutzt wird, kehrt sich diese Sicherheit schnell um. Fast überall findet sich daher eine Funktion, die einen intendierten oder nicht-intendierten Beschleunigungswunsch für nichtig erklärt, wenn der Fahrer gleichzeitig auf der Bremse steht.

braking

Weiterlesen »


Ein Vierzylinder, kein Sportfahrwerk, keine Sportsitze, kein Leder – Keine Eigenschaften, die man einem normalerweise mit einem BMW 3er verbinden würde. Doch er fährt trotzdem sportlich. Gute Gene sind eben unverkennbar.

Der von uns gefahrene BMW 320i mit Automatikgetriebe stammt noch aus der Zeit vor dem Facelift des E90 und ist dementsprechend nicht auf dem aktuell zu erwerbenden Stand. 320i? Das ist doch der kleine Sechszylinder? So war es viele Jahre lang, aber seit der Baureihe E90 arbeitet unter der Haube ein Vierzylinder. Ob dieser genauso überzeugen kann, wird sich im Testverlauf zeigen. Ob ein 3er BMW mit Vierzylinder, ohne Sportfahrwerk und Sportler-Dress trotzdem ein echter BMW ist, wollen wir nun herausfinden.

BMW-320iA-E90-02

Weiterlesen »


Erstaunlicherweise ist die Existenz einer Langversion der BMW 5er Limousine auch vielen Freunden der Marke BMW weitgehend unbekannt, weshalb wir hier neben dem gewohnten Blick nach vorn auch den Blick zurück wagen wollen. In der Tat muss man in Europa nicht unbedingt von diesem Fahrzeug wissen, denn man kann es ohnehin ausschließlich in China erwerben, wo es im Werk Shenyang auch gebaut wird. Bereits auf Basis der bisherigen Generation (E60) gab es eine Langversion, von der wir in unserer Bildergalerie auch einige Bilder zeigen.

Das offensichtlich erfolgreiche Modell wird es nun auch auf Basis der neuen 5er-Generation (F10) geben und wohl die interne Bezeichnung F18 tragen. Ein im weitesten Sinne vergleichbares Fahrzeug gibt es übrigens auch von Audi, denn auch die Ingolstädter bieten für den chinesischen Markt eine Langversion des Audi A6 an.

2011-BMW-5-Series-Long-Wheelbase-Sedan-4

Weiterlesen »


Völlig ohne Podiumsplatzierung und damit deutlich weniger erfolgreich als erhofft muss BMW Motorsport aus Brasilien abreisen. Ähnlich wie im Vorjahr spielte man auch zum Saisonstart 2010 keine Rolle bei den vorderen Platzierungen und kam wie schon im Vorjahr bei beiden Läufen nicht über die fünfte Position hinaus.

Während der erste Lauf auf nassem Untergrund hinter dem Safety Car, übrigens einem BMW X6 M, gestartet wurde, war die Strecke rechtzeitig zum zweiten Lauf wieder abgetrocknet. In Lauf 1 profitierten die BMW-Piloten Farfus und Priaulx vom Ausrutscher des Seat-Piloten Gene in der zweiten Runde und konnten sich daher auf die Positionen fünf und sechs verbessern, die sie auch bis zum Schluss verteidigen konnten. An der Spitze fuhren die drei Chevrolet-Piloten Muller, Huff und Menu einen ungefährdeten Dreifach-Sieg ein, dank der umgekehrten Reihenfolge der Top-8 beim stehenden Start zu Lauf 2 hatten sich die BMW-Fahrer aber in eine gute Ausgangsposition gebracht.

BMW-WTCC-Curitiba-2010-Rennen-04

Weiterlesen »


Auch die Saison 2010 startet mit einer klar dominanten Marke beim ersten Qualifying des Jahres im brasilianischen Curitiba: Während 2009 fünf Seat Leon TDI an der Spitze standen, sind es in diesem Jahr drei Chevrolet Cruze auf den ersten vier Plätzen. Der Franzose Yvan Muller sicherte sich die Pole-Position, auf den Plätzen zwei und fünf stehen mit Gene und Tarquini zwei Seat-Piloten, die mit ihren Semi-Werksfahrzeugen und TDI-Power offensichtlich auch 2010 zur absoluten Spitzengruppe gehören werden.

Obwohl der Rückstand mit 0.230 beziehungsweise 0.256 Sekunden relativ gering ist, konnten sich die BMW-Werkspiloten Andy Priaulx und Augusto Farfus folglich nur für die Positionen sechs und sieben qualifizieren, was natürlich nicht der Anspruch von BMW Motorsport sein kann. Es bleibt abzuwarten, ob sich das Kräfteverhältnis beim morgigen Rennen noch etwas zu Gunsten von BMW verschieben wird und man eventuell wenigstens im zweiten Lauf von der umgekehrten Startreihenfolge der Top-8 profitieren kann.

P90057678

Weiterlesen »


Noch mehr Bilder zum BMW M3 Coupé in Monte Carlo Blau

  • Abgelegt: 6.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 3

Zumindest in unseren Augen stellt das BMW M3 Coupé (E92) mit Competition Paket und in der exklusiven Außenfarbe Monte Carlo Blau Metallic eines der optischen Highlights des diesjährigen Genfer Automobilsalons dar, daher freuen wir uns auch, euch nun noch ein paar weitere Bilder von besagtem Fahrzeug zeigen zu können.

Das 420 PS starke Coupé soll dank der überarbeiteten Fahrwerkstechnik eine deutlich gesteigerte Querdynamik aufweisen und könnte somit den M3 ohne Competition Paket auf kurvigem Geläuf auf Abstand halten, auch wenn es längsdynamisch natürlich keine Unterschiede gibt. Das Competition Paket beschert dem M3 neben der überarbeiteten Fahrwerkstechnik die Leichtmetallräder im Design Y-Speiche 359 M mit Mischbereifung, außerdem verfügt das gezeigte Fahrzeug noch über die Carbon-Flaps für die Frontschürze sowie den Carbon-Heckflügel, die ab März für alle BMW M3 zur Nachrüstung bereitstehen. Ansonsten fällt auf, dass das ausgestellte Fahrzeug das leichte M3-Facelift trägt, das optisch nur an den geänderten Rückleuchten mit LED-gespeisten Lichtleitstäben erkennbar ist, da an der Front weiterhin die Pre-Facelift-Scheinwerfer verbaut sind.

BMW-M3-MonteCarlo-Blau-Competition-Genf2010-08 Weiterlesen »


Nach unserer Bilderserie zum BMW Z4 GT3 der Generation E89 wollen wir euch heute noch ein paar neue Bilder vom Launch-Event der GT3-Saison 2010 in Paris zeigen. Zu sehen sind diesmal neben dem neuen Z4 von BMW Motorsport auch einige Konkurrenzfahrzeuge von Aston Martin, Ferrari, Porsche, Chevrolet und Lamborghini.

Während die optische Wettbewerbsfähigkeit des Z4 unserer Meinung nach nicht zur Debatte steht, ist natürlich noch nicht geklärt, ob der von Schubert Motorsport eingesetzte Rennwagen auch schnell genug für Erfolge in der hart umkämpften GT3-Serie ist. Während Alpina im letzten Jahr mit dem Alpina B6 GT3 auf Anhieb mehrere Erfolge feiern konnte, sind die Buchloer in diesem Jahr nicht mehr als Werksteam vertreten, stattdessen wird der B6 GT3 auf Basis des BMW 6er Coupés (E63) aber vom Privatteam S-Berg Racing aus Österreich eingesetzt.

FIA-GT3-Launch-Paris-2010-04

Weiterlesen »


Video: Die BMW S 1000 RR und ein Tischgedeck

  • Abgelegt: 5.03.2010
  • Autor:
  • Kommentare: 17

Zum Wochenende gibt es mal wieder ein nettes Video von BMW Motorrad, zu dem wir eigentlich nicht viel sagen müssen. Zu sehen ist der grade erst bei der Leserwahl der Zeitschrift MOTORRAD zum Sportler des Jahres 2010 gewählte Supersportler BMW S 1000 RR mit 193 PS starkem Reihenvierzylinder, der das Zweirad bei Bedarf in unter drei Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.

Was man mit dieser Maschine machen kann, wenn man grade keine Lust auf den Besuch einer Rennstrecke und eine Flatrate beim örtlichen Porzellanhändler hat, sehr ihr hier:

s1000rr-video

Weiterlesen »


Page 539 of 711« First...102030...537538539540541...550560570...Last »