BMW Alpina B7 Biturbo G12: Kastanienbronze am Luxus-7er

BMW 7er | 10.02.2017 von 62

Kastanienbronze gehört derzeit zu jenen Farben, die jedem Auto neugierige Blicke garantieren. Die erst vor relativ kurzer Zeit eingeführte Lackierung hinterlässt je nach Lichteinfall einen …

Kastanienbronze gehört derzeit zu jenen Farben, die jedem Auto neugierige Blicke garantieren. Die erst vor relativ kurzer Zeit eingeführte Lackierung hinterlässt je nach Lichteinfall einen völlig verschiedenen Eindruck und steht offenbar nicht nur dem X1, sondern auch einer erheblich größeren Luxuslimousine wie dem BMW Alpina B7 Biturbo ausgezeichnet. Aktuelle Fotos von BMW Abu Dhabi Motors zeigen ein Exemplar des in Buchloe veredelten BMW 7er G12 mit der seltenen Lackierung und auch wenn die Farbe mit Sicherheit nicht den Geschmack aller potenziellen Kunden trifft, wird sie mit ebenso großer Sicherheit auch ihre Bewunderer finden.

Im künstlichen Licht des Showrooms kann die Lackierung in Kastanienbronze ihr Potenzial zwar nur andeuten, die im Sonnenlicht auftretenden Reflektionen können auf den Fotos aus Abu Dhabi bestenfalls erahnt werden – und dennoch hinterlässt der BMW Alpina B7 Biturbo in Chestnut Bronze einen ganz besonderen Eindruck, der ihn noch spezieller als seine konventioneller lackierten Artgenossen macht.

Neben der Lackierung bietet natürlich auch die Technik des BMW Alpina B7 Biturbo enormes Faszinationspotenzial, schließlich handelt es sich um einen der härtesten Gegner des neuen BMW M760Li xDrive – und der ist mit 610 PS immerhin der bisher stärkste Serien-BMW aller Zeiten.

Dass der aktuelle Alpina B7 mit 608 PS nominell marginal schwächer aufgestellt ist, spielt höchstens beim Autoquartett eine Rolle. Und auch über den Prestige-Vorteil des M760Li mit Zwölfzylinder lässt sich streiten, schließlich steht ein Alpina auch mit acht Zylindern für maximale Exklusivität und einen noch individuelleren Ansatz.

So oder so ist klar, dass die beiden über 600 PS starken 7er-Varianten über genügend Leistung für nicht nur im Limousinen-Umfeld beeindruckende Fahrleistungen an Bord haben. Beide Modelle benötigen laut Werksangabe nur 3,7 Sekunden, um aus dem Stand auf Landstraßentempo zu beschleunigen. Dabei hilft, dass sowohl der M760Li als auch der Alpina B7 ausschließlich mit Allradantrieb bestellt werden können. Wer es angesichts dieser Fahrleistungen und Höchstgeschwindigkeiten von über 300 km/h lieber etwas greller mag, kann den BMW Alpina B7 Biturbo natürlich auch in Java Grün bestellen.

(Fotos: BMW Abu Dhabi Motors)

62 responses to “BMW Alpina B7 Biturbo G12: Kastanienbronze am Luxus-7er”

  1. Olüm Digga says:

    genau so muss ein luden-BMW aussehen und nicht anders.

    • Pro_Four says:

      ….sorry, aber dein Ghetto Slang find ich meist kaum angebracht!!

    • DropsInc. says:

      kennen sich gut aus was ein lude bevorzugt, woher wenn ich fragen darf?

    • McIntyre's (un)official page says:

      Typisch Türke denkt nur an Zuhälterei. Ein ehrliches Geschäft ist dieser Gattung fremd.

      • DropsInc. says:

        Bin mir da nicht mal sicher ob es einer ist. Kenne auch einige Türken, die lassen bei weitem kein solchen geistigen dünnschiss ab wie Herr DIGGA.

        • McIntyre's (un)official page says:

          Aber Herr Digg scheint so ein richtiger e36 Türke zu sein.

          • DropsInc. says:

            Keine Ahnung, egal woher, die Aussagen sind eher zweifelhaft an Verstand und Kompetenz. Das soll nicht bedeuten das alle Kompetenzlos sind wenn es gegen BMW geht. Auch ich habe Kritik. Es kommt nur auf das Niveau an, wie man Kritik übt. Niveaulos kann DIGGA zweifelsfrei bestätigen. Aber er wird sich einfach selber feiern:)

            • Olüm Digga says:

              ganz dumm bist du nicht, mein jung. das wichtigste im leben ist sich auch mal deutlich unter seinem bildungsniveau zu bewegen.^^

              • DropsInc. says:

                das wichtige in ihrem satz “auch mal” dabei bleibt es bei ihnen aber nicht, mal ist gut..jedoch fliegen sie schon einige zeit unter den füßen lang.

          • Olüm Digga says:

            ya mann, breit gebaut, braun gebrannt, 100 kilo hantelbank.

        • Mini-Fan says:

          Ich glaube auch, der macht vielleicht nur “auf Türke”.
          Ein Großmaul ist es allemal.
          Zumnindest scheint er “die Deutschen” zu verabscheuen, wenn man das ernst nimmt, was er hier so absondert.

          Der hieß früher hier auf BT “dicker”, denke ich.

      • Olüm Digga says:

        lass mal dein doitsches getue hier weg. türken fahren AMG, du vogel.

        • McIntyre's (un)official page says:

          “lass mal dein doitsches getue hier weg”.

          Was hat Ihnen unsere schöne deutsche Sprache angetan, dass Sie sie mit Kleinschreibung vergewaltigen?
          Ich tue nicht so als wäre ich deutsch, sondern ich bin nun mal ein Deutscher in meiner Heimat, die Deutschland (früher auch Germania) heißt. Ich lasse mir von den Gästen nicht vorschreiben, wer ich sein soll oder was ich wie tun muss.

          “türken fahren AMG, du vogel”
          Kann mich nicht daran erinnern, mit Ihnen in vertrauter Runde bei einem Glas Wein gesessen zu haben. Von daher würde ich an Ihrer Stelle Ausdrücke wie “Vogel” vermeiden. Des Weiteren ist die Tierart “Vogel” nicht in der Lage, Internet zu nutzen.
          Ob M oder AMG ist im Grunde egal, weil ihr sowieso nicht fahren könnt und nachts nur Krawall macht.

          • Mini-Fan says:

            Olüm Digga: “das wichtigste im leben ist sich auch mal deutlich unter seinem bildungsniveau zu bewegen”

            Seltsame Lebensweisheit. Aber meinst Du, daß das im Falle Olüm Digga überhaupt möglich ist?

            PS.

            Hab jetzt keine Zeit mehr, muß an den Kühlschrank, auf die Sonnenbank – und in die Mucki-Bude 🙂

            • McIntyre's (un)official page says:

              Der werte Forist, Herr Olüm Digga, besitzt das, wovon er redet (nämlich Bildung), nicht mal einen Hauch. Ist immer wieder lustig zu lesen wie unsere lieben Gäste und Mitbürger aus Anatolien uns Einheimischen vorschreiben wollen, wie wir denn zu leben haben.

          • Olüm Digga says:

            wann wirst du die anglizismen in deinem nick los, junge? deinen wein marke “aldis rache im tetrapak” kannste alleine saufen. probleme haste ja genug.^^

            • Mini-Fan says:

              Woher willst du wissen, daß er “Probleme” hat?

              Ja, ich weiß, wie manche Leute das regeln, wenn sie “Probleme” mit anderen haben …

            • McIntyre's (un)official page says:

              “wann wirst du die anglizismen in deinem nick los, junge?”
              1. Achten Sie bitte auf die korrekte Rechtschreibung. Da tun einem die Augen weh.
              2. Ich habe das Recht und die Freiheit, mich so zu nennen, wie es mir passt, da frage ich niemanden.
              3. Ich bin aus meinen jugendlichen Jahren schon seit Langem raus.

              “deinen wein marke “aldis rache im tetrapak” kannste alleine saufen. probleme haste ja genug.^^”
              Schon wieder mal falsche Unterstellungen. Klar habe ich Probleme, das ist normal, jeder hat sie. Ich habe ein Problem mit Gästen, die meinen, sich hier als Herren benehmen zu müssen und mir vorzuschreiben, was ich wie zu tun habe.

              • Mini-Fan says:

                Die “Herren” das sind wir!
                Das muß man denen mal sagen.

                • McIntyre's (un)official page says:

                  Eben. Die Gastarbeiter-Ära ist schon lange vorbei. Die Gäste haben vergessen, wer die Herren im Land sind.

                  • Mini-Fan says:

                    Bei Adolf waren wir sogar die Herrenmenschen. Jawoll!

                    Bei anderen Ländern, z.B. die Schweiz, da bekommst du ein Visum, z.B. für drei Monate. Solange darfst du als Gastarbeiter arbeiten. Und dann wieder raus.

                    Ich frage mich immer: Asyl, o.k.
                    Aber warum Deutschkurse, Eingliederungsmaßnahmen, ja sogar Studieren an der Uni etc.? Und: kostenlos natürlich.

                    Ich dachte, wenn der Asylgrund entfallen ist, oder erst recht, wenn gar kein Anspruch auf Aysl besteht, dann zurück?

                    Versuche mal, als Deutscher in die USA für länger als 3 Monate einreisen zu dürfen. Ohne Kaution oder Bürgschaft von jemandem läuft da gar nichts.

                  • McIntyre's (un)official page says:

                    Das alles deutet eben daraufhin, dass diese Menschen gekommen sind, um zu bleiben. Jemand der nur für eine Weile hier ist, wird das alles nicht machen dürfen/können/wollen. Die Bereicherung ist anscheinend dauerhaft. Der oben genannte Österreicher ist ja schließlich die bequeme Begründung, das Land mit den Bereicherern zu fluten. S*x- und Flirtkurse bezüglich des Umgangs mit deutschen Frauen werden langfristig dafür sorgen, dass wir keine Deu-, ähm Rassisten mehr sind.

                  • Mini-Fan says:

                    Oh, einen Flirtkurs hätte ich früher auch mal ganz gerne besucht! Also doch Schlaraffenland, hier. Ich mußte mir erst die Körbe holen….

                    Kennst Du die Geschichte der. St. Louis, zu Beginn des III. Reichs?

                    Die paar Tausend deutschen Juden auf dem Dampfer hatten nirgendwo (!) Asyl bekommen, nicht in Kuba, nicht in den verschiedenen Bundesstaaten der USA, nicht in Kanada, auch England wollte sie nicht. Das ging so weit, daß der Kapitän drohte, das Schiff auf Grund zu setzen, damit die Engländer die dann Schiffbrüchigen aufnehmen mußte. Letzendlich wurden dann einige der Juden auf England, die Niederlande etc. verteilt. Und doch landeten viele in den Gaskammern.
                    So haben es andere damals gemacht.

                    Und deswegen nehmen wir heute die ganze Welt auf.
                    Und dazu kommt aktuell noch das neueste EuGH-Urteil, wonach Flüchtlinge in Botschaften von EU-Staaten Anspruch auf ein Visum haben sollen.

                    Also mußt du nur noch in Burundi oder wo die deutsche Botschaft finden, dann kriegst du die Eintrittskarte, mit Flugticket und Vollpension ..

                  • McIntyre's (un)official page says:

                    …Und der Urlaub auf Kosten des Michels kann beginnen. Dankbarkeit – Fehlanzeige.
                    “Isch wollen Haus, AMG, Blondine”.
                    Das mit den J_den ist ein sehr heikles Thema, würde es nicht gern im Netz ansprechen. 😉

        • DropsInc. says:

          also ist doch der benz ne ludenbude?du hast dich gerade selber entlarvt und deine these widerlegt^^ made my day digga….aber vom sinn her weiss ich was du meinst^^

          • Olüm Digga says:

            nee, ihr deutschen denkt immer, die ölaugen würden nur E36 fahren und fladenbrot essen. die schlechte nachricht: das stimmt nicht. die gute: sie fahren C63 und rauchen shisha. ist das nun schlechter als currywurst mit golf 7? bissl weniger neid wär schon ganz geil.

            • Mini-Fan says:

              Auf WAS bitte sollen wir denn neidisch sein?
              Mir fällt das absolut NICHTS ein!
              Das Getue etwa?

              PS.
              Wer 20 Jahre alt ist und C63 fährt. Der kann nur ein Krimineller sein!

              • Olüm Digga says:

                schon interessant, wie man euch kleingeister mit minimalem aufwand demaskieren kann^^

                • Mini-Fan says:

                  Um “Euch” zu verstehen, dazu reicht der allerkleinste Geist aus!
                  Und weniger davon als du – habe ich sicher nicht.

                  PS.
                  WER hat denn geschrieben “die lachen euch aus!” ?

                  Kann allenfalls ein einfältiges Lachen sein.

                  Von wegen “Kleingeist” …

            • DropsInc. says:

              du pauschalisierts genauso, in dem du sagst ihr deutschen…das stimmt genauso wenig das die deutschen so denken….ich kenne genügend araber oder türken, wie auch immer…die werder benz noch bmw fahren. es gibt auch ne menge die fahren bmw oder benz…auch das sie c63 fahren, klingt so als ob sie alle dieses fahrzeug fahren^^ gibt auch ne menge die M fahren..also what ever, das pauschalisieren bringt nix. im übrigen rauche ich auch gerne mal eine shisha, obwohl das bei mir abgenommen hat, war mal ein trend nun bleibt der kulturelle kern hängen. was gut oder schlecht ist, liegt bei jedem selbst, vorurteile hat jeder, auch die türken gegenüber deutschen und umgekehrt…so ist der mensch^^ da kann man keine nationalität rausrechnen. wichtig ist doch, leben und leben lassen. und was der türke für ein auto fährt ist mir rille. ich fahre ein auto weil es mir gefällt…und nicht weil ich irgend ein klischee erfüllen will oder muss^^ im übrigen gibts auch türken die currywurst essen und nen golf fahren….

        • Mini-Fan says:

          ja, V8 oder A450. Und vor allem GaudiAudi natürlich. Schließlich fahren Türken nur “Premium”

          • Olüm Digga says:

            ich wette, du hast in einem leben noch nie einen türken live gesehen…das ist wohl dein problem^^

            • Mini-Fan says:

              ich sehe jeden Tag genügend, will heißen “zur Genüge”.

              Zur Klarstellung:

              Ich rede von türkischen Männern, nicht von türkischen Frauen.

      • Mini-Fan says:

        Hast Du etwa etwas gegen Adolf II., ich meine Erdowahn?

        • McIntyre's (un)official page says:

          Erdogan nehme ich gar nicht ernst. Er ist wie der eine Hund, der ständig bellt, aber nie zubeißt. Kann man getrost ignorieren.

          • Mini-Fan says:

            Ich bin mir da nicht so sicher. Die Türken habe nach den Amis die größte Armee in der Nato. Wenn der innenpoltisch durchknallt? Opposition ist ja schon jetzt nicht mehr möglich.

            Aber ich gehe davon aus, daß das Thema Erdogan irgendwann “erle(di)gt” sein wird. Dazu wird sich schon jemand finden.

            Aber auch den Rest dieses Volkes brauchen wir dann nicht mit offenen Armen zu empfangen.

            • McIntyre's (un)official page says:

              Wenn er durchknallt, dann haben die Türkens grünes Licht, hier Asyl zu beantragen. Auf ein Mal sind dann Millionen von ihnen politisch verfolgt.

              • Mini-Fan says:

                die aus Armenien, also die Kurden, sind es heute eh schon.
                Und die Gülen-Anhänger, soweit sie nicht eingesperrt sind, sowieso.

                Dann kriegen wir hier jeder einen oder zwei oder drei Türken zugewiesen, wie bei den Evakuierungen im III. Reich. Das wird lustig!
                Aber schon jetzt nimmt ja kein Flüchtling einem Deutschen eine Wohnung weg …

                • McIntyre's (un)official page says:

                  Es kann ja ganz schön spannend werden in unserem schönen Deutschland.
                  Hoffentlich wird es nicht.

                  • Mini-Fan says:

                    Man muß es so sagen: Sehr viele Menschen, also Deutsche meine ich, fühlen sich hier nicht mehr wohl.
                    Also mich betrifft das nicht so, außer in der Bahn oder so, wenn es auch mir zuviel wird.

                    Aber frag’ mal die älteren Leute.
                    Die kommen sich vor wie Fremde im eigenen Land.
                    Es ist wirklich so. Die haben Angst. Egal, ob begründet oder nicht.

                    Und solche Anschläge wie in Paris, Nizza oder Berlin. Oder Köln.

                    Wir kannten das nicht.
                    Und die RAF, das ist schon zu lange her.

                    Andere Länder sind das vielleicht eher gewohnt. Krawalle in Spanien oder Frankreich mit den “Separatisten” dort oder den Nordafrikanern gibt es dort öfter und schon länger.

                  • McIntyre's (un)official page says:

                    Kann ich auch verstehen. Die Bereicherer stempeln das immer als Rassismus und Hetze ab, wenn wir uns Sorgen darüber machen, langsam fremd im eigenen Land zu sein. Für die Türken ist es normal, wenn Türken in der Türkei die Mehrheit sind, gilt für alle anderen ebenfalls, nur die Deutschen dürfen in Deutschland keine Mehrheit bilden, das ist rassistisch, möntschenverachtend und fremdenfeindlich.

                  • Mini-Fan says:

                    Geh’ mal in die Schulen, in die Einschulungsklassen (der Anteil an ausländischen Kindern!), in öffentliche Verkehrsmittel. Da erkennst du, was los ist.

                    Ich kenne ältere Menschen, die sagen: zum Glück ist das Leben irgendwann vorbei, so wollen sie nicht mehr leben, es macht keinen Spaß mehr.

    • Mini-Fan says:

      Kannst du das auch auf Deutsch sagen?
      Was ist ein “luden-BMW”?

  2. Fagballs says:

    Irgendwie sieht das Interieur klebrig aus, ich kann es nicht anders beschreiben.

  3. Jason Bullitt says:

    Dachte mir komm schau mal was in den Kommentaren so steht.
    Ein möchtegern Kanacke, ein möchtegern Brauner :))
    Streiten sich über Autos die kein Mensch braucht. Du Urdeutcher, ohne diese Gäste in deinem Deutschland hättest du vielleicht nicht mehr so viel Zeit und Luxus unter so einem wichtigen Artikel deine wirklich sehr geistreichen Kommentare abzugeben!

    VG, ein Kanacke

    • Mini-Fan says:

      Du hast dich bei deinem Namen vertippt, “Jason Bullshit”!

      Komisch, hier merkt bzw. zensiert die Red.: Nichts!

    • McIntyre's (un)official page says:

      Die Gäste überbewerten typischerweise ihren Beitrag. Deutschland wurde zum Weltreich im 19. und 20. Jahrhundert völlig ohne die Hilfe ausländischer Gastarbeiter. Wir haben 2 Weltkriege überlebt und wie ein Phönix aus der Asche auferstanden. Die ersten Gastarbeiter kamen 1961, zu dem Zeitpunkt lief bereits der Großteil der Industrie.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden