BMW 6er GT G32: Eleganterer Gran Turismo kommt noch 2017

BMW 5er GT, BMW 6er | 4.11.2016 von 15

Früher als noch vor kurzem gedacht wird der BMW 6er GT G32 Realität auf unseren Straßen: Der 5er GT-Nachfolger feiert noch im Jahr 2017 Marktstart!

Früher als noch vor kurzem gedacht wird der BMW 6er GT G32 Realität auf unseren Straßen: Nach unseren aktuellsten Informationen kommt der Nachfolger des 5er Gran Turismo (F07) schon im Spätsommer 2017 in den Handel und wird damit das erste Mitglied der vierten 6er-Generation. Einen vor allem im Heck-Bereich noch stark getarnten Prototypen des BMW 6er GT hat unser Leser Rafael jetzt in München erwischt und die Chance gleich für ein paar Fotos genutzt.

Zwar erinnert das Heck des Erlkönigs noch relativ stark an den aktuellen 5er GT, die wuchtige Kunststoff-Beplankung über der eigentlichen Karosserieform ist aber trotz Tarnfolie gut erkennbar. Wir dürfen daher davon ausgehen, dass die Heckpartie des BMW 6er GT 2017 erheblich eleganter ausfällt und sich klar vom aktuellen und nur äußerst selten für sein Design gelobten Gran Turismo der 5er-Reihe unterscheidet.

2017-BMW-6er-GT-G32-Erlkoenig-03

Trotz des neuen Namens und der Integration in die 6er-Reihe setzt der Gran Turismo auf ein ähnliches Technik-Konzept wie sein Vorgänger. Als technische Basis dient die BMW 5er Langversion G38, die wie schon bei den vorherigen Generationen ausschließlich in China verkauft wird. Der längere Radstand sorgt für einige Zentimeter zusätzlichen Platz im Fond und trägt natürlich auch zu den insgesamt gestreckteren und daher eleganter wirkenden Proportionen des BMW 6er GT bei.

Um das Design im Bereich der Heckklappe gefälliger machen zu können, verzichten die Münchner bei der Gran Turismo-Neuauflage auf den einen oder anderen Liter Kofferraumvolumen: Der Fokus liegt nun noch klarer auf der Eigenschaft als komfortable und extrem langstreckentaugliche Reiselimousine, ein überdurchschnittlich großer Gepäckraum scheint dabei für die meisten Kunden von untergeordneter Bedeutung zu sein.

Motoren und Fahrwerkstechnik übernimmt der BMW 6er GT G32 zu großen Teilen vom neuen 5er G30, die Einstiegsmotorisierung wird allerdings potenter als beim 5er ausfallen. Während in Europa der BMW 630d GT die Hauptrolle spielen dürfte, wird auf vielen anderen Märkten der BMW 640i GT dominieren. Das Angebot eines BMW 630e GT mit Plug-in-Hybrid-Antrieb ist als besonders sparsame Alternative ebenfalls beschlossene Sache.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden