Nokian: Geschwindigkeits-Weltrekord mit BMW 3er E92

BMW 3er | 26.10.2016 von 0

Die große Mehrheit der Autofahrer denkt nur selten darüber nach, was ihre Reifen im Lauf ihren Lebens alles aushalten müssen. Für die Reifenhersteller sieht die Situation …

Die große Mehrheit der Autofahrer denkt nur selten darüber nach, was ihre Reifen im Lauf ihren Lebens alles aushalten müssen. Für die Reifenhersteller sieht die Situation natürlich anders aus, denn natürlich sollen die Hochleistungs-Gummis auch dann nicht kaputt gehen, wenn ein Fahrer aus Unachtsamkeit über eine hohe Bordsteinkante fährt, Gegenstände auf der Straße überfährt – oder den einen oder anderen Meter mit hoher Geschwindigkeit auf nur zwei Rädern fahren möchte.

Okay, letzteres spielt im Alltag eine eher untergeordnete Rolle. Aber wenn ein Reifen die dabei auftretenden Belastungen aushalten kann, ist er wohl auch für die etwas gewöhnlicheren Gemeinheiten des normalen Reifenlebens gut gerüstet. Was wirklich möglich ist, haben Nokian Tires, der Stunt-Fahrer Vesa Kivimäki und ein BMW 3er Coupé der Generation E92 LCI auf dem Flughafen Seinäjoki untersucht und dabei auch die Experten des Guinness-Buchs der Rekorde überzeugt: Nie zuvor hat ein Auto mit höherer Geschwindigkeit vergleichbare Distanzen auf nur zwei Rädern zurückgelegt!

Nokian-Weltrekord-auf-zwei-Raedern-BMW-3er-Coupe-E92-LCI-11

Nokian Tires möchte mit der Aktion die Aramid-Seitenwände seiner Reifen in Szene setzen und anschaulich machen, dass die Reifen selbst Extrembelastungen problemlos meistern. Für den offiziellen Weltrekord musste der BMW 3er E92 LCI eine Strecke von 100 Metern erst in der einen und wenig später in der anderen Richtung auf nur zwei Rädern absolvieren. Die dabei gemessene Durchschnittsgeschwindigkeit von 186,269 km/h sicherte den Eintrag im Guinness Book of World Records.

Vesa Kivimäki (Fahrer): “Ich habe bereits einige Male versucht, den Weltrekord für das schnellste Auto auf zwei Rädern zu brechen. Leider ohne Erfolg. Irgendwann war mir klar, dass der Schlüssel zum Erfolg in den beständigen Reifen liegt. Die Zusammenarbeit mit Nokian Tyres und Vianor hat es dann möglich gemacht, den Rekord zu brechen.”

Matti Morri (Technical Customer Service Manager bei Nokian Tyres): “Jede Autofahrt auf zwei Rädern birgt eine große Herausforderung, da nur die Seitenwände der zwei Reifen im direkten Kontakt mit der Straße stehen und die gesamte Last des Autos tragen. Zu diesem Zweck haben wir einen ganz speziellen Reifen entwickelt, dessen Seitenwände mit Aramidfasern verstärkt sind. Das macht ihn besonders beständig und garantiert hohe Reißfestigkeit – ideal für Rekorde in Höchstgeschwindigkeitsdisziplinen.
Das Nokian Tyres Produktentwicklungsteam hat genau die große Begeisterung und auch die kreative Verrücktheit mitgebracht, die für diesen Weltrekord nötig waren. Wir sind immer offen dafür, Neues auszuprobieren und an unsere Grenzen zu gehen. Dadurch sind wir in der Lage, auch künftig sichere und noch beständigere Reifen zu entwickeln.”

(Bilder & Infos: Nokian | Direkt-Link zum Video)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden