BMW M140i: Tacho-Video zum M Performance-1er mit 340 PS

BMW 1er, Videos | 25.10.2016 von 11

Wir haben unsere Zeit mit dem BMW M140i nicht nur für einen ausführlichen Fahrbericht genutzt, sondern natürlich auch ein Tacho-Video zum aktuell stärksten Kompaktklasse-Hatchback aus München …

Wir haben unsere Zeit mit dem BMW M140i nicht nur für einen ausführlichen Fahrbericht genutzt, sondern natürlich auch ein Tacho-Video zum aktuell stärksten Kompaktklasse-Hatchback aus München erstellt. Der Nachfolger des M135i geht dabei mit 340 PS zur Sache und zeigt gemeinsam mit seiner Achtgang-Automatik, welche Performance heute in dieser Klasse möglich ist. Auch der Fortschritt zum BMW M135i von 2012 wird im direkten Vergleich deutlich, weshalb wir unser Tacho-Video von der damaligen Vorstellung hier ebenfalls eingebunden haben.

Die größte Stärke des BMW M140i 2016 ist jedoch nicht die an der Beschleunigung zu erkennende Kraft des B58-Motors, sondern sein erheblich verbessertes Ansprechverhalten bei spontanen Gaspedal-Befehlen. Dank indirekter Ladeluftkühlung kann der Ladedruck deutlich schneller aufgebaut werden, was sich an einer spürbar schnelleren Reaktion des Motors erkennen lässt und so insbesondere im Alltag für noch mehr Sportlichkeit sorgt.

BMW-M140i-2016-Tacho-Video

Zwar bringt die indirekte Ladeluftkühlung bei einem naturgemäß mit Vollgas gefahrenen Tacho-Video keine Vorteile, aber von der verbesserten Charakteristik profitiert der BMW M140i auch hier: Weil die Spitzenleistung von 340 PS im oberen Drehzahlbereich relativ konstant anliegt (siehe Drehmoment-Diagramm in Foto-Galerie unten), steht auch nach einem Gangwechsel fast die volle Leistung zur Verfügung und sorgt für maximalen Vortrieb.

Aller Beschleunigung zum Trotz ist klar, dass die Längsdynamik nur einen Baustein des faszinierenden Gesamtpakets BMW M140i  darstellt. Der einzige Hecktriebler seiner Klasse hat neben seinem aufgeladenen Reihensechszylinder auch eine ausgeglichene Gewichtsverteilung zu bieten und schafft es dank adaptivem Fahrwerk außerdem, auch weiterhin uneingeschränkt alltagstauglich zu sein. Dass er dabei nicht ganz an die extreme Dynamik eines M2 heranreicht, versteht sich spätestens beim Blick auf die Preisliste von selbst.

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Zum Vergleich – So beschleunigt der BMW M135i von 2012:

11 responses to “BMW M140i: Tacho-Video zum M Performance-1er mit 340 PS”

  1. Pro_Four says:

    …der schüttelt ja mal locker die 250 aus dem Ärmel, irre. Man könnte denken der geht auch 300.
    Auch die Elastizität ist BMW Like.

  2. Twizy says:

    Alpina tacho rein und 250 kmh sperre raus, dann noch mal gucken was geht.

    • Quer says:

      Naja dann hebst du nach dem Motto “nur fliegen ist schöner” auf der Autobahn ab.
      Wer auf der Autobahn 250 km/h und schneller fährt der muss krank im Kopf sein, ich möchte es nicht ausprobieren weil 200 km/h bereits schnell genug ist.

      • Sascha says:

        Wir schnell man auf der Autobahn fährt ist zum Teil Gewöhnung und einfach abhängig vom Verkehr. Wenn zwischen München und Ingolstadt frei ist, kann man auch Mal ganz entspannt 270 fahren.
        Andererseits fühlt man sich je nach Verkehr und Wetter auch Mal bei 120 gestresst.

      • Twizy says:

        Wir denken das Sie noch nie ein Fahrzeug bewegt haben, das sehr schnell auf 250 kmh beschleunigt.

        • Quer says:

          Interessiert mich auch nicht, mit meinem 435d bin ich höchstens mal 200 km/h gefahren.

          In Deutschland gilt auf Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h sollte es zu einem Unfall wegen erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung kommen, kommen empfindliche Strafen auf diesen Unfallveruracher zu.
          Sollte es zu einem Unfall kommen, einem Beteiligten wird nachgewiesen das der schneller als 130 km/h fuhr auch noch unschuldig ist kommt eine Teilschuld auf dem zu obwohl derjenige nicht’s dafür kann.

          Darum wünsch ich Euch ein frohes unfallfreies rasen.

  3. alex89 says:

    Scheint das Leistungsdiagramm des Vorgängers zu sein. Müssten 340 PS und 500 NM sein, oder?

  4. Christian Werner says:

    Sorry, aber der hat nie im Leben original Leistung. Die Zeit 100-200 ist mit 340 PS nicht möglich, auch bei weitem nicht mit den 360 PS vom MPP, auch der Geschwindigkeitszuwachs oberhalb von 200 lässt auf eine Leistung jenseits der 400 PS schliessen. Aus meiner Sicht ist die Kiste gechippt oder mit Pressesoftware versehen.

  5. moehre says:

    Wieso meint eigentlich jeder, es wäre cool, dass DSC auszuschalten..ist doch nur wahnsinnig. Eine Launch control wird schon helfen beim Start, keine Leistung zu verbrennen. Wenn man aber bei seinem coolen Tachovideodreh ausweichen muss, dann gute Nacht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden