Lumma BMW X6 M: Neongelbes Breitbau-Tuning und 750 PS

BMW X5 M / X6 M, BMW X6 | 5.10.2016 von 0
Lumma-BMW-X6-M-F86-Tuning-Breitbau-Bodykit-07

Wer in einem exklusiven Umfeld wirklich auffallen will, muss alle Register ziehen. So oder ähnlich dürften die Verantwortlichen von Lumma Design gedacht haben, als sie …

Wer in einem exklusiven Umfeld wirklich auffallen will, muss alle Register ziehen. So oder ähnlich dürften die Verantwortlichen von Lumma Design gedacht haben, als sie ihr jüngstes Tuning-Showcar auf Basis des BMW X6 M F86 konzipiert haben. Denn das von Haus aus wuchtige SUV-Coupé erhält bei Lumma einen Look, gegen den das Serienfahrzeug Sozialverträglichkeit pur verkörpert.

Einen noch auffälligeren Lack als die neongelbe Farbe des Lumma CLR X6 R muss man selbst in den bunten Töpfen der Tuning-Szene lange suchen. Leuchtgelb heißt der Farbton offiziell – und beim Anblick des Fahrzeugs könnte man durchaus meinen, dass man nachts auch ohne Scheinwerfer und Rückleuchten unübersehbar ist. Dazu tragen natürlich auch die stämmigen Abmessungen bei, denn der BMW X6 M von Lumma Design ist insgesamt acht Zentimeter breiter als die Serie.

Lumma-BMW-X6-M-F86-Tuning-Breitbau-Bodykit-06

Das CLR X6 R genannte Bodykit sorgt links und rechts für vier zusätzliche Zentimeter und beinhaltet neben den Kotflügelverbreiterungen auch passende Seitenschweller sowie extrem angriffslustig gezeichnete Schürzen für Front und Heck. Die Carbon-Motorhaube mit zusätzlichen Entlüftungs-Öffnungen trägt ebenfalls nicht dazu bei, dass der BMW X6 M im Rückspiegel sonderlich harmlos wirkt.

Und wer den neongelben Breitbau-X6 tatsächlich im Rückspiegel hat, ist mit dem Räumen der linken Spur meist gut beraten: 750 PS und 980 Newtonmeter Drehmoment verspricht Lumma Design für das Breitbau-SUV. Spitzengeschwindigkeiten von über 300 km/h sind vor diesem Hintergrund äußerst glaubwürdig, schließlich marschiert schon ein serienmäßiger X6 M mit Druck in den elektronischen Begrenzer.

Abgerundet wird der imposante Tuning-Offroader mit 22 Zoll großen Leichtmetallrädern mit mattschwarzem Finish. Auf diesen kommen Reifen zum Einsatz, die fast so breit bauen wie der Lumma CLR X6 R selbst: 295 Millimeter an der Vorderachse würden manchem Sportwagen auch an der Hinterachse gut zu Gesicht stehen, doch am Heck setzt Lumma sogar auf 335er-Breitreifen – was angesichts des generellen Auftritts dieses Fahrzeugs aber irgendwie angemessen zu sein scheint.

Find us on Facebook

Tipp senden