BMW 5er G30: Letzte Erlkönig-Fotos mit reduzierter Tarnung

BMW 5er, Erlkönige | 5.10.2016 von 25

Bis zur Premiere des neuen BMW 5er G30 sind es nur noch wenige Tage, aber die Wartezeit lässt sich immerhin ein wenig verkürzen: Unser Leser …

Bis zur Premiere des neuen BMW 5er G30 sind es nur noch wenige Tage, aber die Wartezeit lässt sich immerhin ein wenig verkürzen: Unser Leser Stefan liefert die letzten Erlkönig-Fotos zur siebten Generation der Oberklasse-Limousine, die genau wie ihre Vorgänger nach dem Titel des weltweit erfolgreichsten Modells ihrer Klasse greift – eine Stellung, die der aktuelle BMW 5er seit 2010 ununterbrochen inne hat und die ab 2017 zur internen Messlatte für den G30 wird.

Wie die neuen Erlkönig-Fotos deutlich zeigen, trägt der BMW 5er 2017 eine markant ausgeformte Doppelniere mit direkt angebundenen Scheinwerfern, im Vergleich zum 7er fallen die Nieren etwas flacher aus und lassen den 5er noch etwas dynamischer wirken. Auch die Motorhaube unterscheidet sich mit ihrer starken Konturierung an den Flanken klar vom 7er, kräftige Linien laufen geschwungen von den Außenspiegeln auf die Mitte des Fahrzeugs zu und lenken den Blick unwillkürlich auf die dadurch noch prominenteren Nieren.

2017-BMW-5er-G30-Erlkoenig-FEP-02

BMW 5er G30: Erlkönig-Fotos mit reduzierter Tarnung

Die Scheinwerfer lassen sich anhand ihres Innenlebens schnell als Voll-LED-Leuchten enttarnen, das Tagfahrlicht scheint ähnlich wie beim 3er Facelift mit horizontalen Stegen in Richtung Doppelniere ausgestaltet zu sein. In der gezeigten Ausstattungsvariante verfügt die Frontschürze über einen durchgehenden Lufteinlass, an den äußersten Rändern lassen sich die Einlässe für die Air Curtain genannte Aerodynamik-Lösung zur Verbesserung des Luftwiderstands im Bereich der vorderen Radhäuser erkennen. Frühere Erlkönig-Fotos hatten bereits gezeigt, dass beim BMW 5er G30 auch die Air Breather genannten Luftauslässe hinter den Vorderrädern vorhanden sind und für eine bessere Radhausentlüftung sorgen.

Der noch unter Abdeckungen versteckte Innenraum erinnert in den wenigen Details, die sich bereits erkennen lassen, stark an die aktuelle 7er-Generation und scheint bezüglich seines Designs keine größeren Überraschungen zu bieten. In der Mitte des Armaturenträgers thront das große Infotainment-Display, das wie im 7er als Touchscreen ausgeführt ist. Neben der Steuerung durch Berührung steht natürlich auch weiterhin der bewährte iDrive-Controller auf der Mittelkonsole zur Verfügung, um Eingaben aller Art komfortabel während der Fahrt zu erledigen.

Über die Motorenpalette des BMW 5er G30 haben wir bereits vor wenigen Tagen ausführlich berichtet und alle zum Marktstart erhältlichen Varianten inklusiver einiger Details benannt. Die ersten Kunden dürfen ihren 5er im Frühjahr 2017 in Empfang nehmen, wenige Monate später folgt der neue BMW 5er Touring G31 mit weitestgehend identischer Technik.

(Fotos: Stefan für BimmerToday.de)

25 responses to “BMW 5er G30: Letzte Erlkönig-Fotos mit reduzierter Tarnung”

  1. Kr1s says:

    Sehr platzsparend eingeparkt 😉
    Chris

  2. Martin says:

    Hatte heute zwei G30 auf der A92 hinter mir. Die hatte beide ein unterschiedliches Tagfahrleuchtendesign.

    Der Hintere hatte wie auf den Bildern oben im Artikel die Leuchtgrafik des aktuellen F30-FL (Das Abblendlicht war nicht eingeschaltet).

    Der Vordere hatte jedoch zwei “U”-Förmige Ringe auf jeder Seite. Also wie bei einem aktuellen F10 aber eben oben abgeschnitten und unten etwas gestaucht, sah wie ein “U” aus. Er hatte jedoch das Abblendlicht eingeschaltet, dadurch wurde es evtl. verfälscht.

    Was meint ihr? Unterschiedliche Leuchtgrafiken je nachdem ob Xenon/LED/Laser?

    • brad says:

      Auf den Bildern oben sind die adaptiven LED’s verbaut. Der G30 wird höchstwahrscheinlich LED’s serienmäßig haben. Die werden etwas anders aussehen und wenn ich mich nicht täusche ohne Led Blinker auskommen.

    • Der_Namenlose says:

      Ich meine gelesen zu haben, dass es nur folgende Varianten geben würde: Halogen/LED/Laser. Klingt so richtig “bescheiden”, wenn man bedenkt, dass der aktuelle mindestens Xenon hat.

      • B3ernd says:

        Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass noch HalogenScheinwerfer verbaut werden?!

        • Der_Namenlose says:

          Bei BMW haben wir doch gerade was die Scheinwerfer/Rückleuchten angeht, immer wieder solche Rückschritte erlebt.
          Beim aktuellen 5er gab es Xenon serienmäßig, nachdem die E-Klasse serienmäßig mit Xenon ausgeliefert wurde.
          Jetzt wird die neue E-Klasse serienmäßig mit “Halogen-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht” ausgeliefert. So liegt es nicht mehr sehr fern, dass BMW …:)

          • Fredericus Rex says:

            Die Vermutung halte ich für nahezu ausgeschlossen, denn selbst der klassentiefere 3erGT hat mit dem LCI die LED-Scheinwerfer anstelle von zuvor Xenon ab Juli 2016 serienmäßig.

            Hingegen werden für die adaptiven LED, inklusive Fernlichtassistent und LED Nebel Euro 790,– Aufpreis fällig.
            Allerdings sind für die Scheinwerfer-Waschanlage, die zuvor mit Xenon gekoppelt Serie war, nunmehr weitere Euro 270,– zu entrichten.

            Der neue 5er kann nach dieser Logik der Preisgestaltung und der damit verbundenen Modell Hierarchie keinen geringen Serienumfang als ein 3erGT haben.

            • Der_Namenlose says:

              Ich hoffe auch, dass Du Recht hast, aber das Folgende hat einer berichtet, der letzte Woche an einer Closed-Door-Präsentation teilgenommen haben soll (Ich verlinke ungern auf dieser Seite die Links von anderen BMW-Fanseiten.)

              “I’ve also heard that they will ditch xenon lights altogether and instead offer either halogen as standard or LED as an option (this could vary in different markets)”

              • Martin says:

                Also mein Rätsel ist nun gelöst: Konfiguriert euch mal einen 3er GT einmal mit den Serienscheinwerfern und einmal mit Adaptiven LEDs. Dann auf den Nachtmodus schalten.
                Die Serien-LED-Scheinwerfer des 3er GTs zeigen genau das gleiche Leuchtdesign, wie das des G30 heute auf der Autobahn. Halbrund und oben abgeschnitten. Adaptiv dann entsprechend wie der F30 FL.

                Was ich dann aber trotzdem nicht verstehe? Warum hat BMW für den 3er GT somit nochmal extra eigene Scheinwerfer entwickelt? Die Limousine und der Touring habe ja egal ob normale LEDs oder adaptiv immer die beiden Halbkreise als Tagfahrlicht. Hat der GT evtl. die gleiche Lösung wie der F20 mit nicht-adaptiven Scheinwerfern?

            • Quer says:

              Beim 4er sind auch Xenon serienmäßig und LED gegen Aufpreis, deswegen werden wie beim 7er die Adapiven LED Serienmäßig sein und das Laserlicht gegen Aufpreis.

        • Quer says:

          Ach Gottchen, sogar der 4er hat serienmäßig Xenon, dann wird es den neuen 5er mit Hallogen geben.

      • brad says:

        Auf diversen Erlkönig Bilder kann man verschiedene Led Versionen sehen. Deshalb denke ich das Led serienmäßig kommt und die adaptiven gegen Aufpreis.

      • Polaron says:

        Glaubst du wirklich, dass BMW wieder standardmäßig Halogen-Scheinwerfer verbauen wird? Für ein Auto der Premium-Oberklasse fände ich das wirklich schwach. Insbesondere weil auch wesentlich günstigere Fahrzeuge in unteren Klassen oftmals schon relativ einfache LED-Scheinwerfer optional bieten.

        Im Jahr 2017 wäre es meiner Meinung nach eigentlich standesgemäß, wenn es beim 5er nur noch LED- (adaptiv und non-adaptiv) und Laserlicht geben würde.

        Die Erlkönige, die ich bisher in der Nähe von München und Landshut näher betrachten konnte, waren zumindest allesamt mit LED-Scheinwerfern ausgestattet. Eine Halogen-, Xenon- oder Laser-Variante habe ich noch nicht gesehen.

        • Der_Namenlose says:

          Ich bin auch Deiner Meinung, aber bitte siehe meine Antwort an Bernd.

        • Testraindrop says:

          Naja beim 4er und sogar M4 gibts ja immer noch Halogen Heckleuchten, und das obwohl schon der E46 LED Leuchten hatte.

          Aso bei BMW würde es mich nicht überraschen wenn sie das wieder mahen würden… Man braucht ja was fürs LCI.

          • Polaron says:

            Das ist nichts anderes als eine dämliche und nicht nachvollziehbare Produktpolitik. Man muss sich LEDs ja nicht für ein LCI aufsparen, sondern kann z. B. die Form und das Lichtdesign der Leuchten beim Facelift abändern.

            Den Käufern eines neu entwickelten Fahrzeugmodells eine im Massenmarkt angekommene Lichttechnologie vorzuenthalten ist einfach nur steinzeitlich und peinlich.

            Naja, der G30 wird wohl hoffentlich wie der F10 damals schon ohne Glühbirnen auskommen. Der 3er/4er sollte da nicht als Gradmesser herhalten – immerhin ist der 5er eine Fahrzeugklasse höher angesiedelt.

  3. Tom says:

    Ich frage mich, warum man diese Fahrzeuge überhaupt beklebt? Weil sie sonst keiner als neues Modell registrieren würde? Nach dem neuen 7er ein weiterer Fehlschlag aufgrund von Mutlosigkeit.

    • McIntyre's (un)official page says:

      Wenn man die nicht beklebt, dann ist die ganze Spannung nicht da und keiner interessiert sich dafür.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden