5GAA: BMW ist Mit-Begründer der 5G Automotive Association

Sonstiges | 28.09.2016 von 0
Location-Based-Services-BMW-ConnectedDrive-virtueller-Marktplatz-2

Acht der größten Unternehmen aus der Automobil- und Kommunikations-Branche bündeln ihre Kräfte und haben gemeinsam die 5G Automotive Association ins Leben gerufen. Neben der BMW …

Acht der größten Unternehmen aus der Automobil- und Kommunikations-Branche bündeln ihre Kräfte und haben gemeinsam die 5G Automotive Association ins Leben gerufen. Neben der BMW Group werden auch Audi und Daimler sowie die Telekommunikations- und IT-Riesen Intel, Qualcomm, Huawei, Ericsson und Nokia in dem 5GAA genannten Verein mitwirken, um neue Kommunikationslösungen zu entwickeln und zu fördern.

Ausdrücklich geht es den beteiligten Unternehmen auch darum, gemeinsame Standards zu schaffen und so eine Hersteller-übergreifende Kommunikation zu ermöglichen. Der Wille zur Kooperation schließt dabei auch die Offenheit für neue Mitglieder der 5GAA ein, denn nur bei möglichst vielen Beteiligten kann später auch die größtmögliche Anzahl Kunden von den neuen Entwicklungen profitieren.

BMW-ConnectedDrive-Smartphone-im-Auto-3

Wie der Name schon sagt, will die 5G Automotive Association die Möglichkeiten von Mobilfunknetzen der nächsten Generation ausschöpfen. Ein zentraler Punkt hierbei ist die Kommunikation von Autos mit ihrer Umwelt (Cellular Vehicle-to-everything, C-V2X), diese Art von Vernetzung soll auch das Potenzial autonom fahrender Autos weiter vergrößern und ihnen in vielen Situationen des Alltags einen vielleicht entscheidenden Informationsvorsprung bescheren.

Alfons Pfaller (Leiter Infotainment Entwicklung, AUDI AG): “Vernetzte Fahrzeuge werden die Zukunft der individuellen Mobilität prägen, und die Mobilfunknetze der nächsten Generation werden eine ganz neue Dimension der Car to X Connectivity ermöglichen. Der Schlüssel zum Erfolg ist die branchenübergreifende Zusammenarbeit. Deshalb haben wir die 5G Automotive Association gegründet, in der sich Experten aus allen relevanten Bereichen zusammenschließen.”

Dr. Christoph Grote (Bereichsleiter Elektronik, BMW Group): “Wir gehen davon aus, dass 5G im kommenden Jahrzehnt der weltweit dominierende Standard für Mobilfunktechnologie wird. In der Automobilindustrie ist 5G von besonderer Bedeutung für die Digitalisierung und auf dem Weg hin zum autonomen Fahren. Mit der 5G Automotive Association haben wir eine industrieübergreifende Plattform geschaffen, die es uns ermöglicht, zusammen mit führenden Telekommunikationsunternehmen die Zukunft der Mobilität zu formen. Als Mitbegründer der 5G Automotive Association heißen wir in Zukunft weitere Partner aus der Automobilindustrie sowie dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie oder auch Mobilfunknetzbetreiber herzlich willkommen.”

Sajjad Khan (Direktor Digital Vehicle & Mobility, Daimler AG): “Das vernetzte Fahrzeug ermöglicht es uns, unseren Kunden sowohl im Fahrzeug als auch außerhalb Dienste anzubieten, die ihnen die täglichen Routineaufgaben erleichtern, Komfort und Sicherheit erhöhen und so einen deutlichen Mehrwert schaffen. Wesentliche Grundlage dafür ist eine zuverlässige und schnelle Verbindungstechnologie, deren Standards globale Gültigkeit haben. Zusammen mit den anderen Gründungsmitgliedern der „5G Automotive Association“ arbeiten wir als Daimler AG genau daran – um mit der nächsten Generation der Mobilfunktechnologie die Fahrzeugvernetzung ebenfalls auf eine neues Niveau zu heben.”

Ulf Ewaldsson (Chief Technology Officer, Ericsson): “5G kann nur erfolgreich sein, wenn wir branchenübergreifend in neuen Ökosystemen an der Digitalisierung der Wirtschaft arbeiten. Dieser Zusammenschluss wird uns ermöglichen, das Potenzial von 5G, unserer modernsten Technologie, zu nutzen, und in enger Abstimmung mit der Automobilindustrie gemeinsam Lösungen zu entwickeln sowie Input für Gesetzgebung, Zertifizierung und Standardisierung zu liefern. Wir freuen uns, als Gründungsmitglieder gemeinsam mit führenden Unternehmen der Automobilindustrie Zukunftslösungen für das vernetzte Auto der Zukunft gestalten zu können.”

Dr. Li Yingtao (President, 2012 Labs, Huawei): “Dieser Zusammenschluss unterstreicht die klare Notwendigkeit einer bereichsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Mobilfunkunternehmen und der Automobilindustrie, die gemeinsame Innovationen ermöglicht und uns eine Plattform bietet, über die wir den zeitlichen Rahmen, Prioritäten und Roadmaps für Lösungen abstimmen können. Das wird die weltweiten Bemühungen um gesetzliche Regelungen, Zertifizierung und Standardisierung im Bereich autonomes Fahren und 5G-Technologien für das Auto der Zukunft vorantreiben.”

Doug Davis (Senior Vice President and General Manager of the Internet of Things Group, Intel): “Die führende Rolle von Intel bei der Entwicklung der 5G-Technologie, das langjährige Engagement für offene Standards und die Zusammenarbeit mit führenden Akteuren der Automobilindustrie werden die Einführung von 5G-Technologie in Fahrzeug und Verkehr beschleunigen. Die Partnerschaft mit anderen führenden Unternehmen wird dafür sorgen, dass sich 5G in der Praxis bewähren kann, und damit den Durchbruch bei der Sicherheit und den Serviceangeboten für automatisiertes Fahren, Smart City und intelligente Verkehrslösungen weltweit beschleunigen.”

Dr. Marc Rouanne (Chief Innovation & Operating Officer, Nokia): “Die 5G Automotive Association ist das jüngste Beispiel für die enge Beziehung zwischen Nokia und der Automobilindustrie. Gemeinsam werden wir das vernetzte Fahrzeug Realität werden lassen und eine ganz neue Ära automobiler Innovation auf den Weg bringen. Technologien und Innovationen bei Cloud, Kommunikation und Mobilfunknetzen besitzen das Potenzial, das Auto in ein vollständig vernetztes Gerät zu verwandeln und so das Fahrererlebnis zu revolutionieren und den Mobilitätsanforderungen der Gesellschaft gerecht zu werden. Nokia ist begeistert von der führenden Rolle, die uns bei dieser Initiative zukommt, die Leben retten, unsere Umwelt verbessern und unsere Verkehrssysteme effizienter machen wird.”

Patrick Little (Senior Vice President and General Manager, Automotive, Qualcomm Technologies, Inc.): “Als Gründungsmitglied der 5GAA Alliance freut sich Qualcomm Incorporated, sich weiter gemeinsam mit weltweit führenden Stakeholdern für den Ausbau der Kooperation zwischen Automobil- und Kommunikationsindustrie und die Optimierung neuer Verkehrstechnologien engagieren zu können. Seit über einem Jahrzehnt setzt sich Qualcomm Incorporated für die Entwicklung von Vernetzungs- und IT-Lösungen ein, die Sicherheit, Mobilität und Komfort unterwegs gewährleisten. Unseren Technologien LTE Advanced, Cellular Vehicle-to-Everything (C-V2X) und 5G-NR wird bei der Verbesserung der Sicherheit und der Förderung des automatisierten Fahrens eine wesentliche Rolle zukommen.”

Find us on Facebook

Tipp senden