Next 100: BMW Italien feiert mit Alessandro Zanardi in Monza

Sonstiges | 24.09.2016 von 1
bmw-next-100-italien-monza-historische-rennwagen-11

Auch in Italien wird der 100. Geburtstag von BMW gebührend gefeiert – und wo könnte man das besser machen als im königlichen Park von Monza? …

Auch in Italien wird der 100. Geburtstag von BMW gebührend gefeiert – und wo könnte man das besser machen als im königlichen Park von Monza? Das Wochenende steht dabei nicht nur im Zeichen der letzten 100 Jahre, sondern wirft auch einen Blick auf die Zukunft. Zum Teil lässt sich diese schon jetzt erfahren, denn eine ganze Reihe von BMW i8 steht ebenso wie die aktuelle iPerformance-Flotte für Probefahrten bereit – und auch das Concept Car Vision Future Interaction darf von den Besuchern aus nächster Nähe begutachtet werden.

Als besonderen Ehrengast hat BMW Italien keinen geringeren als Alessandro Zanardi nach Monza geholt. Der Markenbotschafter ist nur Stunden zuvor aus Rio zurückgekehrt und hat seine drei neuen Medaillen mit nach Monza gebracht: Wie schon in London war der seit einem schweren Unfall beidseitig Bein-amputierte Italiener auch in Rio dreifach erfolgreich und holte auf seinem Carbon-Handbike eine Silber- und zwei Gold-Medaillen! Bei der Pressekonferenz machte Zanardi kein Geheimnis daraus, dass er noch lange nicht genug hat: So lange sein Körper mitspielt, will er sich mit den besten Sportlern der Welt messen. Und genau hier sieht er auch den Hauptgrund für seine Erfolge: Der stets optimistische Spitzensportler lässt sich von Rückschlägen nicht unterkriegen und liebt es, sich in Wettkämpfen zu beweisen.

bmw-next-100-italien-monza-alessandro-zanardi-handbike-07

Mit dieser Einstellung lässt sich auch das harte Training auf dem Weg zur nächsten Herausforderung genießen, denn Alessandro Zanardi liebt nichts mehr, als sich selbst und andere mit immer wieder neuen Bestleistungen zu überraschen. Das gilt auch für sein ungebrochenes Engagement im Motorsport, denn auch hier hat Zanardi noch nicht genug und möchte so lange angreifen, wie er mit den besten seines Fachs mithalten kann. Das anstrengende 24-Stunden-Rennen von Spa war für ihn dabei eine Bestätigung, denn ohne technische Probleme hätte er gemeinsam mit Bruno Spengler und Timo Glock durchaus eine Spitzenposition erringen können.

Zur Feier des 100. Geburtstags hat auch BMW Motorsport eine beeindruckende Sammlung historischer und aktueller Rennwagen nach Monza gebracht. Die Bandbreite umfasst dabei alle Epochen der Unternehmensgeschichte und zeigt den Besuchern der Veranstaltung fast alle wichtigen Boliden der von Erfolgen geprägten Motorsport-Historie der Marke. Unter anderem zeigen unsere Fotos legendäre Fahrzeuge, die bei weltberühmten Rennen wie der Mille Miglia, Le Mans, diversen Langstrecken-Rennen und in der Formel 1 die Farben der Münchner hochgehalten haben.

Welches sportliche Potenzial in den heutigen BMW-Modellen steckt, dürfen die Kunden bei geführten Runden mit aktuellen M-Modellen auf der Formel 1-Rennstrecke von Monza erleben. Auch wir haben uns für zwei Runden ans Steuer des BMW M2 Coupé gesetzt und waren dabei erneut begeistert, wie viel Vertrauen der Kompaktsportler schon nach den ersten Kurven vermittelt. Und wer die Lesmo-Kurven, die Variante Ascari oder die langgezogene Parabolica so hautnah erleben kann, kommt rasend schnell auf den Geschmack und nimmt sich nicht selten vor, das Autodromo nazionale di Monza eines Tages im Rahmen der BMW Driving Experience ausführlich kennenzulernen.

Find us on Facebook

Tipp senden