BMW X5 Security Plus: AK-47 soll an Panzerung scheitern

BMW X5 | 9.06.2016 von 4
BMW-X5-Security-Plus-F15-Panzerung-05

Auf der GPEC 2016 in Leipzig wurde in diesen Tagen der BMW X5 Security Plus der Generation F15 vorgestellt. Die dritte X5-Generation dient damit auch …

Auf der GPEC 2016 in Leipzig wurde in diesen Tagen der BMW X5 Security Plus der Generation F15 vorgestellt. Die dritte X5-Generation dient damit auch als Basis für den dritten gepanzerten X5, denn wie bei seinen Vorgängern handelt es sich auch beim neuen BMW X5 Security Plus um ein Sicherheitsfahrzeug für besonders gefährdete Personen. Seine Weltpremiere feierte das gepanzerte Luxus-SUV vor den fachkundigen Besuchern der General Police Equipment Exhibition & Conference, Europas größter geschlossener Spezialmesse für Polizeiausrüstung und Sicherheitstechnik.

Die gepanzerte Fahrgastzelle des BMW X5 Security Plus entspricht der Widerstandsklasse 6 und schützt die vier Insassen selbst vor Beschuss mit einer AK-47, dem weltweit meistverbreiteten Sturmgewehr. Die Sicherheitsverglasung hält nicht nur Beschuss stand, sondern schützt auch zuverlässig vor speziellen Schlagwaffen zum Zertrümmern der Scheiben. Eine Polycarbonat-Beschichtung schützt die Insassen vor möglichen Splittern.

BMW-X5-Security-Plus-F15-Panzerung-01

BMW X5 Security Plus: Panzerung schützt selbst vor AK-47

Dank spezieller Reifen mit Notlaufeigenschaften lässt sich der BMW X5 Security Plus auch von gezieltem Beschuss der Räder nicht stoppen, selbst bei völligem Druckverlust bleiben die Reifen funktionstüchtig und erlauben eine schnelle Flucht. Damit es nicht so weit kommt, setzt der gepanzerte X5 wie alle Security-Fahrzeuge der BMW Group auf Diskretion: Nicht nur auf den ersten Blick lässt sich die gepanzerte Version kaum von einem gewöhnlichen Serien-X5 unterscheiden.

Spezielle Systeme zur Kommunikation mit der Außenwelt lassen sich über Bedienelemente in der Mittelkonsole steuern, im Alltag befinden sich diese etwas auffälligeren Knöpfe unter der völlig serienmäßigen Abdeckung für die Cupholder. Neben optischen und akustischen Signalen hat der BMW X5 Security Plus mit Sicherheit auch noch die eine oder andere Option in der Hinterhand, über die nur mit ernsthaften Interessenten und hinter verschlossenen Türen gesprochen wird.

Damit das Sicherheitsfahrzeug seine Insassen im Fall der Fälle zügig in Sicherheit bringen kann, darf ein starker Motor natürlich nicht fehlen. Als Kraftquelle dient folglich der 450 PS starke V8-Biturbo des BMW X5 xDrive50i, der gut mit dem zusätzlichen Gewicht der Panzerung umgehen kann. Das Fahrwerk, die Bremsanlage und das elektronische Stabilitätsprogramm DSC wurden selbstverständlich an die besonderen Anforderungen des gepanzerten BMW X5 angepasst. Wie sich ein Sicherheitsfahrzeug fährt, klärt unser exklusiver Fahrbericht zum BMW 750LiS High Security (F03).

Find us on Facebook

Tipp senden