Nürburgring 2016: 24h Live-Stream aus BMW M6 GT3 #100

Motorsport | 27.05.2016 von 0
Nürburgring (DE), 26th-29th May 2016, 24h Nürburgring, BMW M6 GT3 #100, Schubert Motorsport, John Edwards (US), Jens Klingmann (DE), Lucas Luhr (DE), Martin Tomczyk (DE)

Am Samstag um 15:30 Uhr beginnt das 24 Stunden-Rennen 2016 auf dem Nürburgring und wer will, kann die ganze Action per Livestream verfolgen. Eine Onboard-Kamera …

Am Samstag um 15:30 Uhr beginnt das 24 Stunden-Rennen 2016 auf dem Nürburgring und wer will, kann die ganze Action per Livestream verfolgen. Eine Onboard-Kamera überträgt das komplette Rennen des BMW M6 GT3 mit der Startnummer 100 und erlaubt den Fans damit das ununterbrochene Mitfiebern beim Kampf mit den Rivalen, der härtesten Rennstrecke der Welt, der Haltbarkeit und natürlich dem völlig unberechenbaren Eifel-Wetter.

Am Steuer des vom Team Schubert Motorsport eingesetzten BMW M6 GT3 #100 sitzen Martin Tomczyk, Jens Klingmann, Lucas Luhr und Jonathan Edwards. Genau wie die übrigen fünf BMW M6 GT3 zählt auch die Nummer 100 zum Favoritenkreis für den Gesamtsieg an der Nordschleife, aber natürlich wollen zahlreiche Gegner den 20. Gesamtsieg für BMW Motorsport weiter hinauszögern.

Der BMW M6 GT3 mit Startnummer 100 geht in einem speziellen Design zu Ehren des 100. Geburtstags von BMW an den Start und dürfte auch deshalb unter besonderer Beobachtung vieler Fans stehen. Vor allem bei Nacht sticht die Nummer 100 mit ihrem teilweise reflektierenden Design aus der Masse hervor und dürfte von den Fans an der Strecke jederzeit gut zu erkennen sein.

Martin Tomczyk (Schubert Motorsport, #100 BMW M6 GT3): „Es ist wieder sensationell, zum 24-Stunden-Rennen zu kommen. Das ist einer der absoluten Höhepunkte des Jahres. Es wird es spannend zu sehen, wie sich unser neues Auto schlägt und wie die Performance letztlich sein wird. Wir sind eigentlich guter Dinge, aber beim 24-Stunden-Rennen kann immer so viel passieren, da muss man auch das Glück auf seiner Seite haben. Unsere Fahrerpaarungen sind sehr, sehr gut. Wir sind gut vorbereitet, wie der dritte VLN-Lauf gezeigt hat.“

Lucas Luhr (Schubert Motorsport, #100 BMW M6 GT3): „Das Besondere an diesem Rennen ist natürlich vor allem die Strecke. Die Nordschleife ist absolut einzigartig in der Welt. Zusammen mit der Atmosphäre und den tollen Fans ist man durch sie als Fahrer noch einmal zusätzlich motiviert. Das Rennen wird aber mit Sicherheit nicht einfach, die Konkurrenz ist extrem stark. Aber wir haben auch ein gutes Gesamtpaket. Natürlich darf man nicht vergessen, dass unser Auto neu ist und immer etwas schiefgehen kann. Wir sind in Sachen Fahrerbesetzung super besetzt.“

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden