Video: BMW S 1000 RR gegen Red Bull RB8 in Silverstone

BMW Motorrad, Videos | 31.03.2016 von 7
BMW-S-1000-RR-vs-Red-Bull-RB8-F1-car

Das Duell zwischen Auto und Motorrad ist fast so alt wie die Geschichte der beiden Fortbewegungsmittel und führt auch über 100 Jahre später noch immer zu …

Das Duell zwischen Auto und Motorrad ist fast so alt wie die Geschichte der beiden Fortbewegungsmittel und führt auch über 100 Jahre später noch immer zu hitzigen Diskussionen. Auch die BMW S 1000 RR musste sich seit ihrem Debüt schon mehreren Vergleichen stellen und war unter anderem im Wettkampf mit dem BMW M3 Coupé der Generation E92 sowie als Gegner des BMW M5 F10 auf nasser Strecke zu sehen.

Auf das nächste Level wird das ewige Duell nun von North One Television gehoben, denn dort hatte man offenbar keine Lust auf einen Vergleich mit Serienfahrzeugen. Zum Zweikampf treten daher die Profi-Rennfahrer Guy Martin und David Coulthard an – jeweils in Gefährten, die zu den schärfsten Rennstrecken-Waffen auf zwei und vier Rädern zählen.

BMW-S-1000-RR-vs-Red-Bull-RB8-F1-car

Zwar handelt es sich bei der BMW S 1000 RR von Guy Martin “nur” um ein Superbike und keinen Vertreter aus der MotoGP, dennoch ist die Maschine alles andere als langsam. Die von David Coulthard ins Feld geführte Waffe muss sich allerdings ebenfalls nicht verstecken, denn der Red Bull RB8 war das schnellste Auto der Formel 1-Saison 2012 und war damals auch auf vier Rädern nur schwer zu besiegen.

Die beiden ungleichen Gefährte tragen ihren Zweikampf auf der Rennstrecke von Silverstone aus und werden dabei von ihren Fahrern ans Limit gebracht. Wer nicht nur das Duell in Silverstone, sondern auch die zuvor gemachten Vergleiche von Beschleunigungs- und Bremsleistung sowie Slalom-Performance sehen will, kann sich die komplette Sendung auf der Website des Channel4 ansehen.

7 responses to “Video: BMW S 1000 RR gegen Red Bull RB8 in Silverstone”

  1. Pro_Four says:

    …die Kurvengeschwindigkeit bei einem F1 Wagen ist unerreicht.

    Wie sagte mal Schumacher “mit einem F1 Wagen könnte man sogar an der Decke fahren, es klebt förmlich daran, dank Anpressdruck (Abtrieb).

    • Fagballs says:

      Die hatten auch mal bei Top Gear einen F1 Wagen, das geile ist echt der Anpressdruck, du MUSST damit schnell durch die Kurve fahren, weil nur durch die Geschwindigkeit der Anpressdruck ausreicht, um die Karre auf die Straße zu drücken. Fährt du langsamer, fliegt die Karre aus der Kurve, total unintuitiv.

      Irgendwie habe ich noch die Größenordnung 2okN Anpressdruck bei 700kg Masse im Kopf.

      • der_ardt says:

        Bei Top Gear war doch das Problem, dass Hammond nicht die Reifen auf Temperatur gekriegt hat und deswegen nicht so schnell fahren konnte, dass die Aerodynamik funktioniert.

        Im übrigen ist das bei F1 vs Superbike doch wie SSW gegen Straßen-Supersportler. Das Bike kostet einen Bruchteil des Autos, stinkert trotzdem in der Beschleunigung ganz gut gegenan, muss aber wegen der Kurvengeschwindigkeit die Regel auf normalen Rundkursen streichen

        • Fagballs says:

          Naja gut, dass hier Äpfel mit Birnen verglichen werden, sollte jedem klar sein. Hat mich spontan so ein bisschen an einen Vergleich bei Motorvision vor vielen Jahren erinnert, die haben einen Lotus mit einem Bentley verglichen. Beide das gleiche Leistungsgewicht, der Bentley halt zwei- oder dreimal so viel PS und Masse. Auf dem Handlingkurs hat der Lotus gewonnen, der Bentley auf der Autobahn. Wenig überraschend, trotzdem unterhaltsam. 😉

          PS: Hammond kann nix 😀

  2. Fagballs says:

    Formel 1 Wagen sind schon der Wahnsinn. Ich fänd’s aber auch mal geil, wenn Entwickler ohne Beschränkungen voll ausrasten könnten und Wagen wie den Red Bull X2014* auf die Rennstrecke zaubern, um diese dann gegen einander antreten zu lassen. Meinetwegen dann auch mit autonomen Modus, damit der Fahrer nicht von den G-Kräften getötet wird 😉

    * Wer den nicht kennt, den Wagen hat Red Bull für Gran Turismo entwickelt, der hat verkleidete Räder, ein geschlossenes Cockpit, einen “Ventilator”, der den Anpressdruck erhöhrt, uvm.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden