BMW 7er Solitaire Edition: Edelstein-7er für 400.000 Euro

BMW 7er | 23.03.2016 von 5
BMW-7er-Solitaire-Edition-2016-Individual-Manufaktur-750Li-G12-09

Dass die extrem exklusive BMW 7er Solitaire Edition kein Fall für Pfennigfuchser sein würde, war angesichts des betriebenen Aufwands zu erwarten. BMW selbst hat sich …

Dass die extrem exklusive BMW 7er Solitaire Edition kein Fall für Pfennigfuchser sein würde, war angesichts des betriebenen Aufwands zu erwarten. BMW selbst hat sich nicht offiziell zum Preis geäußert, aber autorevue.at hat eines der weltweit nur sechs Exemplare bei einem Händler in Katar zu Gesicht bekommen und sich sofort nach dem Wert des individuellen Meisterstücks erkundigt. Demnach ruft der arabische Händler 1,5 Millionen Riyal auf, was umgerechnet rund 400.000 Euro entspricht und im Vergleich zum Grundpreis eines BMW 750Li xDrive beinahe eine Vervierfachung darstellt.

Die BMW 7er Solitaire Edition gehört damit zu den teuersten BMW-Modellen aller Zeiten, dürfte von der Master Class Edition aber noch in den Schatten gestellt werden. Letztere ist eng mit der sechsköpfigen Solitaire-Familie verwandt, wird aber nur ein einziges Mal gebaut und dürfte ihrem künftigen Besitzer daher noch mehr Geld Wert sein.

BMW-7er-Solitaire-Edition-2016-Individual-Manufaktur-750Li-G12-07

Im genannten Preis von 400.000 Euro sind auch die fünf Edelsteine beinhaltet, die in die Interieurleisten an Armaturenbrett und Türen eingelassen sind. Die Kundschaft weiß diesen extrem Luxus zu schätzen, schließlich muss man sich im arabischen Raum mit der einen oder anderen Besonderheit von seinen Mitmenschen abgrenzen. Und der arabische Raum wird auch die Heimat der BMW 7er Solitaire Edition sein, denn die sechs Exemplare gehen nach Dubai, Abu Dhabi, Katar, Saudi-Arabien, Oman und Bahrain. Die Master Class Edition hat sich ein Kunden aus China gesichert.

Die Rolle des teuersten Serienmodells wird noch in diesem Jahr der BMW M760Li xDrive mit 610 PS starkem V12-Biturbo einnehmen – und es wäre eine große Überraschung, wenn die BMW Individual Manufaktur nicht auch das neue Zwölfzylinder-Flaggschiff als Grundlage für eine extrem hochwertige Sonderedition nutzt. In den kommenden Jahren dürfen sich zahlungskräftige Kunden außerdem auf eine neue Baureihe oberhalb der 7er-Reihe freuen, die zu Preisen von deutlich über 150.000 Euro als BMW 9er an den Start gehen könnte und kürzlich erstmals offiziell bestätigt wurde.

  • El Barto

    Also ich habe keine Ahnung, welchen Wert die verbauten Diamanten haben mögen und Exklusivität lässt sich auch nur schwer in schnödem Mammon messen, aber 400.000 EUR sind schon sportlich. Es bleibt ja letztlich ein extrem gut ausstaffierter 750 Li.

  • B3ernd

    400.000€??? ….Wahnsinn! Wer sich die Exklusivität leisten kann, ist mit einem Bentley oder RR wohl besser dran.

  • Pingback: Am 23. März 2016 gefunden … | wABss()

  • karl karlsberg

    Ach was hat man gelacht als mercedes swarovski Kristalle im neuen s coupe verbaut hat… aber bei den bmwfanboys nennt man das bestimmt wieder Steigerung der driving performance…

    • El Barto

      Naja, immerhin sind es bei den Solitaire-7ern echte Diamanten 😉 Der teure Glitzerkram ist auf den arabischen Märkten als optische Komponente offenbar sehr beliebt, man hat sich also bei BMW mit diesen Sondermodellen lediglich der angepeilten Kundschaft angepasst. Aber für mich persönlich ist das irgendwie, als würde man Goldbarren in den Kofferraum schmeißen, um damit die Exklusivität und den Wert des Fahrzeugs mit einer relativ einfachen Maßnahme zu steigern. Die Swarovski-Kristalle bleiben aber trotzdem ein Lacher, auch wenn das S-Coupé zu meinen “Haben-Will”-Autos zählt.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden