BMW M760Li V12 Excellence: Elegantes Topmodell mit 610 PS

BMW 7er | 3.03.2016 von 25

Maximale Souveränität bei nochmals gesteigerter Eleganz bietet der BMW M760Li V12 Excellence. Das parallel und preisgleich zum neuen M760Li xDrive mit M Sportpaket angebotene Modell …

Maximale Souveränität bei nochmals gesteigerter Eleganz bietet der BMW M760Li V12 Excellence. Das parallel und preisgleich zum neuen M760Li xDrive mit M Sportpaket angebotene Modell bietet praktisch die gleiche Technik wie der sportlich positionierte V12-7er, legt den Schwerpunkt aber eher auf Präsenz und Status als auf Dynamik. So verzichtet der M760Li V12 Excellence auf die schärfere Optik des M Sportpakets und den farbigen Schriftzug am Heck, für Kenner bleibt er aber dennoch gut als Topmodell erkennbar.

Wichtigstes Indiz sind die beiden Doppel-Endrohre am Heck, der zusätzliche Steg in der Mitte sorgt hier für eine klare Abgrenzung von den schwächeren Modellen. Außerdem prangt auf der Kofferraum-Haube ein relativ dezenter, aber dennoch unmissverständlicher V12-Schriftzug – wenn sich der Kunde nicht für einen Entfall des Modellschriftzugs entscheidet.

BMW-M760Li-G12-xDrive-V12-Excellence-7er-Individual-Genf-2016-Live-06

BMW M760Li V12 Excellence: Pure Eleganz mit 610 PS

Wie im Rahmen der Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2016 bekannt wurde, geht das neue Topmodell der BMW 7er-Reihe mit einer offiziellen Leistungsangabe von 610 PS an den Start und beschleunigt laut Werksangabe in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ursprünglich hatte BMW von 600 PS und 3,9 Sekunden gesprochen, bei der finalen Homologation wurden allerdings noch bessere Werte ermittelt.

Der V12-Biturbo im Bug der Luxuslimousine verfügt erstmals in einem BMW über 6,6 Liter Hubraum. Damit tragen die Münchner der engen Verwandtschaft zum Triebwerk aus Rolls-Royce Wraith und Ghost Rechnung, auf die bisher praktizierte Diversifizierung durch geänderten Hubraum wird bei der neuen Generation ganz bewusst verzichtet.

Ihren Marktstart feiern beide Varianten des BMW M760Li xDrive erst gegen Ende des Jahres. Die beiden unterschiedlichen Ausprägungen werden voraussichtlich auch regional sehr unterschiedlich gefragt sein: In den USA rechnet BMW mit einer großen Nachfrage nach dem sportlichen M760Li, auf asiatischen Märkten wie China und Japan dürfte sich der V12 Excellence deutlich höherem Interesse erfreuen.

25 responses to “BMW M760Li V12 Excellence: Elegantes Topmodell mit 610 PS”

  1. Fagballs says:

    Bin ja eigentlich gar nicht so Fan von solchen Schiffen, aber der ist innen und außen nach meinem Geschmack und der Motor ein Schmuckstück. Wäre ich CEO in einer großen Firma oder sowas, würde ich mir den gefallen lassen.

  2. Pro_Four says:

    …muss mal blöd Fragen, sind das schon die neuen OLED´s Rückleuchten so wie es der M4 GTS bekommt?

    Denke das BMW gleich bei den neuen Modellen die vereinfachten LED´s überspringt (und auch das Glühobst sowieso ;D) und diese mit OLED´s ausstatten wird.

    Benny hast du da Infos?

    • Quer says:

      Diese Rüchlichter sind LED’s beim neuen 5er werden es auch LED’s werden.
      OLED’s werden vermutlich erst beim neuen 3er kommen.

      http://www.autobild.de/artikel/bmw-3er-g20-2018-erlkoenig-und-erste-infos-7071611.html

      • Pro_Four says:

        …sicher das mein neuen 5er noch Standard LED´s verbaut werden? Ich meine, beim M4 GTS gibts die schon und der neue 5er kommt ja auch erst 2017 in den Handel, schwer vorstellbar.

        • Quer says:

          Was heißt sicher, so lange BMW noch nichts kommuniziert hat, kann sich niemand etwas sicher sein, deshalb sind das alles lauter Spekulationen.

          • Pro_Four says:

            …eben, nur der neue 5er müsste doch nun, nachdem die Technik reif ist, diese OLED´s auch bekommen, alles andere wäre schwach.

            • Quer says:

              Wegen den OLED’s bin ich voll bei Ihnen. Dynamische Blinker braucht der wirklich nicht, aber OLED’s vielleicht sind etwas dezenter bei der Abstrahlung wie LED’s

              • Pro_Four says:

                …bitte nicht Siezen,bin noch u40 ;D

                Ein Hoch auf die OLED´s 😉

              • der_ardt says:

                gerade bei Bremslichtern z.B. finde ich die LEDs wirklich sinnvoll, weil die einen schneller alarmieren als Glühbirnen. Das sollte wichtiger sein als weiche Abstrahlung.

    • B3ernd says:

      “Denke das BMW gleich bei den neuen Modellen die vereinfachten LED´s überspringt (und auch das Glühobst sowieso ;D) und diese mit OLED´s ausstatten wird.”

      Das Wettbüro ist eröffnet – ich halte dagegen 😛

      Man wird, wie bereits aus anderen Baureihen bekannt, mit einer Einstiegsvariante beginnen und optional O-LED anbieten – gegen einen Betrag X versteht sich 😉 Alles andere würde mich wundern.

      • Pro_Four says:

        …schon klar, was anderes meinte ich auch nicht. Alle LED´s als Standard und die OLED´s als hochwertigere Leuchttechnik.

  3. PHoel says:

    Mag die ganzen V12 Schriftzüge nicht. Wer angeben will, kann den Modellschriftzug drauf lassen, aber ich selbst weiß doch, was für ein Motor in meinem Auto ist.

    • Fagballs says:

      Schon, aber in Zeiten von 3-Zylinder BMWs und Hybriden ist V12 einfach ein Statement. Ich mag’s

      • El Barto says:

        Jepp! Der einzige Grund, auf Schriftzüge zu verzichten, sollte ausschließlich das eigene Empfinden sein, es optisch bescheiden zu finden. Aber nicht deswegen, weil man sich Dritten gegenüber unwohl fühlen muss, wenn man die Schriftzüge dranlässt, egal ob nun 116i oder V12 dranpappt. Das gibt es in dieser Form irgendwie auch nur in Deutschland.

        • der_ardt says:

          die Frage ist doch, was es für einen Sinn hat, sich die Mehrarbeit zu machen einen Schriftzug aufzutragen. Wenn der weg ist, weiß die Masse nicht was du fährst, die Kenner sehen es an Details. Warum jemand seiner Umgebung freiwillig mitteilt, dass er in einer 114i-Geisterbahn unterwegs ist, habe ich nie verstanden. Ich habe diese Motorisierung jedenfalls nie mit “Atomkraft? Nein Danke!”-Aufklebern gesehen 😉

          • PHoel says:

            Ich fände es ja ok wenn man es wie den Modellschriftzug abwählen kann 😉
            Den 1er mit 114i Schriftzug sieht man aber sehr selten rumfahren, weiß nicht ob ihn einfach wenige Leute fahren oder ob die dann keinen Modellschriftzug nehmen.

            • El Barto says:

              Ich schätze, dass alle äußeren V12-Embleme abbestellt werden können.

              Und unterhalb des 116i geht zur Zeit nix, daher werden die 114i-Schriftzüge vorerst auch nicht zunehmen 😉

          • El Barto says:

            “Kenner sehen es an Details.”

            So isses. Wenn sich also beispielsweise der Vor-LCI-320d-Fahrer mit M-Paket und 19-Zöllern für einen 320d mit Schriftzugentfall entschieden hat, könnte der Kenner ihm eiskalt unterstellen, dass er sich ob seiner Motorisierung geniert, auch wenn ihn eigentlich nur die Verunzierung seiner Heckklappe genervt hat. Dem M6-Fahrer, der sich gegen einen Schriftzugentfall entscheidet oder der die Kiste schlichtweg so übernommen hat, wird dafür vielleicht vorgeworfen, er sei ein Angeber, da er jedem seine dicke Motorisierung unter die Nase reiben muss. Verzichtet er allerdings auf die Embleme, wird ihm wiederum falsche Bescheidenheit nachgesagt, da 4 Endrohre selbst beim Laien klare Assoziationen wecken sollten. Der 520d-Fahrer wird aber gefeiert, wenn er den Schriftzug dranlässt, weil er ja geschickt hätte verdecken können, welchen Motor er unter der Haube hat, aber dennoch tapfer dazu steht. Da wird dann doch irgendwo mit zweierlei Maß gemessen.

            Langes Geschreibsel, kurzer Sinn: Wir machen viel zuviel Aufhebens darum, was unsere Nachbarn, Arbeitskollegen, Schwiegereltern und sonstigen Mitmenschen über unser Auto und damit im weitesten Sinne über uns als Person denken. So oder so kann man es niemandem Recht machen.

            Aus ästhetischen Gründen würde ich in 99% der Fälle auf alle Schriftzüge verzichten. Aber niemals, weil sich irgendwer das Maul darüber zerreisst, dass ich so ein kleines Motörchen fahre oder mein Auto andersherum mehr Leistung hat, als die Fahrzeuge meiner Nachbarn zusammengenommen.

            Sorry für diese Tirade, aber mir geht es inzwischen gründlich auf den Sack, dass ich mit dem Firmenbulli überwiegend freundlich gegrüßt werde, wenn ich mich im Verkehr höflich verhalte, mit einem anderen Auto für die gleiche Freundlichkeit aber maximal Ignoranz oder abschätzige Blicke erhalte. Dieses oberflächliche “Zeig mir, was du fährst und ich sag dir, wer du bist!” nervt tierisch.

            • der_ardt says:

              alles gut, keine Sorge 😉
              geht mir im Grunde genauso. Ich finde auch Schriftzüge jeder Art überflüssig und weil es einem auch egal sein sollte, was die anderen vom eigenen Auto halten, ist auch ein Typenschild in meinen Augen überflüssig. Aber jeder wie er Bock drauf hat.

    • der_ardt says:

      die meisten Menschen wollen halt zeigen, dass es ihnen gut geht 😉

  4. […] Bimmertoday] jQuery(function( $ ){ $(".btn-show-more a").click(function( event ){ event.preventDefault(); […]

  5. […] BMW M760Li V12 Excellence: Elegantes Topmodell mit 610 PS, gefunden bei http://www.bimmertoday.de (9.8 Buzz-Faktor) […]

  6. […] der sich vor allem an Kunden in Nordamerika richtet, gibt es auch die optisch zurückhaltendere V12 Excellence-Ausführung. Erheblich dezenter verpackt richtet sich diese Spielart des M760Li vor allem an Kunden in China […]

  7. […] und den Ball per Hole in One versenkte. Nur Augenblicke später durfte Ramsay in seinem neuen BMW M760Li xDrive V12 Excellence Platz nehmen, dessen Besitzer er soeben mit einem perfekten Golf-Schlag geworden […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden