BMW X3 2017: Erlkönig-Fotos zeigen neuen X3 G01 in den USA

BMW X3, Erlkönige | 3.02.2016 von 4
2017-BMW-X3-G01-Erlkoenig-Palbay-02

Der intern G01 genannte BMW X3 2017 absolviert erste Tests auf amerikanischem Boden, wir haben frische Erlkönig-Fotos aus dem Raum Spartanburg.

Bis zum Marktstart des neuen BMW X3 G01 im Jahr 2017 ist noch etwas Geduld gefragt, aber die dritte Generation des Kompakt-SUV ist schon jetzt in der Nähe des Werks Spartanburg unterwegs. Erlkönig-Jäger Palbay hat den dritten BMW X3 bei ersten Testfahrten auf amerikanischem Boden erwischt und liefert uns so einige gute Eindrücke von den Proportionen des Offroaders, dessen Innenraum wir bereits vor einigen Wochen weitgehend enthüllt haben.

Beim Blick auf die Seitenansicht fällt die relativ stark abfallende Dachlinie ins Auge, die den BMW X3 G01 sehr dynamisch wirken lässt. Nach unseren Informationen ist nicht ausgeschlossen, dass die Münchner den X3 auch in einer Langversion als Siebensitzer auf den Markt bringen. Diese Variante würde mit Sicherheit über ein weniger stark abfallendes Dach verfügen, um auch in der dritten Reihe genügend Kopffreiheit bieten zu können.

2017-BMW-X3-G01-Erlkoenig-Palbay-03

BMW X3 2017: G01-Erlkönig in den USA erwischt

Neben den klassischen Varianten könnte es den hier erwischten Fünftürer auch erstmals als waschechten BMW X3 M geben, ein Markt für einen kleinen Bruder des X5 M ist zweifellos vorhanden – und der Erfolg des Porsche Macan bleibt in München natürlich nicht unbeobachtet. Der Zuffenhausener dürfte auch dafür sorgen, dass der neue BMW X3 G01 generell etwas dynamischer abgestimmt wird und in Sachen Fahrspaß näher an den Macan heranrückt.

Wir unsere Innenraum-Fotos bereits erkennen ließen, liegt ein weiterer Schwerpunkt der Entwicklung auf einem insgesamt hochwertigeren Interieur. Viele Knöpfe und Schalter werden wie im 7er mit Metall-Oberflächen glänzen und auch wenn der X3 einen gewissen Respekt-Abstand zum großen Bruder X5 wahren wird, rückt er doch deutlich näher an das Oberklasse-SUV heran. Das gilt natürlich auch für den Umfang der zu erwartenden Assistenzsysteme, die im Jahr 2017 auch einige Aspekte des autonomen Fahrens beinhalten werden und den Fahrer in vielen Alltagssituationen entlasten können.

Angetrieben wird der neue BMW X3 2017 von den jüngsten Motoren aus der Baukasten-Familie, die Bandbreite reicht dabei von den 2,0 Liter großen Vierzylinder-Triebwerken B47 und B48 bis zu den Sechszylinder-Motoren B57 und B58 mit 3,0 Liter Hubraum. Der Einsatz von Dreizylinder-Motoren ist nach unseren Informationen zunächst nicht geplant. Wie bisher werden die Basis-Modelle in sDrive genannten Versionen mit Hinterradantrieb angeboten, stärkere Modelle setzen serienmäßig auf den Allradantrieb xDrive.

(Fotos: Palbay via BMWblog.com)

Find us on Facebook

Tipp senden