November 2015: BMW steigert US-Absatz um 3,2 Prozent

News | 2.12.2015 von 6
BMW-Group-Absatz-USA-November-2015-Verkaufszahlen

Der US-Absatz der BMW Group kommt im vierten Quartal weiterhin nicht in Schwung. Im November 2015 konnten die Verkaufszahlen der Marke BMW um überschaubare 3,2 …

Der US-Absatz der BMW Group kommt im vierten Quartal weiterhin nicht in Schwung. Im November 2015 konnten die Verkaufszahlen der Marke BMW um überschaubare 3,2 Prozent auf 32.003 Einheiten gesteigert werden, wobei lediglich die SUV-Modelle X3, X4 und X6 sowie die 2er-, 5er- und 7er-Reihe das Niveau des Vorjahres übertreffen konnten. Die Mehrheit der Baureihen lag unter den Verkaufszahlen des Vorjahresmonats.

Bei MINI ging der US-Absatz im November 2015 um deutliche 11,3 Prozent auf 4.444 Einheiten zurück, obwohl die Verkaufszahlen des mittlerweile flächendeckend verfügbaren MINI Fünftürer mehr als verfünffacht werden konnten. Mit Ausnahme des Paceman liegen jedoch alle übrigen Modelle der englischen BMW-Tochter im Minus, weshalb der Marke im Vergleich zum Vorjahr über 500 Einheiten fehlen.

BMW-Group-Absatz-USA-November-2015-Verkaufszahlen

Der härteste und derzeit einzige Wettbewerber im Kampf um die amerikanische Premium-Marktführerschaft hat seine Zahlen für den November noch nicht vorgelegt, Mercedes nennt ein technisches Problem als Ursache für die ungewöhnliche Verzögerung und will die Verkaufszahlen in den nächsten Stunden nachreichen.

Audi konnte seine Serie von Rekord-Monaten auf nunmehr 59 ausbauen, allerdings war es im November 2015 denkbar knapp: 16.700 Einheiten entsprechen einer Steigerung um 0,4 Prozent oder 60 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr. Hierbei könnte auch der Diesel-Skandal eine Rolle spielen, dieser hat bei Volkswagen sogar für einen Absatz-Rückgang um fast 25 Prozent auf 23.882 Einheiten gesorgt. Die Wolfsburger rangieren damit deutlich hinter Premium-Anbietern wie BMW und Mercedes und der aktuelle Skandal dürfte kaum dazu beitragen, das Vertrauen der US-Kunden zu stärken.

Für die ersten elf Monate 2015 ergeben sich bei der Kernmarke BMW 311.398 verkaufte Fahrzeuge und eine Steigerung um 4,4 Prozent. Audi USA konnte bisher 181.803 Fahrzeuge verkaufen und liegt damit 11,7 Prozent über dem Vorjahr.

BMW-Group-Absatz-USA-November-2015-Verkaufszahlen-2

Find us on Facebook

Tipp senden