BMW i5: Erste offizielle Vorschau zum 100. Geburtstag 2016?

BMW i | 30.11.2015 von 3
BMW-i5-Crossover-Limousine-Theophilus-Chin

Dass BMW i in den nächsten Jahren ein drittes Fahrzeug an die Seite von i3 und i8 stellen wird, ist seit einiger Zeit ein offenes …

Dass BMW i in den nächsten Jahren ein drittes Fahrzeug an die Seite von i3 und i8 stellen wird, ist seit einiger Zeit ein offenes Geheimnis. Nun hat sich BMW-Vorstand Ian Robertson gegenüber Autocar erstmals zum Zeitplan geäußert und dabei die Feierlichkeiten zum 100. BMW Geburtstag im Jahr 2016 ins Spiel gebracht, denn zum Jubiläum wollen die Münchner nicht nur auf 100 erfolgreiche Jahre zurückblicken, sondern unter dem Motto “The next 100 Years” auch einen Ausblick auf die kommenden 100 Jahre liefern.

Der BMW i5 könnte dabei durchaus eine wesentliche Rolle spielen, denn genau wie i3 und i8 steht er für besonders nachhaltige Mobilität und einen betont zeitgemäßen Ansatz. Klar ist, dass sich der i5 an eine andere Zielgruppe als der i3 richtet und nicht in erster Linie als Auto für die Stadt gedacht ist. Diese Positionierung lässt nicht nur ein größeres Platzangebot erwarten, sondern vor allem auch eine deutlich größere Reichweite.

BMW-i5-Plug-in-Hybrid-Crossover-Limousine

Während die Überlegungen bezüglich des Antriebsstrangs schon weit fortgeschritten sein dürften, scheinen in München noch zwei mögliche Karosserievarianten im Rennen zu sein: Neben einem “verlängerten i3”, also einem besonders praktischen Hatchback mit viel Platz für Passagiere und Gepäck, befindet sich auch eine relativ konventionell gestaltete Mittelklasse-Limousine als Gegner für das Tesla Model 3 im Bereich des Möglichen.

Wie die Entscheidung ausfällt, könnte BMW mit einem Concept Car im Rahmen des 100. Geburtstags präsentieren und damit auch zeigen, dass man die richtigen Antworten für die nächsten 100 Jahre Automobilbau in der Schublade zu haben glaubt.

Neben reinem Elektroantrieb wie im BMW i3 und Plug-in-Hybrid-Technik wie beim BMW i8 werden in München natürlich auch andere alternative Antriebs-Technologien erforscht und weiterentwickelt. So konnten wir uns im Sommer ein Bild von der Brennstoffzellen-Technik machen und haben im Anschluss ausführlich mit Antriebsforscher Matthias Klietz gesprochen. Für den BMW i5 wird diese Technik aber noch keine Rolle spielen, weil die Infrastruktur nicht flächendeckend genug zur Verfügung steht.

Find us on Facebook

Tipp senden