L.A. Auto Show 2015: BMW M4 GTS-Fotos inkl. Wasser-Tank

BMW M4 | 19.11.2015 von 1
BMW-M4-GTS-LA-Auto-Show-2015-01

Die ersten Live-Fotos vom BMW M4 GTS haben wir bereits vor ein paar Wochen gezeigt, doch aus Tokyo erreichten uns damals keine Fotos von einem …

Die ersten Live-Fotos vom BMW M4 GTS haben wir bereits vor ein paar Wochen gezeigt, doch aus Tokyo erreichten uns damals keine Fotos von einem der interessantesten Details des neuen Sportcoupés. Dank BMWblog.com können wir nun zwei Fotos von der L.A. Auto Show 2015 liefern, die uns zum ersten Mal den rund fünf Liter fassenden Wasser-Tank im Kofferraum des BMW M4 GTS zeigen – und damit einen wichtigen Bestandteil der Leistungssteigerung auf 500 PS.

Denn für die knapp 70 Mehr-PS im Vergleich zum Serien-M4 hat die BMW M GmbH dem Biturbo-Reihensechszylinder bekanntlich eine Wassereinspritzung verpasst, die für niedrigere Temperaturen im Brennraum sorgt und daher die gefahrlose Nutzung höherer Ladedrücke erlaubt.

BMW-M4-GTS-LA-Auto-Show-2015-02

Das für die Einspritzung in den Sammler des Saugmoduls benötigte Wasser wird in einem kleinen Tank gespeichert, der regelmäßig neu befüllt werden muss. Will der Fahrer die vollen 500 PS abrufen, rechnet BMW mit Intervallen von circa fünf gewöhnlichen Tankstopps, bis auch der Wassertank leer ist. Im harten Rennstrecken-Einsatz können die fünf Liter Wasser allerdings auch ähnlich schnell leergefahren werden wie der Kraftstoff-Tank, bei ständigem Abrufen der vollen Leistung muss also auch häufiger destilliertes Wasser getankt werden.

Im Hintergrund arbeitet BMW bereits an der Wassereinspritzung der zweiten Generation, hier wird Kondenswasser von der Klimaanlage gewonnen und das beim M4 GTS unvermeidliche Befüllen des Wassertanks entfällt. Außerdem wird die direkte Wassereinspritzung das kühle Nass direkt in den Brennraum bringen, was einen noch größeren Effekt bringt.

In beiden Fällen gilt: Sollte der Wassertank leer sein, besteht kein Grund zur Panik. Zwar kann der Motor ohne Wasser nicht sein volles Potenzial abrufen und leistet im Fall des M4 GTS “nur” die vom Serienmotor bekannten 431 PS, abgesehen davon drohen aber keine negativen Auswirkungen. Selbstverständlich erkennt die Motorelektronik auch, wenn Kunden absichtlich oder versehentlich andere Flüssigkeiten als Wasser in den Tank einfüllen und stellt den Betrieb der Wassereinspritzung gegebenenfalls sofort ein.

Find us on Facebook

Tipp senden