BMW M6 GTLM: US-Rennwagen vor Premiere in Daytona

Motorsport | 16.11.2015 von 1
©2015, Sam Cobb

Als Vorbereitung für den geplanten Einsatz beim IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2016 wird der BMW M6 GTLM am 17. und 18. November seine ersten öffentlichen Testfahrten …

Als Vorbereitung für den geplanten Einsatz beim IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2016 wird der BMW M6 GTLM am 17. und 18. November seine ersten öffentlichen Testfahrten in Nordamerika absolvieren. Der auf dem BMW M6 GT3 aufbauende Rennwagen wurde für das Reglement der amerikanischen Rennserie angepasst und soll bei zahlreichen traditionsreichen US-Rennen an den Start gehen, darunter die 24 Stunden von Daytona, die 12 Stunden von Sebring und das Petit Le Mans.

Einen ersten nicht-öffentlichen Test absolvierte der BMW M6 GTLM bereits Ende Oktober in Sebring, damals wurde er direkt mit einem ebenfalls anwesenden BMW M6 GT3 verglichen. Nun stellt sich der Bolide erstmals den kritischen Blicken der Öffentlichkeit und dem Vergleich mit seinen kommenden Konkurrenten.

Bei den nun anstehenden Testfahrten in Daytona werden neben den Amerikanern Bill Auberlen und John Edwards auch der aus Kanada stammende DTM-Star Bruno Spengler und der Deutsche Lucas Luhr am Steuer sitzen.

In den USA wird der BMW M6 GTLM vom erfahrenen Team RLL eingesetzt, dieses war bereits für die amerikanischen Renn-Einsätze des BMW M3 E92 und des BMW Z4 E89 verantwortlich. Dabei sammelte das Team RLL 13 Siege und 57 Podiums-Platzierungen.

(Fotos: BMW Motorsport)

Find us on Facebook

Tipp senden