Mercedes-AMG C 63 S Coupé 2015: Schwer wie ein BMW 7er!

BMW 7er | 20.08.2015 von 47
Vergleich-BMW-7er-G11-Mercedes-C63-AMG-S-Coupe-2015

Gleiche Gewichtsklasse: Das neue Mercedes-AMG C 63 S Coupé und der BMW 7er 2015 haben so gut wie nichts gemeinsam – außer einer interessanten Zahl.

Leichtbau spielt im Automobilbau eine immer wichtigere Rolle, schließlich profitieren Autos in vielfacher Art und Weise von einem niedrigen Gewicht – vor allem Fahrdynamik, Verbrauch und Verschleiß profitieren von einem niedrigeren Gewicht und rechtfertigen die zum Teil extrem hohen Investitionen in teure Werkstoffe und neue Verfahren.

Bei BMW hat man sich bereits vor Jahren entschieden, auf den damals nur in einigen handverlesenen Supersportlern sowie im Motorsport anzutreffenden Leichtbau-Werkstoff Carbon zu setzen und die kohlefaserverstärkten Kunststoffe im großen Stil zu nutzen. Während die BMW M GmbH schon seit 2003 erste Modelle mit Carbon-Dach ausgerüstet hat, wurde der Hightech-Werkstoff ab Ende 2013 auch für die Fahrgastzelle des Elektroautos BMW i3 genutzt. Etwas mehr als ein Jahr nach dem Plug-in-Hybrid-Sportler BMW i8, ebenfalls mit Carbon-Fahrgastzelle, kommt der neue BMW 7er 2015 ab Herbst ebenfalls in den Genuss der mit Carbon verbundenen Vorzüge und punktet mit einem für seine Fahrzeugklasse extrem niedrigen Gewicht.

Vergleich-BMW-7er-G11-Mercedes-C63-AMG-S-Coupe-2015

Wie groß der mit BMW Carbon Core-Technik realisierte Gewichtsvorteil auf einige Wettbewerber ausfällt, zeigt ein Blick in die technischen Daten des neuen Mercedes-AMG C 63 S Coupé 2015. Das 510 PS starke Mittelklasse-Coupé, das unter anderem gegen den BMW M4 F82 antritt, wird von Mercedes mit einem DIN-Leergewicht von 1.725 Kilogramm angegeben – ein Wert, der nicht nur 228 Kilogramm über dem des BMW M4 liegt, sondern auch eine Parallele zum neuen BMW 7er herstellt.

Genau die gleiche Gewichtsangabe ziert nämlich das Datenblatt des neuen BMW 740i, der ab Oktober als vorerst leichteste Variante der neuen BMW 7er-Reihe G11 / G12 in den Handel kommt. Auch die neue Luxuslimousine aus München wiegt nach DIN-Norm 1.725 Kilogramm, spielt aber selbstredend in einer völlig anderen Fahrzeugklasse. Selbst die das Mercedes C-Klasse Coupé um mehr als einen halben Meter überragende BMW 7er Langversion bringt als 740Li nur 45 Kilogramm mehr auf die Waage als das neue Sportcoupé aus Affalterbach.

Wer beim Anblick des scheinbar leichten Sportcoupés auf der einen und der scheinbar schweren Luxuslimousine auf der anderen Seite also einen relevanten Gewichtsunterschied erwartet, wird von den Leichtbau-Erfolgen der BMW Group bei genauerem Hinsehen eines Besseren belehrt.

(Fotos: Mercedes / BMW)

Find us on Facebook

Tipp senden