Alphabet: Google-Neuordnung greift nach BMW-Markenname

Sonstiges | 11.08.2015 von 1
Google-Alphabet-BMW-URL

Der Internet-Riese Google sortiert sich neu und tritt fortan als Alphabet auf. Der neue Name hat allerdings einen Haken, der BMW ins Spiel bringt: Bereits …

Der Internet-Riese Google sortiert sich neu und tritt fortan als Alphabet auf. Der neue Name hat allerdings einen Haken, der BMW ins Spiel bringt: Bereits seit mehreren Jahren existiert unter dem Dach der BMW Group ein Alphabet genannter Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen und Fuhrpark-Management, der auch die Webadresse alphabet.com nutzt.

Genau diese Adresse hatte heute deutlich mehr Besucher als üblich, denn natürlich vermuteten zahlreiche Google-Interessierte weitere Informationen zur Neustrukturierung des einst als Suchmaschinen-Anbieter gestarteten Unternehmens – fanden stattdessen aber die phasenweise vom unüblichen Besucher-Ansturm überforderte Website der BMW-Tochter.

Google-Alphabet-BMW-URL

Ob BMW oder Google bezüglich der URL Alphabet.com am längeren Hebel sitzen, bleibt abzuwarten. Vorstellbar ist auch, dass sich die beiden Unternehmen in Gesprächen darüber einigen, welche Inhalte künftig unter der Adresse zu finden sein werden. Laut Wirtschaftswoche prüft BMW derzeit juristisch, welche markenrechtlichen Implikationen sich aus der Google-Umbenennung ergeben.

Da Google mit seinem Self Driving Car genannten Projekt für selbstfahrende Elektroautos durchaus in einer gewissen Konkurrenz zu den Produkten der BMW Group steht, bleibt das weitere Vorgehen der beiden Firmen spannend zu beobachten. Auch die gemeinsam mit Audi und Mercedes gestemmte Übernahme des Kartendiensts Here von Nokia rückt die BMW Group in Konkurrenz zu Google Maps.

Zumindest für den Kommunikationsstart seiner Neuordnung hat sich Google mit der URL abc.xyz beholfen, die sinnbildlich für das gesamte Alphabet stehen soll.

Find us on Facebook

Tipp senden