Rolls-Royce Cullinan: Virtuelles Tuning für das Luxus-SUV

Rolls-Royce | 6.08.2015 von 2
Ares-Design-Rolls-Royce-Cullinan-SUV-Tuning-Entwuerfe-01

Wie er aussieht weiß noch niemand, aber die Tuning-Szene macht sich schonmal warm: Lange vor dem Debüt des Luxus-SUV Rolls-Royce Cullinan zeigt uns Ares Design, …

Wie er aussieht weiß noch niemand, aber die Tuning-Szene macht sich schonmal warm: Lange vor dem Debüt des Luxus-SUV Rolls-Royce Cullinan zeigt uns Ares Design, wie man sich den Edel-Offroader mit hauseigenen Felgen und dezenter Tieferlegung vorstellen könnte – ohne freilich zu wissen, welches Design Goodwood zu dem Projekt beisteuern wird.

Die Zeichnungen des Luxus-Tuners zeigen einen Offroader mit eleganter Dachlinie, der in riesigen Radhäusern Platz für enorm große Felgen bietet. Angesichts der zu erwartenden Abmessungen ist eine solche Dachlinie durchaus möglich, schließlich bietet die weit über fünf Meter lange Karosserie so oder so genügend Raum für die Insassen. Auch der Innenraum verspricht Geräumigkeit und erhabenen Luxus, wie bei jedem anderen Rolls-Royce sollen die Probleme des Alltags auch in diesem Fall ausgesperrt bleiben.

Ares-Design-Rolls-Royce-Cullinan-SUV-Tuning-Entwuerfe-03

Die für Phantom und Ghost charakteristischen, gegenläufig montierten Türen könnten auch im Rolls-Royce Cullinan Verwendung finden und würden ihn spätestens beim Aussteigen klar von gewöhnlicheren SUV-Modellen anderer Hersteller abgrenzen.

Der Anspruch der Briten ist es, mit dem Rolls-Royce Cullinan 2018 nicht nur auf dem Asphalt, sondern auch im Gelände ein extrem souveränes Fahrerlebnis zu bieten. Die Rede ist dabei von einem fliegenden Teppich, der die Insassen vor allen unsanften Straßen-Oberflächen schützen und sie somit möglichst umfassend von der rauen Außenwelt entkoppeln soll.

Offiziell verspricht Rolls-Royce, dass bei der Testarbeit und Entwicklung ähnliche viele Kilometer abseits befestigter Straßen wie auf diversen Asphaltvarianten absolviert werden sollen. Am Ende der harten Arbeit soll ein Fahrzeug stehen, dass sich auf jedem Untergrund wie ein Rolls-Royce bewegen lässt – würdevoll und luxuriös auf allerhöchstem Niveau.

Angetrieben wird das Luxus-SUV von einem V12-Biturbo-Triebwerk, schon ab Werk dürften über 600 PS keine Wünsche offen lassen. Ares Design denkt dennoch schon einen Schritt weiter und phantasiert von einer Leistungssteigerung auf 750 PS. Wie die Realität im Jahr 2018 tatsächlich aussehen wird, bleibt aber auch in dieser Hinsicht abzuwarten.

(Zeichnungen: Ares Design)

Find us on Facebook

Tipp senden