BMW 7er 2015: Neues Foto enthüllt Seitenansicht des G11

BMW 7er, Erlkönige | 11.05.2015 von 32

BMW 7er 2015: Ungetarntes Exemplar enthüllt Seitenansicht des BMW 7er G11. Die Luxuslimousine feiert auf der IAA 2015 im September ihre Messepremiere

Aus Münchner Sicht ist der neue BMW 7er 2015 das unumstrittene Highlight des Jahres. Die intern G11 genannte Luxuslimousine soll den Anspruch des weltweit erfolgreichsten Anbieters von Premium-Automobilen unterstreichen und technisch neue Maßstäbe setzen.

Wie die Seitenansicht des BMW 7er G11 aussehen wird, zeigt ein uns anonym geschicktes Foto. Völlig ungetarnt steht der 7er vor uns, seine gestreckten Linien sind ebenso unübersehbar wie der klassische Hofmeisterknick. Neu für BMW ist die Chromleiste, die am unteren Rand der Türen verläuft und ihren Ursprung in einem Chrom-Element im vorderen Kotflügel hat – gut möglich, dass dieses Element der Luxury Line vorbehalten bleibt. Weitere Details zur Optik von Scheinwerfern und Rückleuchten zeigen die bereits vor einiger Zeit bei Facebook aufgetauchten 7er-Fotos.

2015-BMW-7er-G11-enthuellt-ungetarnt

Zur Technik ihres Flaggschiffs hat sich die BMW Group zuletzt ganz offiziell geäußert, bei einer Veranstaltung in Miramas durften sich bereits einige Außenstehende einen Eindruck vom neuen 7er machen.

Besonders stolz ist man in München auf das neue Leichtbau-Konzept mit Carbon Core-Technologie. Die Karosseriestruktur wird dabei in einer Hybrid-Bauweise mit CFK-Elementen und hochfesten Stählen realisiert, auch Aluminium und Kunststoffe tragen ihren Teil zu insgesamt rund 130 Kilogramm weniger Gewicht bei. Die für das Fahrverhalten besonders wichtigen ungefederten Massen konnten sogar 15 Prozent leichter gemacht werden.

Wie bisher verteilt sich das Gewicht des BMW 7er im ausgeglichenen Verhältnis von 50 zu 50 zwischen Vorder- und Hinterachse, an beiden Achsen kommt serienmäßige eine Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung zum Einsatz. Eine weiterentwickelte Variante der Integral-Aktivlenkung mit gelenkten Hinterrädern feiert im 7er ebenfalls ihre Premiere und lässt sich erstmals mit dem Allradantrieb xDrive kombinieren.

Gründlich überarbeitet wurde auch das Infotainment-System BMW iDrive. Die jüngste iDrive-Generation setzt erstmals auf einen Touchscreen, lässt sich aber auch weiterhin mit dem gewohnten iDrive-Controller bedienen. Außerdem lassen sich einige Funktionen optional per Gestiksteuerung bedienen, hierfür genügen einfache Handbewegungen vor dem Display (zum Video).

Seine offizielle Publikumspremiere feiert der neue 7er auf der IAA 2015 in Frankfurt, Fotos und detaillierte Informationen wird BMW aber schon deutlich vor der Automesse im September zur Verfügung stellen.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden