BMW 3er Facelift 2015: Fahrwerk und Motoren runderneuert

BMW 3er | 7.05.2015 von 29

BMW 3er Facelift 2015: F30 LCI kommt mit neuer Licht-Technik, grundlegend überarbeiteter Motorenpalette, knackigerem Fahrwerk und neuem Infotainment

Mit zahlreichen neuen Motoren, sportlicher abgestimmtem Fahrwerk und dezent aufgefrischtem Design kommt das BMW 3er Facelift 2015 ab Ende Juli zu den Händlern. Bei der Modellpflege für die seit 40 Jahren wichtigste Baureihe konzentriert sich BMW auf die Technik, optisch bleibt zumindest am Tag fast alles beim Alten.

Erst bei genauerem Hinsehen fallen die neuen Scheinwerfer und Rückleuchten ins Auge, im Alltag dürften aufmerksame Autofahrer das neue LED-Tagfahrlicht und natürlich auch die neue Nacht-Optik aber sofort erkennen. Die geschlossenen Tagfahrlicht-Ringe gehören mit der Premiere des BMW 3er F30 LCI der Vergangenheit an, stattdessen unterstreichen die oben und unten abgeflachten Ringe die direkte Verbindung von Scheinwerfern und Nieren. Die zusätzlichen horizontalen Linien betonen außerdem die Breite des Fahrzeugs und lassen den 3er noch satter auf der Straße stehen.

2015-BMW-3er-F30-LCI-Sport-Line-Facelift-28

Einen ganz ähnlichen Effekt streben die Designer mit den neuen Rückleuchten an, trotz unveränderter äußerer Form sorgt das neue Innenleben für eine grundlegend andere Optik. Die LED-gepeisten Lichtbänke im Inneren der Rücklichter sind stärker geschwungen als bisher und greifen die BMW-typische L-Form auf, die nun sowohl bei Tag als auch bei Nacht in den Vordergrund rückt.

Die bisher angebotenen Xenon-Scheinwerfer sind nicht länger erhältlich, als Alternative zu den serienmäßigen Halogen-Leuchten gibt es nur noch Voll-LED-Scheinwerfer. Die neue Lichttechnik hilft durch niedrigeren Energieverbrauch beim Reduzieren des Kraftstoffverbrauchs, dank BMW Selective Beam kann außerdem beinahe permanent mit Fernlicht gefahren werden: Andere Verkehrsteilnehmer oder stark reflektierende Schilder werden nicht angestrahlt und daher nicht geblendet, um sie herum steht dem 3er-Fahrer die volle Lichtkraft zur Verfügung.

BMW 3er Facelift 2015: Neue Motoren von 318i bis 340i

Noch wichtiger für den reduzierten Durst des BMW 3er 2015 sind freilich die tiefgreifenden Änderungen der Motorenpalette: 316i, 328i und 335i entfallen, an ihre Stelle treten die Varianten 318i, 330i und 340i mit jeweils völlig neuen Motoren. Auf Seiten der Diesel-Motoren gibt es hingegen kaum Änderungen, der B47-Motor mit 150 und 190 PS in 318d und 320d ist alles andere als eine Überraschung.

Aber zurück zu den Otto-Motoren: Der neue Basis-Benziner hört auf den Namen BMW 318i und wird vom Dreizylinder B38 angetrieben. Genau wie der bisherige 316i mit Vierzylinder leistet auch der neue Einstiegsmotor 136 PS, verbraucht im EU-Zyklus aber 13 Prozent weniger Kraftstoff. Der schwächste 3er beschleunigt je nach Getriebe und Karosserievariante in 8,9 bis 9,3 Sekunden auf Landstraßentempo.

2015-BMW-3er-F30-LCI-M-Sportpaket-Facelift-13

Ebenfalls neu im Programm ist der BMW 330i 2015, dieser ersetzt den bisherigen 328i und wird wie dieser von einem Turbo-Vierzylinder angetrieben. Unter der Haube feiert eine neue Ausbaustufe des Baukasten-Motors B48 ihre Weltpremiere, mit 252 PS beschleunigt der 330i in 5,8 bis 6,0 Sekunden auf 100 km/h. Der EU-Verbrauch konnte trotz besserer Fahrleistungen um über 12 Prozent reduziert werden.

Eine dritte Motoren-Premiere findet beim Topmodell statt, denn der 335i wird mit dem Facelift zum BMW 340i. Der stärkste Benziner unterhalb des M3 wird vom neuen Baukasten-Reihensechszylinder B58 angetrieben und schickt 326 PS an die Hinterräder. Im EU-Zyklus verbraucht der neue B58-Motor rund 10 Prozent weniger Kraftstoff als der 20 PS schwächere Vorgänger (N55).

Mit Ausnahme der jeweils schwächsten Benzin- und Diesel-Varianten 318i und 316d sind alle neuen BMW 3er auch mit dem Allradantrieb xDrive kombinierbar. Für ausnahmslos alle Motoren steht die Achtgang-Automatik von ZF optional zur Verfügung, bei den Modellen 330d und 335d xDrive kommt das intern 8HP genannte Getriebe serienmäßig zum Einsatz.

BMW 3er Facelift 2015: Neues Fahrwerk und iDrive-Update

Ein weiterer Schwerpunkt des BMW 3er Facelift 2015 liegt auf dem Fahrwerk der Münchner Mittelklasse: Der alte Abstand zur Mercedes C-Klasse soll mit der Modellpflege wieder hergestellt werden, außerdem soll der fahrdynamische Angriff des Jaguar XE abgewehrt werden. Die Botschaft ist klar: Die Benchmark der sportlichen Mittelklasse kommt aus München, daran soll sich auch nach 40 Jahren nichts ändern. Die passenden Taten zu dieser Botschaft sind straffer abgestimmte Fahrwerke mit überarbeiteten Dämpfern und eine direktere Lenkung, der Komfort soll unter diesen Maßnahmen allerdings nicht leiden.

In seiner modernsten Form präsentiert sich auch das Infotainment-System BMW iDrive, die jüngsten Hard- und Software-Versionen sind bereits aus dem 1er Facelift bekannt und versprechen noch mehr Geschwindikeit bei der Datenverarbeitung. In den ersten drei Jahren nach dem Kauf gehören kostenlose Karten-Updates “over-the-air” zum Umfang des Navigationssystem Professional.

Abgerundet wird die Modellüberarbeitung durch einige Detail-Verbesserungen im Innenraum, hochwertigere Materialien an ausgewählten Stellen sollen den Premium-Anspruch des BMW 3er F30 LCI unterstreichen. Wie spürbar diese Veränderungen sind, klären wir demnächst nach einer ersten Sitzprobe.

BMW 3er Touring F31 LCI – Facelift 2015 mit Luxury Line:

BMW 3er F30 LCI – Facelift 2015 mit Sport Line:

BMW 3er F30 LCI – Facelift 2015 mit M Sport-Paket:

BMW 3er F31 LCI – 320d Touring Facelift mit Halogen-Scheinwerfern:

29 responses to “BMW 3er Facelift 2015: Fahrwerk und Motoren runderneuert”

  1. T-Vette says:

    Tolle Arbeit! Gefällt mir richtig gut. Genau an den richtigen Stellen die Stellschrauben angezogen!

    Noch was Off-Topic: Hab gestern auf verschiedenen US-Seiten einen interessanten Teasen gelesen.

    Bald steht ja wieder der Concorso d’Eleganza Villa d’Este an. Hat jemand eine Ahnung, welche zwei “sensationellen” Konzepte BMW bringen wird? Evtl. Vorschau auf den künftigen Z5 oder der Rolls SUV?!

  2. Thomas_01 says:

    330i, da denkt man an einen geilen 6-Zylinder und dann ist nur ein schnöder 4-Zylinder drin. Schade. BMW mach den gleichen Fehler wie Audi…

  3. Sebi says:

    Gelungenes LCI und endlich Voll-LED Heckleuchten.

  4. Thomas says:

    Schön dass man auch mal die nackte Variante zeigt.
    Daran sieht man wie hässlich dieses Auto innen und aussen eigentlich ist 😀
    Mich würde doch glatt mal der Aufpreis für die LED Scheinwerfer interessieren, da man jetzt sogar das Xenon gestrichen hat.

  5. Stefan says:

    Toll! :-/ Als 3er LCI Kunde bekommt man jetzt noch vier -fünf Monate den alten 25D Motor als 1er LCI Kunde sofort den neuen mit 224 PS! Top!

    • Peter H. says:

      Der Einwand ist sicher grundsätzlich berechtigt.

      Jedoch bei Einführung der aktuellen Motoren werden nicht alle Modellreihen gleichzeitig umgestellt, die Streuung ist hierbei nicht vom Segment abhängig, soll heißen, es kam bereits in der Vergangenheit öfters vor, dass die neuen Motoren erst bei
      tieferen Fahrzeugklassen im Angebot zu finden waren.

      Da der 325d ohnehin nur eine geringe Bedeutung innerhalb der Baureihe hat, ist die zeitversetzte Umstellung nicht verwunderlich.

      Der Leistungsunterschied zum 320d ist in der Praxis nur geringfügig, der Mehrpreis an Unterhalt wie Kaufpreis rechtfertigt die Option hier kaum, wer hier spürbar mehr erwartet als der ohnehin überzeugende 320d, wählt gleich den 330d.

  6. Levi says:

    So hässlich und langweilig. Das Auto ist den Preis nicht Wert.

    • Peter H. says:

      Wäre schön sachliche Kritik zu lesen, reine Stimmungsmache ist wenig hilfreich.
      Danke für die Aufmerksamkeit.

      • Levi says:

        Meine Meinung. Ich habe auch nicht gesagt, dass es etwas anderes gibt das “besser” ist. Sachliche Gründe weswegen ich das Auto langweilig und hässlich finde habe ich auch.

  7. PHoel says:

    Mit Halos sieht es leider nicht wirklich gelungen aus, zumindest auf den Bildern nicht.

    • Pro_Four says:

      …die Halos passen einfach nicht mehr zu dem heutigen Scheinwerferdesign, find ich zumindest. Xenon ist meineserachtens Pflicht bei einem BMW!!

      Zum LCI: Das Heck ist sehr sehr lecker, die Front ist ok, kaum Änderungen, aber viel musste man ja nicht machen. Mir gefällt nach mehrmaligen sehen die freistehenden Navis immer noch nicht, ich genieße meins tagtäglich im X1 LCI 2. Fotos und einen Bericht werden mal folgen, habe viele Erkenntnisse gewonnen, positiv wie negativ.

    • hartex says:

      Die Frontansicht mit Halogen hat sich ja beim LCI nun mal überhaupt nicht geändert

  8. Bianconeri1988 says:

    Mir gefällt das Vorfacelift Modell eigentlich besser. Heckleuchten schauen gut aus aber die LED Ringe in den Frontscheinwerfern finde ich in geschlossener Form zumindest auf den Bildern deutlich schöner. Aber wirklich beurteilen kann man das sowieso immer erst wenn man ihn in freier Wildbahn sieht. Gerade BMW schafft es ja immer wieder dass das Auto in natura um Welten besser aussieht als auf Fotos.

    Damit dass die Motorenbezeichnungen noch einmal schlimmer werden war ja leider sowieso zu rechnen. Auch mit dem 3-Zylinder im 3er kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Obwohl ich 3-Zylinder eigentlich ganz cool finde passt das in so ein großes Auto einfach nicht.

    Gespannt bin ich schon auf das neue Fahrwerk und die neue Lenkung.

  9. Stefan says:

    Zum Glück haben die jetzt die Blinker in den Heckleuchten gestreckt. Sieht viel besser aus, als bei 5er/6er und 7er, bei denen der Heckblinker so dick und gedrungen wirkt! Der X5 und der X6 haben das ja bereits. Harmoniert viel besser mit den Frontblinkern. Das “wischende” Audi Blinklicht ist leider noch mal eine Klasse besser!

  10. mazo says:

    Bin auf das 4er Facelift gespannt. Das Lichtdesign des damaligen 4er Concept Coupe haben sie ja jetzt beim 3er nahezu identisch umgesetzt. Vielleicht bekommt der 4er LCI auch noch die Front- und Heckschürze des Concept Coupe? Das wäre sehr cool 😉

  11. so what says:

    weiß vielleicht jemand, wie die Farbe bei dem “BMW 3er F30 LCI – Facelift 2015 mit M Sport-Paket heißt”?

  12. Arni1981 says:

    Ich hätte motorentechnisch erheblich mehr erwartet! Benziner: evtl. einen 325i mit 245PS und der 30i eben mit 272PS….. Diesel: 325d mit 240PS (VW….), und vor allem hätte ich auf den B57-Motor gehofft, ein 330d mit 272PS und ich hätte bestellt….so bleib´ts weiterhin bei meinen 330d e91 mit N57-Motor…..

  13. e21fred says:

    Vergessen wurde auch der Lichtschalter.Er hat ein ähnliches Design wie die Klimabedieneinheit und die Audiofunktionstasten, aber immer noch eine schwarze Designumrandung und matt schwarzen Basisträger gegenüber einem silbernem Designrand auf schwarzem Glanzlack in der Mittelkonsole.
    Außen würde sowas zum Vergleich aussehen wie links Nebelscheinwerfer mit schwarzem Rand und rechts einer mit Chrom-bzw. Silberrand und sofort Spott und Hohngelächter verursachen.
    Auch scheint innerhalb der Tachoeinheit immer noch das asymetrische Zusatzdisplay verbaut zu werden. Bei Tage fällt dieser Versatz nicht weiter auf, jedoch bei Nacht wirkt die Asymetrie wesentlich deutlicher und somit billig , oder zumindest von Premium ganz weit entfernt. Ein Volldisplay wie im 5er ( oder im Wettbewerb ) scheint nicht angeboten zu werden

  14. PHoel says:

    Und keinen 6 Zylinder als Schalter. Schade 🙁

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden