BMW 7er 2015: Tacho-Display und Lenkrad des G11 enthüllt

BMW 7er, Erlkönige | 13.04.2015 von 39
BMW-7er-2015-Tacho-Display-Lenkrad

BMW 7er 2015: Innenraum mit Tacho-Display und Lenkrad enthüllt, Tacho und Drehzahlmesser kommen offenbar mit analogen und digitalen Anzeige-Elementen

Das Exterieur-Design des neuen BMW 7er 2015 ist seit Anfang des Jahres weitgehend bekannt, nun können wir auch einen genauen Blick in den Innenraum werfen. Einer unserer Leser hat kürzlich ein inzwischen gelöschtes Foto bei Instagram entdeckt, das allem Anschein nach von einem Testfahrer gemacht und bei dem Foto-Dienst hochgeladen wurde.

Zu sehen sind das Lenkrad und das Tacho-Display des BMW 7er G11 in ihrer vollen Pracht. Besonders auffällig sind die großflächigen Chrom-Elemente auf den Streben des Multifunktions-Lenkrads und das neuartige Multifunktions-Display für Tacho und Drehzahlmesser:

BMW-7er-2015-Tacho-Display-Lenkrad

Offensichtlich sind große Teile des Tacho-Instruments und auch die Zeiger als rein digitale Anzeige umgesetzt, einige Bereiche wie die Geschwindigkeits-Skala von 0 bis 210 und der Drehzahlmesser ab 1.500 U/min scheinen aber als klassisch-analoges Rundinstrument ausgeführt zu sein.

Klar ist, dass sich die digital realisierten Teile der Tacho-Drehzahlmesser-Einheit je nach Fahrmodus für unterschiedliche Darstellungsformen anbieten. Auf unseren Foto sehen wir den BMW 7er G11 ganz klar im Sport-Modus, in den Modi Comfort und Eco Pro werden die hier roten Anzeigen stattdessen Blau gefärbt sein. Die prominente Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit verschwindet dann ebenfalls.

Im Digital-Display können neben Geschwindigkeit und Drehzahl natürlich auch Infotainment-Inhalte von der Radio-Senderliste über die letzten Anrufe bis hin zu Navigations-Hinweisen angezeigt werden. Welche Vorteile die Hybrid-Lösung mit digitaler und analoger Anzeige sonst noch bietet, dürften die Münchner in den nächsten Wochen auf dem Weg zum Marktstart im Herbst 2015 noch ausführlich erläutern.

Ein weiterer Teil des Bedienkonzepts rund um eine neue BMW iDrive-Generation wurde bereits Anfang des Jahres auf der CES enthüllt, erstmals wird das Infotainment-Display in der Mitte des Armaturenbretts als Touchscreen ausgeführt sein. Obwohl weiterhin alle Eingaben mit dem iDrive-Controller erledigt werden können, soll die optionale Bedienung per Fingerzeig das iDrive-System noch intuitiver bedienbar machen.

Seine offizielle Messe-Premiere feiert der neue BMW 7er auf der IAA 2015, das Flaggschiff wird aber schon einige Zeit vorher der Öffentlichkeit präsentiert. Einen der Schwerpunkte setzten die Münchner Ingenieure auf das Thema Leichtbau, denn dank zahlreicher Carbon-Komponenten wird das Gewicht der Luxuslimousine um bis zu 170 Kilogramm niedriger als bisher ausfallen.

Neben dem kohlefaserverstärkten Kunststoff kommen auch Magnesium, Aluminium und hochfeste Stähle zum Einsatz. Reduziert werden soll das Gewicht zu Gunsten von Gewichtsverteilung und Schwerpunkt vor allem am Dach und an der Fahrzeugfront.

So soll der BMW 7er 2015 einerseits spürbar dynamischer werden, andererseits aber auch noch mehr Komfort bieten. In dieser vielen Kunden des Segments besonders wichtigen Disziplin soll der neue 7er ein mindestens so erhabenes Fahrerlebnis wie die Mercedes S-Klasse bieten.

Der Innenraum lässt sich genau wie das Exterieur stärker als bisher an die eigenen Wünsche und Vorlieben anpassen: Die Kunden dürfen sich zwischen dem BMW 7er Design Pure Excellence und dem BMW 7er M Sport entscheiden, beide Varianten unterscheiden sich deutlich voneinander und treten entweder besonders edel oder betont sportlich auf.

  • ///Martin

    Hmm, man kläre mich auf, warum man das Tacho als Hybrid anbieten sollte. 🙂 Warum ab 210 digital? Warum bis 1.500 U/min digital? Welche Vorteile hat das und für wen? 🙂

    • Shinguin

      Im aktuellen 535d beispielsweise sind sämtliche Anzeigen im Tacho digital, die Zeiger jedoch analog ausgeführt. Soweit ich mich erinnere, ist die analoge Geschwindigkeitsanzeige vollständig verschwunden und die aktuelle Geschwindigkeit wurde nur noch mit einer großen Zahl angezeigt als ich in den Sport Modus gewechselt bin. Im Eco Pro Modus hingegen verschwand der Drehzahlmesser und die rechte Nadel hat die aktuelle Ökoheit angezeigt. Das konnte dazu führen, dass die Nadel sank obwohl man mit gleichbleibender Geschwindigkeit fuhr. Zum Glück konnte man den Schabernack abschalten. Der Tacho des neuen 7er scheint mit die konsequente Weiterentwicklung hiervon zu sein…

      • der_ardt

        Ich finde rot im Sportmodus und die Skalierung allgemein eher nervig. Es wäre schön, wenn man das im iDrive wenigestens abwählen könnte.

        • Shinguin

          Tatsächlich gab es in besagtem 535d (Bj. 2013) ganz tief im i-Drive Menü versteckt eine Option, damit der Tacho in allen Modi unverändert bleibt. Diese Option habe ich auch genutzt.

          • der_ardt

            wäre auch bei mir eine wertvolle Option. Ich will den Innenraum unaufgeregt und ergonomisch, am liebsten an der Konsole alles schwarz.

            • Pro_Four

              …ganz mein Schmackes, so wenig wie möglich Knöpfe und Tasten, dafür aber eine schöne Ergonomie.

              • der_ardt

                Es müssen nicht unbedingt wenig Knöpfe sein. Die vorhandenen müssen einfach nur intelligent angeordnet sein. Frei programmierbar wäre natürlich die Krönung, aber dazu wirds wohl aufgrund von Sicherheitsbedenken -wenn überhaupt- nur eingeschränkt kommen.

        • Kann man bei allen aktuellen Modellen abwählen. Dann bleibt alles so wie es ist.

          • timbo76

            Da würde ich aber gerne mal wissen wie das geht, bzw. in welchem Menü das genau gehen soll.

            • Ich hab gerade keinen da, an dem ich das nachgucken kann. Aber das ging im Connected Drive, Einstellungen und dann die Einstellungen für den Display. Selbe Ecke wo man auch die Eco Pro Anzeigen wegschalten kann.
              (Ich bin mir da zu 95% sicher, das es an der Stelle zu finden ist)

          • der_ardt

            gut zu wissen, danke!

      • “Im aktuellen 535d beispielsweise sind sämtliche Anzeigen im Tacho digital, die Zeiger jedoch analog ausgeführt.”

        Das stimmt nicht. Wenn man das “Multifunktionales Instrumentendisplay” bestellt, ist (egal bei welcher Motorisierung) alles komplett digital. Lediglich die Chromeringe sind noch “Hardware”.

        Bei dem 7er oben hätte ich jetzt auch behauptet das alles digital ist, lediglich die anzeigen für Kühlwasser und Sprit sehen analog aus.

        • Shinguin

          Stimmt, jetzt wo du es sagst erinnere ich mich, du hast Recht.

          • MichaelMPower

            Aktuell gibt es im 5er drei verschiedene Kombis, das serienmäßige und jeweils optional die Instrumentenkombination mit erweiterten Umfängen oder das multifunktionale Instrumentendisplay.
            Mir gefällt das mit den erweiterten Umfängen am besten, da man hier viele Anzeigen im Display hat, aber es im Sport und Eco Mode nicht derart komisch aussieht

            • Ich finde das volldigitale immer noch am besten. Dann sieht man wenigstens, wenn man den Wagen in den Angriffsmodus klickt und scrollt da nicht so eine winzige Liste rechts unten durch 😉

  • timbo76

    Hmmh, den neuen Tacho sehe ich als Rückschritt. Die aktuelle, serienmäßige, Lösung mit der Black-Panel-Technologie empfinde ich als optisch hochwertigste Lösung die aktuell bei 5er, 6er und 7er angeboten wird. Die Hybrid-Lösung aus analog und dem aktuellen Multifunktionalen Instrumentendisplay finde ich nicht schön. Ein Problem des Multifunktionalen Instrumentendisplay ist, dass man eben nicht nur auf eine sportliche Ansicht wechseln kann, sondern dann auch immer entweder Motor/Getriebe und Fahrwerk sportlich abgestimmt hat, oder eben mindestens eines von beiden sportlich abgestimmt.
    Bleibt zu hoffen, dass dies später für die anderen Modelle so nicht adaptiert wird, oder das der gezeigte Tacho bereits eine Sonderausstattung ist die nicht zwangsläufig gewählt werden muss.

  • timbo76

    Habe noch vergessen zu erwähnen, dass die Menge an Chrom sicherlich dazu beitragen wird noch öfters durch die Sonne geblenden zu werden…

    • der_ardt

      du kannst auch alte Beiträge editieren 😉

  • Sebi

    Möglicherweise ist dieses Tacho-Display Serienausstattung und das multifunktionale Instrumentendisplay bleibt Sonderausstattung, denn auf den bisherigen Erlkönig-Bildern war der Tacho komplett digital.

  • Fagballs

    Ach BMW, das mit dem Touchscreen ist doch Quatsch, besonders wenn der Bildschirm dort sitzt, wo er es aktuell tut. Ich komme beim besten mit ausgestreckten Arm nicht an das Display und warum sollte man das auch tun, wenn man sowohl iDrive als auch das Stellrädchen am Lenkrad hat. Von den Tatschern auf dem Display fange ich gar nicht erst an.

    Und der Hybrid-Tacho?! Wer dachte denn, das wäre eine gute Idee und warum?

    • BMW-Fan

      Ich hab’s ja schon mal geschrieben, es ist doch nur eine ZUSÄTZLICHE ,,nette” Funktion mit dem Touch. Es wirkt auf den Kunden besser zugeschnitten, du musst bedenken dass es auch Leute gibt die genau den Touchscreen bisher vermisst haben. Der Kunde hat somit noch eine weitere Möglichkeit, wie er das Gerät bedient, und das kommt z.b. beim Autokauf (z.b. autohändler) gut an

      • Shinguin

        Wir haben diverse BMW Poolfahrzeuge in dem Unternehmen in dem ich arbeite. Beispielsweise ein 3er den jeder nutzen kann, der einen Auswärtstermin hat. Ihr werdet nicht glauben, wie viele Fingerabdrücke man immer wieder auf dem Navidisplay findet. Eine Touchfunktion scheint also gewünscht zu sein 😉

      • Fagballs

        Der Mensch ist wohl Gewohnheitstier, egal wie unnötig und unpraktisch diese Gewohnheit sein mag. Lieber weiter so machen als das zu überdenken, was man tut.

        • BMW-Fan

          iDrive touch controller bleibt ja zum glück, der ist ja auch super. Ich finde den auch sehr nützlich und würde ihn auch häufiger als touchsreen benutzen, aber bmw will (neue) kunden, und wie gesagt deshalb eben ein kleiner zusatz.

          • Fagballs

            Vermutlich hast du ja recht. Ehe der arme BMW-Verkäufer erklären muss, warum iDrive viel besser ist, gibt man dem Kunden seinen Touchscreen und legt ein Mikrofasertuch bei. *seufz*

  • Was soll der Rotz? Sieht aus wie Volvo. Rückschritt, schade. Hoffen wir mal das er wenigstens im Gesamtpaket punkten kann.

    • Wie gehabt peinlich !

      Sieht eher aus wie das Mäusekino im Opel Kadett GSi von 1989 (Typ.E).
      BMW kann eben keine Oberklasse, daher auch die Jahr für Jahr miserablen, weit abgeschlagenen weltweiten Zulassungen gegenüber Mercedes in diesem Segment.

  • B3ernd

    Ein klein wenig erinnert mich das Lenkrad an das der aktuellen S-Klasse 😉

    Dass der 7er keine überdimensionalen Dislays wie die S-KLasse hat, verwundert mich ehrlich gesagt schon etwas. Bin aber auch etwas froh, da ich diese riesigen “Flatscreens” nicht sonderlich schön finde. Wie bereits angesprochen ist die analog/digital Mischung etwas merkwürdig.

    Touchscreen finde ich persönlich nicht soo schlimm – so lange es besser funktioniert als die Varianten im Passat oder Golf, ist alles gut

  • Der_Namenlose

    Liebe Leute, manchmal wundere ich mich über Euch und auch noch über BT.

    Was für eine Diskussion! Kann sich einer von Euch tatsächlich einen 7er Tacho in dieser Form vorstellen, selbst in der billigsten Variante? Der gezeigte Tacho ist so schmal, dass selbst die Tank- und Temperaturanzeige keinen ganzen Kreis bekommen haben.
    Es kann sich nur um einen generischen Tacho handeln, der in die Testfahrzeuge eingebaut wird und in jeden so kleinen BMW rein passen soll.
    Entspannt Euch!
    (Sorry fürs Klugsch…..).

    • ///Martin

      Hmm, ich glaube was den Halbkreis betrifft widerspricht dir zumindest das Bild von den enttarnten 7er Bildern, zB: http://www.7post.com/forums/attachment.php?s=da14edcfd338a5f020077d23464afbc2&attachmentid=1137157&d=1420053855

      Auch widerspricht dem, dass ein Tacho, das nur für Testzwecke ist, ein größeres Display hat als die tatsächlich verbauten.

      Wäre mir daher nicht so sicher, bin aber gespannt auf das neue multifunktionale Instrumentendisplay.

      • Der_Namenlose

        Du hast damit recht, dass es sich um den gleichen Tacho handelt wie auf dem Bild handelt. Das sieht man auf anderen Bildern des enttarnten 7ers noch besser.
        Nur bin ich der Meinung und das habe ich damals auch geschrieben, dass es sich bei dem angeblich enttarnten 7er gar nicht um die fertige Version handelt, sondern nur um ein Modell für den Filmset von MI5. Das gezeigte Interieur ist so was von spartanisch!
        Um beim Tacho zu bleiben: der obere Chromring der Geschwindigkeitsanzeige berührt den inneren Rand der Tachofläche.
        Du hast selber oben korrekt bemerkt, dass eine Hybridanzeige keinen Sinn macht. Korrekt. Und zu dem sieht es auch wirklich besch…… aus.
        Die ersten Live-Vorstellungen für ausgewählte Kunden gab es ja angeblich bereits heute schon weltweit, auch in München. Hoffentlich wird sich der eine oder andere Teilnehmer irgendwo dazu äußern.

  • MichaelMPower

    http://www.7post.com/forums/showthread.php?t=1074249

    Eigentlich ist das Interieur eh schon bekannt…

    • 135iCoupe_N55

      jo das Interieur sieht gut aus…

  • Der_Namenlose

    Ich möchte hier keinen Link auf ein anderes Forum veröffentlichen. Daher kopiere ich einfach die ersten Eindrücke eines Teilnehmers eines Preview-Events am gestrigen Abend.
    VG
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>

    I was pleased to be one of about 70 people in the “world” this evening to view in person the new G12. Was held at a private home in Coral Gables. Out of respect to BMW, there were no photographs allowed whatsoever, and all phones and cameras where checked at the door.

    BMW has really stepped up on this car and it was worth the wait!

    I went through four 7 series since 2002 and now this is the one I have been waiting for!

    The new 2016 BMW 750 LI (G12) passes any expectation I had! It puts Mercedes S550 to shame. The exterior has an aggressive front and elegant modern rear. Incredible chrome details throughout the car inside on the dash, steering wheel, door and out. The new modern LED headlights are beautiful. It feels like a Bentley or Rolls with a sportier edge.

    But what really makes this automobile is the interior with the new highly innovative i-drive that works with hand motion, double panel sunroof that lights up, all new electronics, speakers and a real “mood-light” interior light show throughout the vehicle. (different color selections). When you press the key in the evening, you will see a light on the ground by the car, similar to a “red carpet” in the shape of the number 7. so cool!

    You can now charge your phone automatically in the center console wirelessly and when you walk away from the car, the i-drive system will remind you to take your phone. They also have the most advanced NEW drivers assistance programs in the world! If you cross the lane by accident, not only will the steering wheel vibrate to warn you but it will bring the vehicle back on your lane automatically. Just one of many new safety features available.

    The leather selection and new color ways are better quality and very refreshing! And my favorite is the new Key that gives you your mileage, gas level and more.

    Wait till you see the executive rear package with iPad like control panel, amazing built in foot rests and fold in table. You will be able to stream Netflix on the rear monitors.! The future is finally here.

    BMW are truly the innovators and just watch the followers follow!

    I have been a BMW owner since 1988 and still a loyal fan!

    • Hans

      Die Einladung dazu las sich so:

      EXCLUSIVE PREVIEW.
      YOU AND A GUEST ARE CORDIALLY INVITED TO
      ATTEND AN EXCLUSIVE INVITATION-ONLY PREVIEW
      OF THE ALL-NEW BMW 7 SERIES.

      For the first time in the history of BMW of North America, we are unveiling an all-new BMW to a select audience prior to public introduction. This unique, one-of-a-kind experience will include the reveal of the next-generation BMW 7 Series. Beverages and light hors d’oeuvres will be served.

      The event will be held at the below address. Dress is refined casual.

    • MFetischist

      Den “loyal fan” liest man raus. Mal sehen wie der neue 7er am Ende dasteht.

      • Der_Namenlose

        Das auf jeden Fall. Vor allem merkt man, dass technische Details ihn generell nicht so sehr interessieren, sonst würd er nicht einiges BMW zuschreiben bzw. überhaupt als eine Innovation bezeichnen.
        Auf der anderen Seite könnte es sein, dass es einige Innovationen gibt, die er überhaupt nicht verstanden und deswegen nicht aufgezählt hat.
        Aber alles völlig legitim. Ihm gefällt das Auto einfach gut und er wird ihn wahrscheinlich deswegen auch kaufen. Aus BMW-Sicht ist er definitiv der richtige Kunde.

        • MFetischist

          Völlig d’accord. Und natürlich sind genau das die Traumkunden für jede Marke auf der Welt. Apple lässt grüßen.

  • BMW-Sechszylinderfahrer

    Mein Gott wie hässlich! Sieht ja noch billiger aus als im aktuellen 3er oder 4er! Und ich dachte immer, BMW-Fahren beginnt halt erst beim 5er, jetzt soll das der 7er werden! Unglaublich. Könnte glatt von Bangle sein diese Instrumentenkombi! Kein Vergleich zu den schönen aktuellen mit “erweiterten Umfängen”. Muss man denn immer mit Gewalt irgendetwas gutes, liebgewonnenes und bewährtes anders machen, nur damit es “anders” aussieht? Und dann noch diese blödsinnigen Touch-, Verzeihung! Schmier-Bedienelemente für die Klimatisierung, braucht natürlich jeder! Carbonramsch, wunderbar zu reparieren und zu entsorgen dieses Gelump! Dann noch laufkulturlose 0815-Vierzylindermotörchen mit langweiligem Lieferwagensound, mein Gott nimmt das nie ein Ende mit der Banglerei??? Einfach nur ein schönes, zeitlos elegantes Auto mit Laufkulturmotoren bauen und den ganzen CO2-Schwachsinn dem primitiven Gutmenschentum überlassen, welches daran glauben will … es wäre so einfach … aber nein. Eine Verbrauchseinsparung von einem Schnapsglas Diesel auf 100 km und das auf dem CO2-EU-Idiotenpapier ist natürlich wichtig bei einem Auto dieser Preisklasse! Wer auch immer die Vorgaben gemacht hat für dieses Auto, aus Politik und Führungsriege bei BMW, sie haben für mich alle ein Rad ab!

    Früher hat man in der deutschen Automobilindustrie ein Auto mit dem Anspruch konstruiert, ein möglichst gutes und schönes Auto zu bauen, eines, an dem man sich freut, das man begehrt, eines zum “Freude am Fahren haben”. Und heute? CO2-Schwachsinn wohin man nur schaut, bodenloser Schwachsinn im Quadrat. Dazu möglichst hohe Margen für die Aktionäre als Ziel, möglichst hohes Wachstum ins vermeintlich Unendliche hinein sowie – ach lassen wir es, man wird nur depressiv.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden