Top Gear: BMW i8 und BMW M3 F80 im Jeremy Clarkson-Test

BMW i8, BMW M3, Videos | 16.02.2015 von 8

Video: Jeremy Clarkson vergleicht BMW i8 und BMW M3 F80 für Top Gear. Welchen der beiden Sportwagen bevorzugt der britischer Star-Journalist?

Betrachtet man die technischen Konzepte von BMW M3 F80 und BMW i8 fällt es schwer zu glauben, dass die beiden völlig verschiedenen Sportwagen im gleichen Jahr vom gleichen Hersteller auf den Markt gebracht wurden. Handelt es sich beim einen um eine Sportlimousine alter Schule, denkt der andere die Idee eines Sportwagens völlig neu – und setzt dabei andere Prioritäten als jedes Auto im direkten Wettbewerbsumfeld.

Auch Top Gear hat sich den beiden unterschiedlichen Münchnern nun gewidmet und den gewohnt wählerischen Jeremy Clarkson vor die Wahl gestellt: M3 oder i8, welchen nimmst Du mit nach Hause? Im Gegensatz zu vielen Theoretikern ist Clarkson beide Autos ausführlich gefahren, bevor er eine Entscheidung getroffen hat – und natürlich erklärt er im Anschluss, warum er sich wie entschieden hat.

BMW-i8-vs-BMW-M3-F80-Top-Gear-Jeremy-Clarkson-Video-Vergleich

Zur Erinnerung: Der neue BMW M3 F80 (zum Fahrbericht) wird von einem 431 PS starken Biturbo-Reihensechszylinder angetrieben und schickt seine Kraft ausschließlich an die Hinterräder. Der Anspruch ist dabei unstrittig: Der M3 will nicht weniger als die sportlichste Mittelklasse-Limousine mit uneingeschränktem Alltagsnutzen sein.

Der BMW i8 (zum Fahrbericht) verfolgt einen völlig anderen Ansatz, in seinem Heck arbeitet ein 1,5 Liter kleiner Dreizylinder-Motor. Ergänzend zu diesem Verbrennungsmotor im Heck gibt es einen Elektromotor an der Vorderachse, der den i8 so besonders macht.

Mit einer Systemleistung von 362 PS beschleunigt der i8 in 4,4 Sekunden von 0 auf 100, er kann aber auch über 30 Kilometer rein elektrisch fahren und kommt auf einen Normverbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer.

Dank seiner Carbon-Fahrgastzelle ist der BMW i8 seinem Plug-in-Hybrid-Antrieb zum Trotz nicht schwerer als der konventionell angetriebene BMW M3: Beide Fahrzeuge bringen rund 1,5 Tonnen auf die Waage.

Wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten und wünschen viel Spaß mit der jüngsten Folge von Top Gear:


bmw1 von topgear2015

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

8 responses to “Top Gear: BMW i8 und BMW M3 F80 im Jeremy Clarkson-Test”

  1. Heroin Anatol Soldier says:

    hatter räsch.

  2. der_ardt says:

    9 L Verbrauch auf den englischen Autobahnen und Landstraßen, also bei dem Fahrprofil eine Reichweite etwas über 300 km.

  3. TESTOSTERON ANABOL SOLDIER says:

    Clarkson ist und bleibt (mit Chris Harris) der beste Car Reviewer. Ich habe meine Impressionen des i8 mal unter das M4 & M3 Interview

    geschrieben, samt Bild und Grüße an euch 🙂

  4. digger says:

    sind die nordkoreaner wieder unterwegs…schön am löschen.

  5. Prakmatisch says:

    Anfangs war der M4 das schönere Auto zwischen M3 und M3.
    Je öfter ich mir aber den M3 ansehe, desto attraktiver wird “er”.
    What a beautiful car

    • der_ardt says:

      das habe ich mir schon auf den ersten Bildern gedacht. Erste M3-Reihe, bei der die Limousine besser als das Coupé aussieht. Ich finde auch bei den AG-Modellen die Frontmit M-Paket des 3ers schöner als die des 4ers

      • Fagballs says:

        Wieder einmal ein gutes Beispiel, wie sich die Geschmäcker unterscheiden 🙂 Das sich die beiden vom Nutzwert ja ähneln, würde ich den 4er GC der 3er Limo jederzeit vorziehen einfach wegen der gesamten Optik. Einen M4 GC gibt’s ja aber nicht. Wenn man keinen Alpina will, bleibt nur der M3 als nächstbeste Lösung.

  6. Fagballs says:

    Ich hätte mit einer anderen Entscheidung gerechnet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden