Absatz-Rekord 2014: BMW und MINI verkaufen > 2,1 Mio. Autos

News | 9.01.2015 von 6
BMW-M3-F80-Wallpaper-Limousine-Yas-Marina-Blau-Suedafrika-12

BMW Group Absatz 2014: 2,1 Millionen Einheiten weltweit machen das abgelaufene Jahr zum mit Abstand erfolgreichsten der Unternehmens-Geschichte

Das vierte Rekordjahr in Folge ist perfekt: Die BMW Group hat ihren Absatz im Gesamtjahr 2014 auf weltweit 2.117.965 Fahrzeuge gesteigert und den Rekord aus dem Vorjahr souverän um 7,9 Prozent übertroffen. Das starke Ergebnis wurde auch mit einer Steigerung um 15,2 Prozent im Dezember 2014 sichergestellt, allein im letzten Monat des Jahres wurden 215.217 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI verkauft.

Den Hauptanteil an den Verkaufszahlen trägt naturgemäß die Kernmarke BMW, die im Dezember auf einen Absatz von 177.954 Fahrzeugen kam und den Vorjahresmonat um 14,2 Prozent übertrag. MINI verkaufte weltweit 36.773 Neuwagen und lag damit sogar 20,7 Prozent über Vorjahr.

BMW-3er-F30-Wallpaper-1920-1200-03

Für das Gesamtjahr 2014 ergeben sich ein Verkaufsvolumen von 1.811.719 Einheiten und eine Steigerung von 9,5 Prozent bei der Kernmarke BMW. MINI liegt mit 302.183 Einheiten praktisch auf dem Niveau des Rekords aus dem Vorjahr (-0,9%) und darf sich über das stärkste vierte Quartal der Unternehmensgeschichte freuen – speziell der neue MINI Fünftürer trägt massiv zum Absatz der britischen Kultmarke bei.

Beim Blick auf die Baureihen spielte auch 2014 der BMW 3er die Hauptrolle. Im Lauf des Jahres wurden 476.792 Fahrzeuge der Mittelklasse-Baureihe verkauft, im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum entspricht das einer Steigerung um 2,0 Prozent – hinzu kommen 119.580 Fahrzeuge der neuen BMW 4er-Reihe, die technisch eng mit der 3er-Reihe verwandt ist und deren Ableger bisher zum 3er-Absatz gezählt wurden.

Beim BMW 5er konnte der Absatz 2014 um 1,7 Prozent auf 373.053 Einheiten gesteigert werden. Wesentlich zum Erfolg der BMW Group beigetragen haben auch die BMW X-Modelle, wobei vor allem der BMW X5 mit 147.381 verkauften Fahrzeugen und einem Plus von 37,4 Prozent hervorsticht. Vom BMW X4 wurden seit Juli 2014 bereits 21.688 Einheiten verkauft.

Der BMW i3 kommt 2014 auf ein weltweites Volumen von 16.052 Einheiten. Auch der BMW i8 trägt mit 1.741 Einheiten zum hohen Absatz der BMW Group bei. Erfolgreich in den Markt gestartet sind auch der BMW 2er Active Tourer und das BMW 2er Coupé, die erst im Lauf des Jahres eingeführten Modelle fanden bereits 13.091 beziehungsweise 27.933 Kunden.

Regional betrachtet liegen die Verkaufszahlen der BMW Group 2014 in den drei wichtigsten Absatz-Regionen über dem Vorjahreszeitraum. Wichtigste Region war 2014 der Heimatkontinent Europa: 913.803 Einheiten bedeuten eine Steigerung um 6,4 Prozent.

Starke Zuwächse vermeldet auch Asien: 656.395 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce konnten 2014 verkauft werden, eine Steigerung um 13,8 Prozent. Die imposante Steigerung ist auch auf den anhaltenden Erfolg in China (455.979 / +16,7%) zurückzuführen, das Reich der Mitte hat seine Stellung als größter Einzelmarkt der BMW Group damit souverän verteidigt. In Amerika wurden im Jahr 2014 insgesamt 481.056 Einheiten verkauft (+3,9%), wichtigster amerikanischer Einzelmarkt waren mit 395.850 Einheiten (+5,3%) die USA.

BMW-Group-Absatz-Dezember-Gesamt-Jahr-2014-weltweit-Verkaufszahlen

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Wir haben 2014 unser Ziel von mehr als 2 Millionen verkauften Fahrzeugen erreicht und damit eine neue Bestmarke beim Absatz erzielt. Die BMW Group konnte dabei über das gesamte Jahr und in allen wichtigen Vertriebsregionen zulegen. Die hohe Nachfrage nach dem BMW X4 und dem BMW 2er Active Tourer zeigt, wie wir mit neuen Modellen auch zusätzliche Kunden in aller Welt begeistern können. Sehr erfolgreich waren auch der BMW i3 und BMW i8. Wir sind zuversichtlich, dass wir auf diese Erfolge 2015 aufbauen können.”

Peter Schwarzenbauer (Mitglied des Vorstands der BMW AG mit Zuständigkeit für MINI, BMW Motorrad und Rolls-Royce): „MINI verzeichnete das beste vierte Quartal aller Zeiten mit einem Zuwachs von 17,2% auf 94.624 (Vj.: 80.748) ausgelieferte Fahrzeuge. Auch im Dezember erzielte die Marke eine neue Bestmarke mit 36.773 Auslieferungen weltweit (Vj.: 30.455 / +20,7%). Nach Abschluss der weltweiten Markteinführung haben die dritte Generation des MINI Dreitürers und der neue MINI Fünftürer starke Verkaufszahlen eingefahren.
Die Rolls-Royce Absatzzahlen entwickelten sich mit zweistelligen Zuwachsraten in den meisten Verkaufsregionen sehr erfreulich. Im Vergleich zum Jahr 2009 hat sich der Absatz 2014 vervierfacht.”

6 responses to “Absatz-Rekord 2014: BMW und MINI verkaufen > 2,1 Mio. Autos”

  1. quickjohn says:

    Stärkster Monat, stärkstes Quartal, stärkstes Jahr – alles worldwide und ever im Premium-Segment.

    Die BMW-Group übertrifft in 2014 auch die 2,1 Mio-Marke deutlich.

    Die Voraussetzungen für 2015 sind – bezogen auf die Produktpalette und die sich daraus ergebenden Basiseffekte – ausgezeichnet. Wie sich die Märkte entwickeln steht auf einem anderen Blatt.

    Seitens der Wettbewerber müssten die Ein-/Überhol-Zeitpunkte ggf. neu justiert werden – also ‘the same procedure as every year’.

    • Rumpelstilzchen says:

      hmmm… vll. gibt ja audi nächstes Jjahr noch mehr Rabatte als die aktuellen sagenhaften 35% auf a4 und a6 (laut ams)… wird aber auch nix nützen ;-D

      • jerryre89 says:

        Vielleicht dachten die potentiellen Kunden, dass noch die vorherige Generation verkauft wird. Optisch ist da ja kein großer Unterschied auszumachen … 😉

  2. Max says:

    BMW……BMW….the best………world..

  3. […] haben die arabischen Märkte auch im Jahr 2014 ihre Stärke bewiesen. Für die BMW Group war 2014 nicht nur weltweit, sondern auch im Mittleren Osten das vierte Rekord-Jahr in Folge – nie zuvor wurden in dieser […]

  4. […] Absatz-Rekord 2014: BMW und MINI verkaufen > 2,1 Mio. Autos, gefunden bei http://www.bimmertoday.de (2.6 Buzz-Faktor) […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden