England 2014: BMW Group UK bleibt Premium-Marktführer

News | 8.01.2015 von 1
BMW-i3-2013-London-RHD-Rechtslenker-Wallpaper-21

Neben Deutschland und Italien zählt Großbritannien zu den wichtigsten europäischen Märkten für Premium-Automobile. Nachdem wir schon gestern den Deutschland-Absatz der BMW Group im Gesamtjahr 2014 …

Neben Deutschland und Italien zählt Großbritannien zu den wichtigsten europäischen Märkten für Premium-Automobile. Nachdem wir schon gestern den Deutschland-Absatz der BMW Group im Gesamtjahr 2014 thematisiert haben, folgt an dieser Stelle ein Blick auf die Zahlen aus England: 2014 verkaufte die BMW Group 202.539 Fahrzeuge im United Kingdom und stellte damit einen neuen Absatz-Rekord auf.

Die Verkaufszahlen aus dem Vorjahr wurden um 8 Prozent und über 13.000 Einheiten übertroffen, der Marktanteil der BMW Group lag damit bei 8.18 Prozent und damit fast auf dem Niveau des deutschen Marktes: Bei uns hatten BMW und MINI 2014 einen Marktanteil von 8,9 Prozent.

2014-BMW-M4-Wallpaper-F82-Coupe-Austin-Yellow-RHD-UK-19

Den größten Anteil am England-Absatz der BMW Group hat erwartungsgemäß die Kernmarke BMW, die 2014 auf 148.878 verkaufte Fahrzeuge kam. Vergleichsweise hoch ist der Anteil von MINI: Während die Marke in Deutschland nur für rund 12 Prozent der Verkaufszahlen steht, ist in England mehr als jedes vierte Auto der BMW Group ein MINI – insgesamt 53.661 Einheiten.

Betrachtet man den britischen Premium-Markt in seiner Gesamtheit, darf sich die BMW Group wie in den USA über den Spitzenplatz freuen. Zwar liegt Audi inklusive A1 bei einer Betrachtung der Kernmarken rund 10.000 Einheiten vor BMW, gemeinsam mit MINI verfügt die BMW Group aber über einen komfortablen Vorsprung von 43.552 verkauften Fahrzeugen.

Mercedes liegt in England klar auf dem dritten Rang: Die Schwaben verkauften 2014 “nur” 124.419 Fahrzeuge in Großbritannien, hinzu kommen 4.342 Smart.

Find us on Facebook

Tipp senden