BMW i5: Brennstoffzelle aus dem Toyota Mirai für neues i-Modell?

BMW i | 21.11.2014 von 29
Toyota-Mirai-FCEV-Brennstoffzelle-Elektroauto-Fuel-Cell-04

Schon auf Basis des BMW 1er E87 wurde in München ein Brennstoffzellen-Versuchsfahrzeug gebaut, dennoch wurde das Thema Brennstoffzelle seitens der BMW Group zumindest in der …

Schon auf Basis des BMW 1er E87 wurde in München ein Brennstoffzellen-Versuchsfahrzeug gebaut, dennoch wurde das Thema Brennstoffzelle seitens der BMW Group zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung lange Zeit vernachlässigt. Zurück auf die Tagesordnung kam ein potenzielles Fuel Cell Electric Vehicle von BMW mit dem Beginn der Toyota-Kooperation, schließlich wollen die Japaner schon am 15. Dezember 2014 das weltweit erste Serien-FCEV auf den Markt bringen.

Stimmen die Informationen der britischen AutoCar, wird das Know-How des Toyota Mirai eines Tages auch im BMW i5 stecken – einem Elektroauto mit Brennstoffzelle. In der Brennstoffzelle kann Wasserstoff in elektrische Energie umgewandelt werden, diese wird zur Versorgung eines Elektromotors genutzt.

Toyota-Mirai-FCEV-Brennstoffzelle-Elektroauto-Fuel-Cell-01

Im Fall der Brenstoffzellen-Limousine Toyota Mirai, die ab Herbst 2015 auch in Deutschland erhältlich sein wird, stellt der Elektromotor 154 PS und 335 Newtonmeter zur Verfügung – und bleibt dabei natürlich völlig emissionsfrei. Die Reichweite bewegt sich auf Augenhöhe mit konventionell per Verbrennungsmotor angetriebenen Fahrzeugen.

Günstig ist der Einsatz der Brennstoffzellen-Technologie derzeit allerdings noch nicht: Als Kalkulationsgrundlage für die Leasing-Raten des Toyota Mirai nennen die Japaner 78.540 Euro.

Find us on Facebook

Tipp senden