Oktober 2014: BMW Group auf dem Weg zu Rekord-Jahr Nr. 4

News | 11.11.2014 von 15
BMW-4er-Gran-Coupe-F36-Wallpaper-1920x1200-08

BMW Group Absatz im Oktober 2014: Verkaufszahlen weltweit weiterhin auf Rekord-Niveau, Absatz um 11,1 Prozent auf 1.714.197 Fahrzeuge gesteigert

Mit einem neuen Rekord-Monat bei den weltweiten Verkaufszahlen ist die BMW Group in das vierte Quartal 2014 gestartet und befindet sich damit weiterhin auf Kurs zum vierten Rekord-Jahr in Folge. Weltweit wurden im Oktober 2014 nicht weniger als 184.297 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft, der Vorjahresmonat damit um deutliche 11,1 Prozent übertroffen.

Den größte Anteil der Absatzsteigerung und des Wachstums geht auf das Konto der Kernmarke BMW, die um 10,8 Prozent auf 155.120 Fahrzeuge zulegen konnte. Aber auch MINI kommt im Oktober 2014 in Schwung: 28.834 Einheiten entsprechen einer Steigerung um 13,4 Prozent.

BMW-Group-Absatz-Oktober-2014-weltweit-Verkaufszahlen

In den ersten zehn Monaten zusammen kommt die BMW Group auf ein Verkaufsvolumen von 1.714.197 Einheiten und liegt damit 7,0 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Nach 2011, 2012 und 2013 zeichnet sich immer stärker ab, dass 2014 das vierte Rekordjahr in Folge wird – die Marke von zwei Millionen Einheiten ist weiterhin in Reichweite.

Beim Blick auf die Baureihen spielte wie üblich der 3er die Hauptrolle. Seit Jahresbeginn wurden 391.441 Fahrzeuge der Mittelklasse-Baureihe verkauft, im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum entspricht das einer Steigerung um 3,4 Prozent – hinzu kommen 92.760 Fahrzeuge der neuen BMW 4er-Reihe, die technisch eng mit der 3er-Reihe verwandt ist und deren Ableger bisher zum 3er-Absatz gezählt wurden.

Beim BMW 5er konnte der Absatz um 2,8 Prozent auf 309.563 Einheiten gesteigert werden. Wesentlich zum Erfolg der BMW Group beigetragen haben auch die BMW X-Modelle, wobei vor allem der BMW X5 mit 117.418 verkauften Fahrzeugen und einem Plus von 37,9 Prozent hervorsticht. Vom BMW X4 wurden seit Juli 2014 bereits 11.416 Einheiten verkauft.

Der BMW i3 kommt seit Jahresbeginn auf ein Volumen von 12.184 Einheiten, allein im Oktober 2014 wurden weltweit 1.985 i3 verkauft. Auch der BMW i8 trägt mit 419 Einheiten zum Rekord-Absatz im Oktober bei.

Regional betrachtet liegt der Absatz der BMW Group in den drei wichtigsten Regionen auch nach dem Oktober 2014 über dem Vorjahreszeitraum. Wichtigste Region war im Oktober der Heimatkontinent Europa: 78.483 Einheiten bedeuten eine Steigerung um 11,0 Prozent, seit Jahresbeginn wurde der Absatz um 4,1 Prozent auf 741.340 Einheiten gesteigert.

Starke Zuwächse vermeldet auch Asien: 56.010 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI konnten im Oktober 2014 verkauft werden, eine Steigerung um 16,7 Prozent. Seit Jahresbeginn wurden die Verkaufszahlen um 14,5 Prozent auf 537.276 Einheiten gesteigert – eine imposante Steigerung, die auch auf den Erfolg in China (39.512 Einheiten im Oktober / +20,3%) zurückzuführen ist. In Amerika wurden im gleichen Zeitraum 380.966 Einheiten verkauft (+3,9%), wichtigster Einzelmarkt im Oktober waren mit 35.902 verkauften Fahrzeugen (+7,9 Prozent) die USA.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW): “Wir verzeichnen über unsere gesamte Modellpalette sowie in allen Vertriebsregionen eine erfreuliche Absatzentwicklung. Wir sind auf einem guten Weg, im Gesamtjahr über zwei Millionen Automobile auszuliefern und damit eine neue Bestmarke beim Absatz zu erzielen.”

Find us on Facebook

Tipp senden